Trachcare/konventionell absaugen

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von Neli, 13.06.2010.

  1. Neli

    Neli Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo/Päd Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,

    wer handhabt es wie? Wer saugt generell mit Trachcare ab und wer konventionell. Wann steigt ihr von konventionell auf Trachcare um?

    Wir saugen bisher konventionell ab. Bei extremen Ausnahmenfällen und nach langen Diskussionen mit unserem Chef dürfen wir manchmal ein Trachcare zum Einsatz bringen bei Kindern unter HFO oder NO Therapie. Argumente gegen Trachcare:
    Erhöhung von air trapping und kollabieren der Lunge wenn Absaugkatheter >50% des Tubuslumen einnimmt; dazu kommt das nicht routinierte handling was den Absaugvorgang verlängert und eventuell durch falsche Abmessung/Anwendung zu Verletzung, bzw. zu ungenügendem Sekretabsaugen führt.

    Danke!

    Gruß Neli
     
  2. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Bei den Erwachsenen Patienten die ich bisher versorgt habe, wird generell nicht mit geschlossenem Systhem abgesaugt, weil die Kassen diese Geräte ablehnen, wegen zu teuer.

    Die beiden Kinderteams in denen ich bisher ausgeholfen habe, benutzen ausschließlich trachcare zum absaugen. Wobei ich die Argumentation Eures chefarztes jetzt nicht komplett nachvollziehen kann, denn erstens kollabiert die Lunge nicht weil das Lumen des Absaugkatheters zu groß ist, sondern eher wenn zu lange mit zu hohem Vakuum abgesaugt wird zweitens wenn der Absaugk. zu klein und das Sekret sehr zähflüssig ist, wie willst du dann was abgesaugt kriegen wenn du ein zu geringes Katheterlumen wählst und drittens die Sache mit dem Airtrapping: auch hier spielt das Vakuum wieder eine Rolle mit dem abgesaugt wird und die Dauer. Bei uns ist es zum Beispiel Standard und von unseren Ärzten auch so angeordnet das bei Absaugung von Kinder, egal ob konventionell oder mit geschlossenem Systhem vorher präoxygeniert wird.
    Außerdem würde ich eher eine Vagusüberreizung als ein Airtrapp befürchten wenn zu lange, zu tief mit zuviel Vakuum abgesaugt wird.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn Kathteter zu groß im Vergleich zum Kanülenlumen hats schon das Problem, dass der Sog sich zu sehr aufbaut. Du willst ja beim Absaugen keinen Unterdruck in der Lunge erreichen.

    Elisabeth
     
  4. annawelle

    annawelle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Neli,
    auch ich kann die Argumentation Deines Chefs nicht nachvollziehen. Die geschlossenen Absaugsysteme gibt es genauso wie die konventionellen Absauger in verschieden Größen und müssen dem Tubus angepasst werden.

    Sicher ist die Anwendung etwas anders, mit der Häufigkeit kommt die Routine. Ich als relative Anfängerin im Intensivbereich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass das Absaugen mit geschlossenem System sogar einfach ist als das konventionelle Absaugen.

    Auch falsche Abmessung kann bei beiden Kathetern passieren.

    Wieviel teuerer die geschlossenen Systeme sind, weiß ich nicht genau, wir benutzen sie, wenn abzusehen ist, dass ein Kind länger beatmet ist.

    Gruß Anna
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Trachcare konventionell absaugen Forum Datum
Actimaris Wundspüllösung vs. konventionelle Lösung? Wundmanagement 08.02.2012
Magensonde nach konventioneller Cholezystektomie Pflegebereich Chirurgie 02.05.2009
konventionelle vs. dilatative Tracheotomie Intensiv- und Anästhesiepflege 07.12.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.