Transfer Bett-Rollstuhl

Dieses Thema im Forum "Arbeitshilfsmittel" wurde erstellt von SrLisel, 02.11.2002.

  1. SrLisel

    SrLisel Newbie

    Registriert seit:
    02.11.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen !
    Ich suche nach Tipps wie ich meinen Patienten der vollbeatmet und keinerlei Körperkontrolle hat am besten vom Bett in Rollstuhl mobilisieren kann ?? Hat jemand erfahrung mit Lifter der für Leute ohne Kopfkontrolle geht ? Bei dem letzten den wir probiert haben flog der Kopf nach links und rechts....
    Bisher setzen wir ihn mit Hilfe eines Tragetuchs das unter ihn geschoben wird um aber das ist nicht die ideale Lösung und mann muß immer zu zweit sein und recht kräftig sein !!
    Freu mich auf Tipps :-)
    Grüßle Sr Lisel :wink:
     
  2. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi,

    ich könnte mir vorstellen, dass der Patient ein Korsage trägt. Mit dieser Korsage ist der ganze Körper stabil . Der Halswirbelbereich wird damit verstärkt und unterstützt, so kann der Kopf nicht nach vorne oder hinten kippen ! Ich habe so eine Korsage zwar noch nicht eingesetzt aber habe sie schon bei Patienten gesehen die im Rollstuhl saßen.

    Kennst Du so eine Korsage ???

    Ich versuche mal ein Bild zu finden !
     
  3. SrLisel

    SrLisel Newbie

    Registriert seit:
    02.11.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Du
    Ich hab an so was auch schon gedacht aber !! Ich glaub das wird nicht gehen da der Pat. nicht mit der Korsage stundenlang sitzen kann und im sitzen du sie nicht ausziehen kannst. Außerdem bringt es mir in dem moment auch nicht viel wenn er stock steif ist wenn ich ihn in dem Hebelifter oder so habe !
    Aber ich habe auch sehr wenig erfahrung mit Korsagen und vor allem nur schlechte. Angefangen von sehr starken Druckstellen über noch mehr bewegungseinschränkung und schwitzen im Sommer. Außerdem ist nicht zu vergessen das der Pat. beatmet ist und wenn dann die korsage auf die Lunge drückt........?????
    Also ich weiß nicht ob das ne Idee währe aber klar kommt bestimmt auf nen versuch drauf an. hast Du vielleicht ein Bild ???
    Ich bin gespannt oder vielleicht noch weitere Ideen oder Ideen zu einem Lifter ??
    Es gibt doch recht viele Beatmete Patienten meint ihr die werden nie mobilisiert ?????
    Dank Dir Sr Lisel :P
     
  4. -yvo-

    -yvo- Stammgast

    Registriert seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
    Funktion:
    stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
    hallo lisel...dein beitrag ist zwar schon ne weile her und ich hoffe ihr habt mittlerweile eine lösung gefunden...aber trotzdem meine antwort zu deinen fragen.
    ich arbeite auf einer station für rückenmarksverletzte und querschnittgelähmte...somit auch viele patienten ohne irgendwelche funktionen und gelegentlich auch beatmete patienten.
    lifter mit liftertuch ist schon gut und richtig und für den kopf gibt es eine ganz einfache lösung: kampkragen!
    um beatmete patienten zu mobilisieren muss man zwangsläufig zu zweit sein....alle andern gehn mit dem richtigen kniff auch alleine. wobei man wenn man die möglichkeit dazu hat dann doch sehen sollte das man zu zweit liftet.
    die idee mit der korsage finde ich keine gute lösung...versuchts mal mit einem kampkragen oder einer ähnlichen ausführung die die hws stabilisiert....kann auch nach dem liften ohne probleme wieder abgenommen werden.

    und zum richtigen liften...bestellt euch auf jeden fall nen vertreter auf station der auch dies mal zeigt....deinem post nach hört sich dies nach einem sehr abenteuerlichen versuch auf eigene faust an.
     
  5. SrLisel

    SrLisel Newbie

    Registriert seit:
    02.11.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo yvo,
    stimmt der beitrag ist schon eine weile her aber immer noch aktuelles Thema. Wir haben in der zwischenzeit einen Lifter mit einem Tragentuch ausprobiert der hinten eine verstärkung drin hatte für Rücken und Hals. leider sind die Lifter recht groß und es ist schwer den Pat. wenn er "hängt" ohne großes schaukeln zum Bett zu transferieren. mann braucht viel Platz. Ich muß dazu sagen das es da um die häusliche Pflege handelt und der Pat. zu hause ist. Das mit dem Tragetuch ging wie gesagt nur der Platz war ein Problem nun ist es so das wir über einen Deckenlifter nachdenke.
    Zuerst aber mal Danke für Deine Nachricht! Was ist ein Kampkragen ???
    Das kenn ich nicht oder ist das eine Art Halskrause ? Es ist richtig das man zwangsläufig immer zu Zweit sein muß beim transfer was schade ist den es schränkt den Pat. ein in seiner flexibilität, gerade zu hause.
    Aber man muß zu zweit sein den man kann sich nicht auf Schläuche von der beatmung und um die Maschine und um den Pat. selber kümmern.
    Natürlich hatte wir einen Vertreter zu hause der den Lifter gezeigt und eingewisen hat aber man ist dann zum testen die Wochen ja alleine und nur von einmal mit dem vertreter kann man sich keine Meinung bilden.
    Dank Dir für Dein intresse und ich würd mich freuen nochmal von dir zu hören..... :roll:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Transfer Bett Rollstuhl Forum Datum
Transfer/"Umbetten" von Verstorbenen Ausbildungsinhalte 29.07.2010
Transfer vom Bett auf den Sitzstuhl - Unterschiede ? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 30.11.2006
Transfer Bett - Stuhl und zurück: Tipps dazu? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.12.2004
Transfergürtel Arbeitshilfsmittel 06.01.2016
Transfer bei Pflegestufe 3+ Außerklinische Intensivpflege 05.08.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.