Totaler Frust wegen Jobsuche und ArGe...

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Nibiru, 25.03.2009.

  1. Nibiru

    Nibiru Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Altmark
    Akt. Einsatzbereich:
    leider z.Zt. arbeitssuchend
    muss mir irgendwie mal alles von der Seele reden, vielleicht kommt mir dann noch DIE Idee....

    Ich lebe in einem kleinen Kuhkaff im Norden Sachsen-Anhalts, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, die noch praktizierenden Hausärzte fast 70 sind und das nächste erreichbare Städtchen mindestens 25 km weg ist...
    2003 bin ich hier her gezogen und habe in verschiedenen Pflegeheimen gearbeitet, weil damals woanders kein Reinkommen war. 2006 bin ich kurz vor dem Burn-Out in den Mutterschutz gegangen und danach in den Erziehungsurlaub. Alles gut und alles schön. Während der Erziehungszeit habe ich gemerkt, dass mir MEIN Beruf fehlt. Mir fehlte es nicht an Beschäftigung, aber mir fehlte die Pflege, der Kontakt zu anderen Menschen (Patienten, Kollegen,...). Also habe ich meine Tochter irgendwann in der Krippe angemeldet und bin auf Jobsuche gegangen..........
    Aber: ein kleines Kind, der Partner selbständig und permanent auf Montage = kein Schichtdienst mehr möglich, Wochenende nur sporadisch, da die Arbeit meines Mannes nicht immer langfristig planbar ist
    ---> Jobchancen gleich null

    Irgendwann hat es geklappt und ich konnte in einer Fördergruppe für geistig und mehrfach behinderte Menschen arbeiten (Zeiten: Mo- Fr 7.30- 16.00) Super! Der Spaß an meinem Beruf kehrte zurück und ich bin in dieser Zeit aufgelebt, wie schon lange nicht mehr... War ja auch zu schön um wahr zu sein: Job klasse, Kollegen klasse, Verdienst stimmt, Zeiten passen. Leider war es nur als Krankheitsvertretung :cry:

    In Leitungspositionen kommt man nicht rein, weil keine Weiterbildung, die die ohne Weiterbildung einstellen würden und die WB auch finanzieren würden sind z.Teil ambulante Pflegedienste, aber dafür fehlen mir leider die nötigen 2 Jahre Berufspraxis in der ambulanten Pflege, die ich mir nicht aneignen kann, wegen Wochenenddiensten und Dienstbeginn um 5.15 Uhr beim 1. Patienten (!!!!!augenroll).

    Dann klingelte es in meinem Gehirn - Hausarztmangel, ländliche Gegend, da war doch mal was mit nem Modellprojekt: "Gemeindeschwester Agnes" - ran an den Rechner Infos suchen... hab ich auch gefunden und mich tierisch gefreut, bis ich die Weiterbildungsvoraussetzungen gelesen habe: mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einer Hausarztpraxis :eek1: - es ist doch zum k.......

    Dann habe ich nette Vermittlungsvorschläge vom AA bekommen. Einen Job bei seelisch Behinderten nach Sucht - Zeit wäre passabel gewesen, aber 35h/ Woche für 1100,- Brutto und die Verpflichtung zur Weiterbildung in der Freizeit, vorort versteht sich - und mein Kind??? Hänge ich dann solange in den Rauch......
    Jedenfalls redete die Einrichtungsleitung beim VG von nem 400,- € Job - bei nem Arbeitsweg von 40 km (einfach)??? Mit 7h kann ich Sie nicht einstellen, wenn Sie nicht schichten können. - Gut, dann nicht, erledigt - denkste! Einen Tag später ruft mich die AA an: Mensch, das Gespräch ist ja richtig klasse gelaufen für Sie! - :gruebel::gruebel::gruebel: Ahja? Naja, 400,- €- Basis kann ich mir eigentlich nicht wirklich vorstellen... - 400,- €? Nein! Sie werden voll eingestellt mit 7 h.
    ----- Bin ich irgendwie im falschen Film? Alzheimer? Hörschaden?

    Ambulante Pflege:
    Haben mir gesagt, Dienstbeginn 5.15 Uhr - geht nicht - Vorstellungsgespräch beendet --- am Nachmittag klingelte mein Telefon, eine Dame von der AA: Ich habe alles mit Ihrer zuständigen Agentur geklärt, das geht dann klar mit der Probewoche. - Probewoche???? :eek1::eek1::eek1: Aha,... wann, wo? - Ach sie wissen noch nichts? Dann sag ich dem AG er soll sich mit Ihnen nochmal in Verbindung setzen...
    ---- Scheine doch an Alzheimer oder an Hörschäden zu leiden :cry:
    Schön, die wissen aber noch nicht, dass ich am We nicht arbeiten kann, denn dazu kam es in dem Gespräch ja gar nicht mehr. Vor allem nichts geklärt - Lohn, wieviele Stunden soll ich arbeiten, muss ich mit meinem privaten Fahrzeug fahren, usw..... Feine Sache, wenn ich es ablehne, wird mir das ALG gestrichen...

