Transfusion trotz Chemo?

Dieses Thema im Forum "Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen" wurde erstellt von BOBBELE, 07.07.2008.

  1. BOBBELE

    BOBBELE Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger/Praxisanleiter und freier Dozent
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsstelle
    Funktion:
    Krankenpfleger und Praxisanleiter
    Liebe Leute.Ist es wahr, das Pat., die gerade eine Chemo bekommen, keine Bluttransfusionen bekommen dürfen? Wir hatten eine Pat., die sich eine Oberschenkelfraktur zugezogen hat. Bei der Blutentnahme kamm ein Hb von 7,7 raus. Auf meine Frage ob ich der Pat, Kreuzblut abnehmen soll, wurde mir gesagt das sie eine Chemo bekommt und nicht transfundiert werden darf. Ist das richtig?
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Bobbele,

    das habe ich noch nie gehört - wir brauchen recht viel Blut und Blutbestandteile in der Hämatologie/Onkologie.
    Wollte die Patientin aus religiösen Gründen kein Blut?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. Sassi

    Sassi Gast

    Je nach Blutbild werden auch "besondere" Präparate wie zB leukozytenarme Ery-Konzentrate verabreicht.
    Vielleicht wurde der Pat aber auch in eine bestimmte Studie eingeschlossen, die eine Transfusion als Ausschlußkriterium hat. Hast Du mal auf Station nachgefragt - wieso und warum? :-)
     
  4. CorallenRot

    CorallenRot Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KiKrSr. für Onkologie
    Ort:
    um Heidelberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Päd. Onkologie & FWB
    Funktion:
    Beraten, Lehren, Begleiten
    Meinte er vielleicht, dass die Transfusionsgrenze bei onkologischen Patienten aufgrund einer möglichen Adaption eher niedriger angesetzt werden kann?

    Komme gerade vom Dienst nach Hause und habe mal wieder live erlebt, dass an einem Schenkel der Nachlauf eines 8 Tage-Blocks hängt und auf dem anderen 2 EKs tröpfeln, so hat der Bub wenigstens die paar Tage, die es bis zur Stomatitis dauern wird, die Chance, zu Hause fit und munter vom Hb her zu sein.

    @ Sassi: die EKs, die wir geliefert bekommen, sind alle standardmäßig leukozytendepletiert - könnt Ihr da unterscheiden beim Bestellen?

    Grüße!
     
  5. Sassi

    Sassi Gast

    Ja, wir können hier zw. "normalen" und "leukozytenarmen" EK´s wählen.
    Auf dem Laborzettel stehen auch noch mehr drauf - hab ich im Moment aber leider nicht im Kopf, welche "besonderen" EK´s es noch gibt. Ich schau bei Gelegenheit sonst noch mal drauf.
    Standardmäßig werden für nichtonkologische/nichthämatologische Pat immer die "normalen" EK´s bestellt.
     
  6. T.Lübbers

    T.Lübbers Newbie

    Registriert seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege / Praxisanleiter
    Funktion:
    Fachkraft & Praxisanleiter
    Hallo!
    Man sollte in der Tat recht vorsichtig mit der Indikation einer Transfusion sein! Denn in der Chemo ist das Körpereigene Immunsystem geschwächt und die Bildung der eigenen Abwehr reduziert (der Grund der Chemo -- schnellwachsende Zellen auszuschalten--).
    Wenn die Indikation zur Transfusion gestellt wurde, müssen die EK´s bestrahlt werden um mögliche Erreger sowie die vorhandenen Antikörper zu inaktivieren.

    Führt man dieses Verahren nicht durch könnte es zu einer Grav versus host Reaktion kommen!

    MfG Thomas
     
  7. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Was ist das?
     
  8. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
  9. CorallenRot

    CorallenRot Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KiKrSr. für Onkologie
    Ort:
    um Heidelberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Päd. Onkologie & FWB
    Funktion:
    Beraten, Lehren, Begleiten
    @ Thomas

    Hatte "GvH" im normalen Transfusionsalltag noch nie verwendet gehört.

    Mag aber auch daran liegen, dass nur bestrahlte (und leukozytendepletierte) Produkte an unsere kleinen und großen Patienten gelangen und somit es gar nicht zu solchen Konstellationen kommen kann.
    Wieder was gelernt - Danke!

    :thinker:
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Könnte man die Einheit erfahren?


    Elisabeth
     
  11. Bume

    Bume Newbie

    Registriert seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Weiden i.d. Opf.
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastro-Enterologie + Onkologie
    Also bei uns wird, wenn die Onko-Patienten kommen, erst mal Blut abgenommen, wenn der Hb zu niedrig ist, bekommen die erst EKs und dann Chemo
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft

    Deinem Zitat zufolge wird es wohl um g/dl gehen, meinst nicht?! ;)
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Sicher?

    Elisabeth
     
  14. Sassi

    Sassi Gast

    Ich muß Maniac da recht geben - ansonsten, warum ist das jetzt so wichtig?
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ganz einfach, weil der Wert von 7,7 erst mal nix aussagt.

    Elisabeth
     
  16. Sassi

    Sassi Gast

    in dem oben geschilderten Zusammenhang kann man sich aber denken, dass Pat einen erniedrigten Hb hat :emba:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Transfusion trotz Chemo Forum Datum
Transfusion: was wird dokumentiert? Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 09.03.2011
Transfusion unbrauchbar Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.12.2010
Trinken während einer Bluttransfusion? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.04.2010
Unterschiede Transfusion und Infusion! Fachliches zu Pflegetätigkeiten 06.08.2009
Richten einer Transfusion Fachliches zu Pflegetätigkeiten 15.07.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.