Thrombose, D-Dimer und Clexane

espoir

Stammgast
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
224
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
Hallo zusammen,

wenn ein Pat v a Thrombose im Oberschenkel hat (zeitweise Rötung Innenseite Oberschenkel, Schmerzen Innenseite Bein über Knie bis in die Waden und ein schmerzhafter "Strang-Knubbel" Innenseite Oberschenkel), ohne Laboruntersuchung und ohne D Dimer Schnelltest 2 x tgl Clexane 40 sc erhält, kann man am "3.Clexane Tag" noch brauchbare Laborwerte und D Dimer Werte für Diagnose/Ausschluss Thrombose erhalten ?
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.355
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Welche Laborwerte außer dem D-Dimer meinst du?

Diagnostizieren kann man damit ja nicht. Man kann höchstens eine tiefe Thrombose ausschließen. Und das natürlich auch unter Clexane, wieso nicht?
 

espoir

Stammgast
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
224
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
Hallo :-)

mit Thrombose und Diagnostik habe ich nciht allzu viel Erfahrung. Gab es nicht mal das "Gerinnungsröhrchen" ? Dachte damit könnte man auch eine Thrombose diagnostizieren, nebst einem Doppler oder Sono.

Wegen D Dimer und Clexane: dachte Clexane könnte den Wert verfälschen.

Muss man nach einer diagnostizierten (würde nun ein D Dimer Wer ausreichen um eine Thrombose zu diagnostizieren ?) Thrombose IMMER mind 3 Monate Marcumar nehmen ?

Was mich auch verwirrt sind die unterschiedlichen Handhabungen mit bestätigten Thrombosen: manche haben strengste Bettruhe und Urokinase, manche Heparin Perfusor, anderen reicht Clexane und Kompressionwickel/-strumpf und dürfen laufen wie gehabt.
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.355
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Mit dem Citratröhrchen wird tatsächlich die Gerinnung "gemessen". Damit kannst du also schauen, inwieweit diese durch das Macrumar bereits beeinflusst worden ist. Zur normalen Diagnostik einer Thrombose bringt uns das aber nichts (später zur Ursachenforschung dann wieder...)


Die Marcumarisierung hängt von der Ursache und der Rezidivität ab. Dazu auch vom behandelnden Arzt ;)

Genau wie Bettruhe, Perfusor usw. Das macht noch jeder anders, nicht jeder ist up to date...
 

espoir

Stammgast
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
224
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
was ist denn up to date bei thrombose?
also marcumar nicht unbedingt erforderlich?
bettruhe auch nicht zwingend? kann pat normalen alltag haben mit job (viel gehen) ?
 

espoir

Stammgast
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
224
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
vielen Dank für den Link !
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Sind zwei. Ich hab vergessen eine Freizeile zwischen zu lassen. Der zweite geht noch mal explizit auf das Thema Bettruhe ein.

LG Elisabeth
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!