Trachealkanülenwechsel?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

pflegeschüler1988

Poweruser
Mitglied seit
02.02.2006
Beiträge
543
Alter
31
Ort
Nieder-Olm
Beruf
Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
Akt. Einsatzbereich
Anästhesieintensiv
Hallo,

meine Frage wenn ich der Meinung bin das das Tracheostoma so verstopft ist, das das alleinige wechseln der Kanüle keinen Sinn macht und ich erst die Kanüle raushole und dann mit einen Trachelspreirzer die Trachea spreize, absauge, dann den normalen Verband erneuere liege ich richtig oder?
 

pflegeschüler1988

Poweruser
Mitglied seit
02.02.2006
Beiträge
543
Alter
31
Ort
Nieder-Olm
Beruf
Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
Akt. Einsatzbereich
Anästhesieintensiv
Hallo,

nee gottseidank nicht.
Wenn die Kanüle schon von einem Arzt gewechselt wurde und er das weiterdeligiert, kann ich das auch machen.
Deshalb meine Frage.

SG Pfegeschüler 1988
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.389
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Pflegeschüler,

tschuldigung, aber ich verstehe deine Frage nicht. Was willst du bitte machen?
TK entfernen? Dann absaugen? und was dann? neue TK rein?

Lass mich bitte nicht verdummen.

Danke
Narde
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Hallo,

meine Frage wenn ich der Meinung bin das das Tracheostoma so verstopft ist, ...
Ein Tracheostoma kann nicht verstopfen, höchstens eine Kanüle. Wenn du davon ausgehst, dass die Verlegung in der Trachea- also unterhalb der Kanüle liegt, kann es sinnvoll sein ohne Kanüle abzusaugen. Den Spreizer brauchst du dazu nicht. Der Absaugschlauch dürfte kleiner sein als die Trachelakanüle. Achtung bei Tracheomalazie: hier würde ich stets den Arzt agieren lassen- Probleme beim Wiedereinsetzen der Kanüle.

Bei so starker Borkenbildung sollte außerdem dringend überlegt werden wo die Ursache liegt: zu geringe Anfeuchtung, Läsionen durch unsachgemäßes Absaugen usw..

Elisabeth
 

pflegeschüler1988

Poweruser
Mitglied seit
02.02.2006
Beiträge
543
Alter
31
Ort
Nieder-Olm
Beruf
Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
Akt. Einsatzbereich
Anästhesieintensiv
Hallo,

ich Depp habe mch natürlich verschieben, ich meinte die Trachealkanüle.
Problem hat sich geklärt.
Haben heute Klausur zum Thema Tracheostoma geschrieben, nach Schriftliche Prüfung Tag 2 also Pflegeplanung, Normale Pflegeplaung habe ich für 5 ausgewählte Probleme 8 Seiten, und genaue Tätigkeitsbeschreibungen 3 Seiten. Und ich fande 5 Probleme vielzuviel um ne ordentliche Planung zu machen.

LG Pflegeschüler 1988
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.389
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Pflegeschüler,

nachdem sich dein Problem geklärt hat, erlaube ich mir den Thread zu schliessen.

Schönes Wochenende
Narde
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!