Titel einer Hausarbeit zum Thema "Kontrakturenprophylaxe"?

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von Katja H, 01.10.2010.

  1. Katja H

    Katja H Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich hoffe Ihr könnt mit weiterhelfen,ich mache gerade eine Ausbildung zur PDL und muß eine Hausarbeit schreiben.Ich habe mir als Thema die Kontrakturenprophylaxe gewählt.Ich arbeite in der ambulanten Pflege und habe festgestellt das die meisten pflegenden Angehörige und auch der Patient selbst nicht wissen was eine Kontraktur überhaupt ist.Ich möchte im Zuge der Hausarbeit ein Infoblatt erstellen,zur Prophylaxe für die Angehörigen.Mein Problem ist ich hänge schon ewig am Titel für die Hausarbeit fest,soll ich eine These formulieren oder einfach das Thema?Das wird aber dann ein unheimlich langer Text?Habt ihr vielleicht eine Idee?Da wäre ich sehr dankbar.LG Katja
     
  2. mocksi

    mocksi Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-/Krankenpfleger, Physician Assistant
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    verschieden
    Funktion:
    Physician Assistant
    ist so ein Billig Thema echt zulässig wenn man PDL wird?

    Is nich böse gemeint, aber wenn ich mal so meine "Hausarbeiten" in meiner Weiterbildung zum Physician Assistant (was qualimässig unter PDL sein sollte^^) anschaue, dann könnt ich mir vorstellen das ein Infoblatt zu Kontrakturprophylaxe in keinster Weise irgend einen Anspruch darstellt... denn das Thema ist sicher 5 MIO. mal in 100 Sprachen durchgekaut und veröffentlicht worden...

    PS: zu deinem angesprochenen langen Text... hab gestern meine Thesis eingereicht mit 124 Seiten^^
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo mocksi,

    das "Billigthema" (wie Du es nenst) ist leider in der Forschung sehr vernachlässigt. Sicherlich gibt es x Darstellungen in Lehrbüchern....aber alleine die Definition was eine echte (!) Kontraktur überhaupt ist etc. ist im Prinzip ziemlich unscharf....

    Und ja, es gibt sogar tatsächlich Menschen an renommierten Universitäten, die sich in ihrer Promotion mit Kontrakturen befassen!

    Ausserdem geht es hier wohl um eine Hausarbeit im Rahmen einer Weiterbildung und nicht um eine Qualifikationsarbeit auf Hochschulebene.

    Also denke ich, dass Katjas Vorhaben eine gute Möglichkeit wäre, mit der Ausarbeitung auch einen Beitrag zur Verbesserung der eigenen Praxis zu leisten...
     
  4. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Auch kompliziertere medizinisch-pflegerische Probleme für Laien verständlich darzustellen gehört zu den Kernkompetenzen einer Pfegedienstleitung. Insofern ist das Thema gut gewählt. Hat ja auch einen praktischen und sofort umsetzbaren Nutzen.

    Ich würde mich auf diesen didaktischen Ansatz konzentrieren. Die Frage würde dann lauten: Wie vermittle ich Grundkenntnisse und praktische Kenntnisse an Laien?

    Wäre es zum Beipiel aus didaktischen Gründen ausreichend, Kontrakturen als Gelenkversteifungen zu übersetzen? Inwieweit ist es innvoll zu differenzieren und was muss unbedingt vermittelt werden?

    Das Ergebnis würde mich übrigens sehr interessieren.
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es geht doch net um das Aufschreiben eines Zettels. Es geht wahrscheinlich auch net um eine wissenschaftliche Abhandlung zum Thema. Wenn man auf PDL studiert wirds wohl um Projekt- und Wissensmangement gehen.

    Elisabeth
     
  6. Katja H

    Katja H Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Euch für Eure Motivation,ich denke auch das dieses Thema sehr wichtig ist und es viele Defizite gibt,auch der MDK hat sich dieses Thema zum Steckenpferd bei den Prüfungen gemacht.
    @thorstein deine Antwort hat mir auch sehr geholfen und mir noch einen Anstoß gegeben,klar kann ich über das Ergebniss berichten,auch gern als mail .
     
  7. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege
    Moin, moin!

    Relativ wenig untersucht ist der Effekt von Infomaterialien bei der Zielpopulation. Für den Fall, dass Du schon ein konkretes Propekt/Kundeninfoflyer zum Thema "Kontrakturprophylaxe" hast, könntest Du der Frage nachgehen, ob die Informationen für die Angehörigen verständlich sind. Wird überhaupt das Ziel dieses Propektes erreicht? Wie wird die generelle Aufmachung (Schriftgrösse, Bildgestalltung usw) beurteilt?

    Gruss Hartwig
     
  8. Katja H

    Katja H Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte ja im Zuge meiner Arbeit so einen Flyer erst entwickeln,der sollte einfach verständlich sein und auch seinen Zweck erfüllen.
    Finde deine Anregung sehr gut,wenn ich nochmal die Gelegenheit für eine Hausarbeit bekomme,wäre es sehr interressant mal zu forschen inwieweit so ein Flyer seinen Sinn erfüllt.
     
  9. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Das Thema an sich finde ich nicht schlecht. Es ist halt ein wichtiges Thema, auch gerade für Angehörige. Aber es kommt ja auch drauf an wie man es angeht.
    Und ich denke es wird schon wissenschaftlich sein wenn man das an der FH macht. Das Rad muss ja auch nicht neu erfunden werden ....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Titel einer Hausarbeit Forum Datum
Titel einer Hausarbeit zum Thema "Schmerzen im Alter"? Studium Pflegepädagogik 11.11.2010
Neuer Berufstitel "Pflegefachmann/Pflegefachfrau": Wie erhalte ich den? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.04.2016
Suche Suche Klinikleitfaden Pflege und andere Titel zur Examensvorbereitung Literatur und Lehrbücher 19.04.2012
Unzuverlässigkeit in Bezug auf den Titel der Krankenschwester kann das Privatleben betreffen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.04.2011
Werden die Titel in DE anerkannt? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 28.02.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.