Tip zwecks Größe & Art des Krankenhauses?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Dorin, 23.01.2007.

  1. Dorin

    Dorin Newbie

    Registriert seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Aloha alle zusammen,

    schreib hier zum ersten Mal & hoffe es klappt. Bin gerade dabei meine ersten Bewerbungen für die Krankenschwesterausbildung zu verfassen. Und zwar hab ich beschlossen dafür nach Hamburg zu ziehen. Ich bin sozusagen Quereinsteigerin, da ich gelernte Jugend-& Heimerzieherin bin & nun auch schon seit vier Jahren mit Schwerbehinderten arbeite - in der Einzelintensivbetreuung. Und bin 28 Jahre jung.
    Nun meine Frage... habt ihr Info´s für mich, was in der Ausbildung von Vorteil ist, das meint, ob es "besser" ist in einem kleinen oder großen Haus zu lernen (aber auch bei was für einem Träger - privat, Uni, frei-gemeinnützige, ...) ? Frage mich auch, ob man das so pauschal überhaupt sagen kann. Bin aufjedenfall für jede Antwort dankbar!
    Speziel auch was Hamburg angeht, falls da jemand lernt(e) oder arbeitet(e).
    Möcht mich an der Uni-Klinik, den Asklepios-Kliniken & einigen Kh`s "der Freien" in Hamburg bewerben. Speziel "die Freien" sollen wohl ein sehr gutes & neuüberarbeitetes Konzept der Ausbildung anbieten - das beste in ganz Deutschland anscheinend. Und die Ausbildung in ´nem kl. Haus ist evtl. ja auch nicht so streßig - allein wegen der Größe, oder!?
    Andererseits möcht ich auch gern viel mitkriegen & weiß ja auch schon einiges von meinem jetzigen Job. Ach, wenn ich´s doch bloß wüßte...
    Außerdem wär´es auch wichtig für mich was mit Wohnheim zu finden, wo es ja sicherlich auch beträchtliche Unterschiede gibt, sofern überhaupt ein Wohnheim vorhanden ist.

    Also, wie schon gesagt würd ich mich über alle Arten von Antworten freuen- ob allgemein oder speziel zu Hamburg!

    1000 Dank schonmal im Voraus!

    Eine gute Zeit euch allen & viel Freude im Job!

    Ciao sagt Doreen...
     
  2. Brady

    Brady Gast

    Hallo Dorin,

    erstmal herzlich willkommen hier.
    Es ist immer schwer zu raten, da man oft froh ist überhaupt einen Ausbildungsplatz zu finden. OB ein kleines oder grosses Haus....da denke ich beides hat Vor- und Nachteile. Wobei von der wirtschaftlichen Lage gesehen, gehen viele Krankenhäuser in einen Verbund, das heisst sie schliessen sich zusammen um Synergie-Effekte zu nutzen.

    Gestern in einer Fortbildung wurde erwähnt, dass es noch einige Häuser geben wird die schliessen werden. Da sind diese Häuser im Zusammenschluss schon stabiler von der wirtschaftlichen Lage. Aber das alles kann man auch nicht im vornherein sagen, was heutzutage im Zuge von "Sparmassnahmen" noch alles passiert.

    Leider weiss ich nicht viel von Hamburg. Aber da schreiben Dir sicher noch Kollegen aus dem Gegend....Viel Freude hier...

    Liebe Grüße Brady
     
  3. Tinussi

    Tinussi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Dorin!

    Ich komme aus Hamburg und habe auch in Hamburg gelernt und bin im September fertig geworden. Die Kliniken, die du dir rausgesucht hast sind am bekanntesten.. desahlb haste sie dir ja auch rausgescuht, schätze ich!!
    ich persöhnlich habe in einem sehr kleinen Haus gearbeitet. Drei relativ kleine Häuser haben sich zusammengeschlossen um eine Klasse zu bilden. Die Schule war eine Kleine, die einem von den anderen Krankenhäusern angehörte.
    So gab es auch nur jedes JAhr einen Kurs mit 20 Schülern.
    Die Atmosphäre war super familiär und ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Jeder hilft jedem!!!
    Könnte ich jetzt noch mal entscheiden, so würde ich mich wieder in einem kleinen Haus bewerben. Das liegt aber vor allen Dingen daran, dass ich Unpersöhnlichkeit schrecklihc finde. Ich kann nicht sagen, wie es in großen Häusern ist, aber ich könnte mir vorstellen... jetzt mal übertrieben gesagt.. dass dort nicht mehr von Herr und Frau gesprochen wird sondern von Knie 1, Knie 2, Knie 3 und so weiter.

    zum Thema:: ich will viel mitkriegen...
    Das bekommst du... Die Ausbildungsinhalte sind die gleich und demnach musst du auch alles gesehen haben... Dafür sorgt dann dein Ausbilder....

    zum Thema: Stress...
    Ich glaube in allen Häusern ist es mehr oder weniger stressig. Du bist ja nicht allgemein in einem Haus unterwegs, sondern auf verschiedenen Stationen zu verschiedenen Einsatzzeiten. Es gibt große und kleine Stationen. Und auf jeder Station ist mal mehr oder weniger zu tun.. ICh kann mir nicht vorstellen, dass es ja wirklich aufgrund der Krankenhausgröße Unterschiede gibt.
    Also dann viel Spass beim suchen und dann natürlich auch letztendlich viel Glück!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - zwecks Größe Krankenhauses Forum Datum
Recht auf Freistellung zwecks Berufsorientierung? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 10.03.2014
Kardiologische IMC zwecks Praktikum in/um Köln gesucht Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 14.01.2012
Zwecks Aufbau einer Palliativstation (Fachkrankenschwester/-pfleger) - Raum Salzburg u. München Stellenangebote 26.07.2011
Brauche Rat zwecks eventuellem Jobwechsel Talk, Talk, Talk 13.10.2007
Suche Teilnehmer für meine Umfrage zwecks einer Facharbeit Ausbildungsinhalte 01.02.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.