    Man, ich will doch nur Arbeit, die mir ein bißchen Spaß macht und mit meiner Familie unter einen Hut passt......... Hat von euch vielleicht jemand eine zündende Idee, wie ich mich vom Schichtdienst distanzieren kann? Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben.....

    Romanende :cry:
     
  2. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Neben der Krippe wirst Du wohl auf einen Babysitter zurück greifen müssen oder Tagesmutter.

    Ob es dir Kosten deckt mit dem was Du verdienst steht wo anders.

    Ich habe 4 Kinder und bring sie unter damit ich zumindest 50% arbeiten gehen kann. Ist ein organisatorischer Aufwand aber machbar.
    Ich arbeite 3-Schicht ohne Schicht hätte ich gar keine Arbeit. Kenn eigentlich so gut wie kein AG der sich auf solche Zeiten wie Du brauchst spezialisiert hat außer evtl Funktionsbereich.
     
  3. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Was ich grad nicht versteh wenn Dein Freund selbständig ist wie kommst Du zur ArGe? Er muß Dich doch dann mit finanzieren selbst wenn Ihr zusammen wohnt.
    Wie dem auch sei die ArGe muß Dir sogar einen Zuschuß zahlen bezüglich der Kinderbetreuung bzw frag auf dem Jugendamt nach, auch bezüglich einer Tagesmutter können die Dir da helfen.
     
  4. Choc

    Choc Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Sachsen
    Hey, ich hab meine Ausbildung im KH angefangen , da war meine Kleine ein Jahr alt. Weiß also, dass es nicht ganz einfach ist.
    Aber gerade deshalb muß man halt n paar Kompromisse eingehen.
    Das mit der Betreuung von Suchtkranken klingt doch recht interessant. Gut, das Gehalt is nicht dolle, aber dafür scheints ja von den Zeiten her zu passen. Und wenn sie dir Fortbildungen angeboten haben - damit wärst du dann besser qualifiziert und das würde ein höheres Gehalt rechtfertigen. Vielleicht lassen sie auch über eine Erhöhung nach der Probezeit mit sich reden.:deal:
    Ich komm aus Sachsen,wahrscheinlich ähnliche Gehaltssituation wie bei Dir in Sa-An.
    Ansonsten wg. der Gemeindeschwester vllt. mal bei der Arge nachhaken...
    Wenn gar nix geht, schon mal über einen Umzug nachgedacht?:gruebel:
    LG und viel Glück
     
  5. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Jo, manchmal hilft das :-)

    Sorry, da mußte ich ein wenig lachen - also bei dem "doch nur" :lol:

    Wer will das nicht ? Ich bin seit 10 Jahren alleinerziehend und war es davor de facto auch (Gatterich mit Bereitschaftsdiensten und Rufbereitschaften). D.h. hier in D- bei unserer Situation in der Kinderbetreuung und am Arbeitsmarkt: man nimmt den Job, der zu haben ist und zur Not noch einen zweiten dazu (ich jedenfalls) und hält die Klappe ;). (das ist jetzt kein Rat an Dich sondern einfach nur Realität - vermutlich nicht nur meine).

    Idee aus dem Schichtdienst raus: fällt mir für Dich jetzt erstmal nur der MDK ein; da wärst Du in aller Regel aber Honorarkraft mit Werkvertrag - das rechnet sich i.d.R. nicht (schon gar nicht im Vgl. zu ALG I), da Du dann Deine Sozialversicherungsbeiträge selbst entrichten darfst. Mehr dazu hier im Forum und sonst auch gern per PN.

    Ansonsten vll. noch als Betreuungskraft für Demenzkranke? Allerdings wird es da sicher auch finanzielle Einbußen geben.

    PDL in der amb. Pflege: mitunter lässt sich da was machen bzgl. der fehlenden 2 Jahre Erfahrung - hier müßte sich der AG sich an die Stelle richten, mit der der Versorgungsvertrag geschlossen wurde (i.d.R. die AOK). Gerade wenn die Stelle sonst nicht zu besetzen ist, sind hier auch Ausnahmen möglich.

    Ansonsten: Keep on running :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Totaler Frust wegen Forum Datum
Mein erster praktischer Einsatz ist ein totaler Flop... Talk, Talk, Talk 02.12.2011
Hypocalciämie nach totaler Thyreodektomie Pflegebereich Chirurgie 23.05.2005
News Ethikrat-Empfehlungen: Nicht nur Frust und Ärger im Klinikalltag! Pressebereich 02.05.2016
Frustriert in der Notaufnahme Fachliches zu Pflegetätigkeiten 01.12.2015
Neue Arbeitsstelle: Frustriert nach Gespräch mit Stationsleitung Pflegebereich Innere Medizin 24.11.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.