Tiefenstimulation bei Morbus Parkinson

rarupu

Newbie
Registriert
25.10.2006
Beiträge
6
Hallo alle zusammen

Wir führen seit gut zweieinhalb Jahren Tiefenstimulation bei Morbus Parkinson durch, leider ist das ein Therapieansatz mit strenger Indikationsstellung und wird nur 2-3 mal im Jahr durchgeführt, haben bis jetzt wechselhafte Erfahrungen gemacht, bei manchen der totale Erfolg, gute Beweglichkeit, deutliche Tablettenreduzierung, bei anderen wiederum, gute Beweglichkeit, jedoch Verschlechterung der Sprache, was für Erfahrungen habt Ihr gemacht
MfG
rarupu
 

Humelchen

Newbie
Registriert
14.11.2003
Beiträge
12
Hi! Wie wird das denn genau gemacht?
Kann mir da nichts drunter Vorstellen.
Ist das an Physiotherapie angeschlossen?

Gruß
Humelchen
 

su81

Junior-Mitglied
Registriert
21.04.2006
Beiträge
37
Alter
40
Ort
Nähe Stuttgart
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
das hab ich ja noch nie gehört?! was ist das? was und wie wird es gemacht?
 

Penthesilea

Newbie
Registriert
18.04.2007
Beiträge
6
Alter
51
Ort
Saarland
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neurologie/Psychiatrie
Funktion
Krankenschwester
@su 81

ein Impulsgeber wird ins gehirn'verpflanzt', Pat. ist bei der OP bei Bewusstsein, muss angeben, wie es ihm geht, muss Fragen beantworten - damit wird geprüft, wie hoch die Stromstärke und wie Lage der Sonde sein soll.
Kabel werden in einer zweiten OP (schauen zuvor bei Pat aus Kopf raus) hinterm Ohr entlang in Brust verlegt, mit Kästchen verbunden. An diesem Kästchen kann Pat ( bei verantwortungsvollem Umgang) mit eigenem Gerät , ansonsten vom Doc, von aussen Stromstärke variieren.
 

Coody

Newbie
Registriert
17.05.2007
Beiträge
4
Ort
NRW
Beruf
Krankenpfleger
Hi!
wir haben schlechte Erfahrungen mit THS gemacht!
Bei den meisten Pat ist die Beweglichkeit zwar gut geworden und Medi's wurden auf ein minimum reduziert aber leider waren so gut wie alle wesensverändert (z.b. desorientiert, manisch usw.)
was sich auch nach 1-2 Jahren nach OP nicht mehr verbessert hat.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!