Tokolyse - dringende Frage, bitte antworten

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von Hasebmp, 10.07.2007.

  1. Hasebmp

    Hasebmp Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    an der Ostsee
    Hallo,
    ich bin Schülerin im 2. Lj. und zur Zeit auf der gynäkologischen Sation eingesetzt. Heute wurde mir dann erklärt wie man eine Tokolyse vorbereitet. Und zwar sagte die Schwester das ich eine Ampulle Magnesium und eine Ampulle von diesem Medikament (hab ich grad vergessen) auf ner 50er Perfusorspritze mit Aquadest aufziehen muss. Leider konnte sie und auch die anderen Schwestern auf der Station mit nicht beantworten warum es mit Aquadest aufgezogen wird und nicht mit NaCl!? Meine Frage also an euch?Warum Aqua dest und nicht NaCl? Was würde passieren wenn ich es mit NaCl aufziehen würde! Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!! Im Internet hab ich dazu leider nix gefunden.

    Lieben Dank schon mal und liebe Grüße an euch alle :P
     
  2. Skuld

    Skuld Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, Krankenpflegehelferin, Krankenschwester und Wundexperte ICW
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Elternzeit
    Hallo!

    Hast du schon mal den Beipackzettel zu Rate gezogen?
    Meist ist es so dass die Medikamente bei der falschen Trägerlösung verklumpen, die Wirkung eingeschränkt ist usw.
    Vieleicht kannst du dich auch an die Stationsleitung oder den Arzt wenden?
    Ist aber schon komisch dass die Schwestern das nicht wissen, aber wenigstens geben sie es zu und erzählen dir keinen Schmarrn.

    Grüsse von Skuld
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung

    Unter diesem Aspekt erscheint die korrekte Antwort auf diese Frage unmöglich.

    Elisabeth
     
  4. sisterNic

    sisterNic Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Rettungssanitäterin
    Ort:
    Dachau
    Hallo ihr Lieben..

    nachdem es ja nun nicht mehr so viele Möglichkeiten bezgl. Medis zur Wehenhemmung gibt, gehe ich nun mal davon aus, dass es sich um Partusisten handelt.

    Der einzige Grund, der dafür plausibel wäre, dass man es mit Aquadest und nicht mit NaCL gibt, ist folgender:

    Sollte es nicht Partusisten sein, dann steht noch Tractocile zur Wahl.

    da steht dann dieses:


    Denk mal, da gilt dann sicher das Gleiche wie bei Partusisten.

    Nämlich, dass die Patientinnen zuviel Salz bekommen.

    Ein Salzion bindet 2 Wasserionen.
    Ergo: Zuviel Wasser wird im Körper eingelagert.
    Und dass kann ne Schwangere nicht gebrauchen.

    Hoffe geholfen zu haben.

    LG und einen schönen Abend

    Nic :flowerpower:
     
  5. Hasebmp

    Hasebmp Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    an der Ostsee
    Danke Sister Nic, deine Erklärung klingt für mich sehr plausibel. Und das Medikament was ich meinte ist wirklich Partusisten. ;) Also vielen lieben Dank, meine Frage ist jetzt geklärt! :-) Wie gut das es dieses Forum gibt...
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,
    wenn ich mich mal einmischen darf, nachdem es im Perfusor aufgezogen wird, denke ich sind die 50ml sicher nicht das Ausschlaggebende Problem.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,
    die antwort liegt doch auf der hand es geht nicht um das Medikament, sondern um das Magnesium.
    Neheme an das Magnesiumsulfat ist und Chloride mischt man nicht mit Sulfate sondern mit Aqua!
    Weil es bei Sulfate + Chloride zur ausflockung kommt.

    Gruß TinaG.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo TinaG,

    laut Beipackzettel von Magnesium darf dies problemlos in NaCl 0,9% verabreicht werden.

    Was ich aber jetzt nicht sagen kann, ob sich die beiden Wirkstoffe zusammen in NaCl vertragen.

    Vielleicht sollte sich die Themenstarterin mit dem Apotheker kurzschliessen, bekanntlich ist dieser für solche Fragen kompetent.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  9. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Mal abgesehen davon gehören zwei unterschiedliche Medikamente nicht in eine
    Perfusorspritze, denn das Herstellen neuer Medikamente ist den Apothekern
    vorbehalten.
    Und: Die ganzen Intensivpatienten kriegen Unmengen von NaCl Perfusoren und
    Beimischungen und müssten ja so theoretisch ein enorm hohes Natrium haben.
     
  10. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo Touhy,

    sicherhast du recht das auf Intensiv viel mit NaCl aufgezogen wird. Aber wenn Pat. ein hohes Natrium hat muss man die Sachen dann mit Aqua aufziehen das steht dann auch für den jeweiligen Pat. auch auf seiner Kurve.
    Und das mit dem es gehört nur ein Medikament in eine Spritze funktioniert auch fast nur noch in der Theorie. Ansonsten hätte man nicht z.B. den Würzburher Schmerztropf entwickelt da kommt Novamin, Tramal und Vomex rein, oder Donnertropf Neostigmin+ MCP+ Panthenol und so weiter und so weiter.

    gruß TinaG.
     
  11. annawelle

    annawelle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Da hat wohl jede Abteilung einen etwas anderen Standard...
    Bei uns wird die Toko mit Partusisten in NaCl0,9% oder Glucose 5% oder RiLac gemacht, Mg geben wir seid einiger Zeit oral.

    Gruß Anna
     
  12. jule-rimini

    jule-rimini Newbie

    Registriert seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Rotenburg a.d. Fulda
    Also wir verwenden Patosisten 8 Ampullen in 1000 NaCl über einen Tropmaten Tropfenzahl je nach wehen...
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was ist ein Tropmat?

    Elisabeth
     
  14. Sathena

    Sathena Newbie

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    arbeite zur Zeit auf der Entbindungsstation und bin erstaunt über die unterschiedlichen Medikamente was die Vorbereitung einer Tokolyse betrifft.

    Bei uns werden 2 Ampullen Partusisten
    2 Ampullen Verapamil
    mit Kochsalzlösg. gemischt.
    und über einen Perfusor infundiert.
    Mg geben wir Oral.


    Liebe Grüße Sathena
     
  15. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    bei uns 4 amp. partusisten + 2 amp. belec zok. + kochsalzlösg.
    mg bei uns auch oral!

    und vor jeder tokolyse wird ein EKG geschrieben!!!

    finde es auch merkwürdig das es so viele verschieden dosierungen der tokolyse gibt!
     
    #15 Karo6, 07.10.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.10.2007
  16. beccs

    beccs Newbie

    Registriert seit:
    26.03.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin Kinderkrankenpflege
    In der Packungsbeilage von jedem Medikament steht mit was es gelöst werden soll oder kann.
    Ich denke, dass du deshalb aqua nehmen solltest.
    Aber schau doch am besten nochmal nach

    Grüßle beccs
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tokolyse dringende Frage Forum Datum
Brauche dringende Hilfe für meine Abschlussarbeit zur Intensivsonderausbildung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 10.09.2013
Dringende Tipps benötigt Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 29.09.2011
Ich bitte um Dringende Hilfe in bereich Bewerbung !! bitte so schnell wie mörglich ! :P Ausbildungsvoraussetzungen 15.02.2011
Dringender Aufruf zu einer Typisierungsaktion Talk, Talk, Talk 11.08.2010
Schweiz Dringende Fragen zur SRK-Anerkennung Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 03.07.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.