Thromboseprophylaxe bei Linksherzinsuffizienz und Lungenödem?

Zahara

Junior-Mitglied
Mitglied seit
27.02.2007
Beiträge
83
Ort
Berlin
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Innere
Hallo,
ich habe mal eine Frage...ist die Thromboseprophylaxe z. Beinhochlagerung, Venen ausstreichen bei einem Patienten mit Linksherzinsuffizienz und Lungenödem nicht kontraindiziert???

Das würde doch das Herz noch mehr belasten oder???
Oder gibt es irgendwelche Maßnahmen die den Blutrückfluss erleichtern ohne das Herz zu überlasten?

Habe bei google nichts genaues gefunden...

Freue mich auf eure antworten...
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Was kann zu einer Thrombose führen? Stichwort: Virchow trias - Google-Suche

Die Virchow-Trias beschreibt die ursächlichen Faktoren der Entstehung einer Thrombose bzw. einer Phlebothrombose (tiefe Venenthrombose).

Demnach wirken auf die Entstehung von Thrombosen im Wesentlichen drei Faktoren ein:

Veränderungen an der Gefäßwand
Veränderungen der Strömungsgeschwindigkeit des Blutes
Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes
Virchow-Trias - DocCheck Flexikon
Wo kann Pflege aktiv werden?
Kannst du die Beschaffenheit der Gefäßwand aktuell verändern?
Kannst du die Zusammensetzung des Blutes bezüglich der Gerinnungsparameter verändern?
Kannst du etwas für die Veränderung der Strömungsgeschwindigkeit tun= physikalische Maßnahmen?

Wo sind dir Grenzen gesetzt? Bei deinem Beispiel sind die physikalischen Methoden durch die dekomepensierte Linksherinsuffiziene begrenzt.

Ich denke, du kommst selbst auf das Ergebnis- oder?

Elisabeth
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!