Tips zur Erleichterung des Durstgefühls bei Patienten!

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
hi,

fast jeder Dialysepatient sagt, dass das ständige Durstgefühl ihn umbringt ! Besonders in den Sommermonaten - ich habe mal ein paar Tips dafür rausgeschrieben ! Vielleicht kann es Euren Patienten helfen !

- Zitronenstücke lutschen
- Bonbon und Kaugummi ohne Zucker
- kleine Eiswürfel lutschen (evtl. aus Tee)
- salzige Speisen und süße Getränke meiden
- Mund mit Mundspray erfrischen
- Medikamente mit dem Essen einnehmen (Trinkmenge einsparen)

- das was der Patient trinkt, sollte er auch genießen !!!!!

Wenn Ihr auch noch ein paar Tip/ Ratschläge / Kritik habt, dann schnell her damit.....kann nur Eurem Patienten helfen !!!! :D
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo Ute,

"unsere Kinder" freuen sich immer über "halb durchgefrorene" Säfte (diese sollten halt nicht zu süß sein)- vor allem im Sommer!

Gerne verwenden wir kleine Sunkist-Packerl - Tetra Pack, frieren diese ein ..... die Kinder löffeln diese dann langsam aus!

Liebe Grüße aus Wien

Gaby
 

Ingrid Jauch

Newbie
Mitglied seit
03.01.2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Ute, Weihnachten 2007 begann ich ernsthaft daran zu arbeiten, dass Problem Flüssigkeitsbilanzierung bei dialysepflichtiger chronischer NI aus einem anderen Perspektive zu sehen. Alle uns so bekannten Hilfen sind doch letzlich
relativ zu betrachten und werden seit Jahren mit mehr oder weniger Erfolg ausprobiert und letztendlich wenn der Durst kommt, wieder verworfen.
Also musste etwas "Leckeres" her. Meine Grundidee war die Herstellung eines Bonbons, denn Tabletten und Kapseln stehen ja zur genüge auf dem täglichem Speiseplan.
Kurz gesagt: Dialysepatienten, ein Nephrologe und Apotheker brachten wertvolle Hinweise ein, wir experimentierten und ich suchte einen Bonbonhersteller der unsere Problematik verstand und unser Anliegen mit allen Kräften unterstützte. Mit privaten Engagement ist es gelungen einen Dialyselutschbonbon den "DIALUBO" herzustellen. Die ersten Reaktionen unserer Patienten sind absolut positiv. Wenn Sie Interesse haben, sende ich gern ein paar Bonbons zu. Gruss Ingrid
 

curlysue23

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.07.2007
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Standort
Wien
Beruf
Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
tolle idee mit den zuckerln... gibts die in apotheken zu kaufen? immer wieder fragen pat. was sie tun können gegen das durstgefühl - außer eiswürfel lutschen! und die ergebn nach ein paar stück auch 100 ml. :trinken: :-)
 

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!