Tod durch Heparin-Überdosierung

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Patrick4928, 11.11.2011.

  1. Mordprozess: Tuttlinger Krankenschwester freigesprochen

    Hallo,

    Vor kurzem habe ich über diesen Vorfall im Radio gehört und mich mal im Internet belesen. Sofort ist mir eine Frage durch den Kopf gegangen....
    Wie viel Heparin wurde da wohl gegeben, dass Patienten später an inneren Blutungen gestorben sind?
    Ab wann schaltet sich die Blutgerinnung ab?
    Und welche Rolle spielt, dass die Patienten frisch operiert waren?
     
  2. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Ich glaube bzw. hoffe nicht dass du hier in diesem Forum eine Antwort finden wirst.
     
  3. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Warum willst du das wissen?
     
  4. billy_batty

    billy_batty Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Physiotherapeut, Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Rehabilitation
    Funktion:
    Physiotherapeut
    Wenn ich mir den Artikel oben durchlese, frage ich mich eher warum man einen 90-jährigen noch unters Messer legen muss...?
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Warum denn nicht ??? Mich interessiert das auch...
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Kommt auf die Indikation und den Allgemeinzustand an. Warum soll ein OP-fähiger 90jähriger an einer Appendizitis sterben müssen?
     
  7. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Nicht jeder 90 jährige ist in so einem Zustand, welcher eine OP nicht mehr rechtfertigen würde. Es kommt doch immer auf die Situation drauf an. Oder würdest du das gut finden, wenn du 90 bist und man sagt dir: Ne, sie müssen jetzt leider an ihrer eigentlich gut heilbaren Erkrankung sterben, weil sie 90 sind und es sich nicht lohnt zu operieren ... Ähm, hallo???
    Zu diesem Prozess selber sage ich auch nichts, denk da hat jeder seine eigene Meinung und das ist auch gut so.
     
  8. hk-um

    hk-um Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    @ BamBamsche noch sind wir nicht so weit aber warten wir mal ab. Einer von den "Ethik" - Profs stellte einfach die Frage nach der Kosten / Nutzenrechnung. Eine Person ohne Erwerbstätigkeit bringt für die Allgemeinheit keinen monetären Rückfluss, somit müsste man aus seiner Sicht hinterfragen, ob hier eine medizinische Intervention gerechtfertigt sei.
    Als dies ein andere Ethik - Prof hörte hätte er seinen Kollegen am liebst zum Duell gefordert und nein vom ersten war dies nicht als Gedankenexperiment gemeint, sondern völlig ernst.
    Sorry aber solchen Kollegen wie dem ersten Prof wird mir übel.:wut: Als Beispiel wird von diesem Prof halt das NHS angeführt um zu erklären, dass es ja in zivilisierten Staaten schon angewendet wird.
     
  9. Electronica

    Electronica Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.09.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    Bielefeld
    Akt. Einsatzbereich:
    INT
    NHS? Was??
     
  10. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    National Health Services, das Gesundheitssystem in England.
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das ist Utiliarismus, das müsste jeder Ethik-Dozent aus dem Effeff kennen.

    Tatsächlich haben die Briten es gewagt, einen finanziellen Wert für ein gesundes Lebensjahr anzunehmen: Auf die Art können sie ausrechnen, ob sich die monetären Kosten für eine Therapie mit dem (finanziellen) Nutzen decken oder sogar noch besser.

    Inwieweit das nicht ausschließlich auf dem Papier angewandt wird, weiß ich nicht.
     
  12. bisauf

    bisauf Gast

    Inwieweit das nicht ausschließlich auf dem Papier angewandt wird, weiß ich nicht.[/quote]

    Das passt nicht so richtig in den thread. Aber jedes Gesundheitssystem hat so seine Kapazitaetsgrenzen. Und deshalb werden auch solche Berechnungen eigentlich ueberall angestellt. Das nennt man dann Priorisierung.
    In Deutschland gibt es auch eine Priorisierung. Nicht jeder Patient bekommt beispielsweise ein neues Organ. Ganz schoener Artikel darueber bei arztwicki.de
     
  13. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,

    sorry, aber untersucht man den Gerinnungswert des Blutes nicht? Und vllt ist es bei diesem Fall auch zu einem unglücklichen Zusammenspiel von Zufällen gekommen... Ich weiß nicht: Sollte der Patient dies wollen, dass man hilft, stellt sich für mich nicht die Frage des Alters... Oder?:schraube:
     
  14. bisauf

    bisauf Gast

    Es handelt sich bei der Priorisierung eigentlich eher um so Fragen wie:
    Ich habe e i n e Niere. Soll nun der 90 jährige diese bekommen oder eher doch der 20 jährige? Solche Fragen müssen täglich entschieden werden.
     
  15. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    154
    Wenn der 90- jährige Selbstzahler ist, bekommt er sie, oder?
     
  16. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Es gibt ja nun schon eine Zeit das sogenannte "Old-for-Old-Programm" um älteren dialysepflichtigen Patienten auch noch eine Chance zu geben.
    Eurotransplant- Senioren-Programm

    Ich denke Deutschland ist momentan noch entfernt von einem Gesundheitssystem wie es in GB vorherrscht.
    Langfristig gesehen muss man sich aber sicher fragen, was noch wie zu finanzieren ist und welche Einschnitte für wen vorgenommen werden müssen!
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ähm? Ich lese hier die Posts rückwärts und denke ich hab mich im Thread verklickt ... !?!


    Tod durch Heparin-Überdosierung
     
  18. Halbtagsheldin

    Registriert seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
  19. Desperatogirl

    Desperatogirl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    @maniac: Die Hälfte des Theart ist offtopic und die andere Hälfte (dazu zähle ich mich auch), kann sich nicht festlegen, wie es dazu kommen konnte. Was bei mir übrig bleibt, ist das es recht merkwürdig ist.:anmachen:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - durch Heparin Überdosierung Forum Datum
News Lilie: "Wir zahlen überdurchschnittlich hohe Gehälter" Pressebereich 14.11.2016
Magengeschwüre durch vegane Ernährung?! Gastroenterologie 03.11.2016
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016
Welchen Notendurchschnitt?!?! Ausbildungsvoraussetzungen 20.10.2016
News Kommunale warnen vor Stellenabbau in Pflegeheimen durch Pflegeberufegesetz Pressebereich 17.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.