Thrombose beim Schlafen?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Sunnylein, 05.01.2008.

  1. Sunnylein

    Sunnylein Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen

    wahrscheinlich liegt die Frage, die ich jetzt schreibe auf der Hand aber ich kann es mir trotzdem nicht erklären:

    Warum kann man, wenn man länger fliegt eine Thrombose bekommen, jedoch beim schlafen bekommt man keine?

    Viele liebe Grüße
     
  2. Nina89

    Nina89 Stammgast

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    frisch gebackene Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Ich dachte immer, weil man beim schlafen ja liegt und so das Blut gut aus den Beinen zurück laufen kann (???).
    Im Flugzeug sitzt man und außerdem könnte es auch noch was mit dem Luftdruck zu tun haben, ist aber nur geraten :roll:
     
  3. Coco206

    Coco206 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin
    Ort:
    Ba-Wü
    Dirch das lange Sitzen im Flugzeug in den beengten Sitzreihen kann es durch das "Abknicken" der Gefäße zu einem Blutgerinnsel kommen.
    Im Schlaf ist der normale Blutfluss gewährt, daher keine Möglichkeit für eine Thrombenbildung.

    Der Luftdruck hat damit überhaupt nichts zu tun, hinzukommen als Faktor kann aber die Dehydratation durch die trockene Luft im Flugzeug.
     
  4. Nina89

    Nina89 Stammgast

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    frisch gebackene Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Gut zu wissen
     
  5. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Würde das ebenso wie mein Vorredner erklären. Beim Liegen wirkt auch die Schwerkraft nicht so starkt wie beim Sitzen.

    Wir haben einen super Merksatz in der Schule dazu gelernt:
    Liegen und Gehen ist besser
    als Sitzen und Stehen.

    Gruß,
    Lin
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Lin,
    wie gross ist denn da der Unterschied bzw. wo ist sie denn höher?
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nehmen wir mal an dein Bett ist genauso hoch wie dein Stuhl. Auf der Sitzfläche wirkt die Schwerkraft nun gleich, ABER: Deine Unterschenkel und erst Recht deine Füße sind aufgrund der kürzeren Distanz zum Erdkern, einer höheren "Schwerkraft" ausgesetzt :besserwisser:

    :engel:
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,

    immer wieder interesant hier zu lesen, was passiert wenn die Pflege Physik neu definiert:cheerlead::rofl:


    Ich muss wohl eine neue These aufstellen: Ich werde GuKP weil ich da weder Mathe noch Physik brauche:wut:

    Vielen Dank für den erheiternden Morgen
    Narde
     
  9. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo zusammen!

    Ich vermute mal, daß Lin den hydrostatischen Druckanstieg gemeint hat (Hydrostatischer Druck - Wikipedia).

    Der Unterschied der Schwerkraft im stehen oder sitzen zwischen z. B. Fuß- und Oberschenkelbereich ist vernachlässigbar klein.
    Quelle: (Erdschwerebeschleunigung - Wikipedia)

    Schönen Gruß, Gego.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Im Schlaf bewegt sich der Mensch.


    Elisabeth
     
  11. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Das Hochlagern der Beine (Winkel von 20 Grad) steigerd den venösen Rückstrom um 20 - 30%. Kontraindikation: arteriell bedingte Durchblutungsstörung.
    Dadurch wird entgegen der Schwerkraft gewirkt, da im Stehen oder im Sitzen der Körper mehr arbeiten muss, um das Blut zum Herzen zurück zu transportieren.

    Quelle: Pflege heute

    Gruß,
    Lin
     
  12. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Um nochmal Eurer interessanten Theorie zu folgen:

    Wirkt die Schwerkraft denn in größeren Höhen weniger?

    Ist die Thrombosegefahr in einer Dachgeschosswohnung geringer als im Keller?
    :lol:
     
  13. Die Massenanziehung (zwischen mir und der Erde) ist beim Fliegen wohl schon geringer, als wenn ich zu Hause im Bett liege. Ob das allerdings einen so großen Unterschied ausmacht, dass da jetzt die Thrombosegefahr steigt, mag ich nicht ausrechnen - dafür bin ich in meinem Frei heute zu faul...

    Ulrich Fürst
     
  14. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Lillebrit!

    Die Schwerkraft ist in großen Höhen geringer! (s. a. http://de.wikipedia.org/wiki/Erdschwerebeschleunigung#H.C3.B6henabh.C3.A4ngigkeit)
    Quelle: Gravitation - Wikipedia

    Allerdings: Hat die Schwerkraft überhaupt eine direkte Auswirkung auf die Thrombosegefahr?

    Ich hab' da mal was von Virchow'scher Trias gehört...

    Schönen Gruß, Gego.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Thrombose beim Schlafen Forum Datum
Therapie bei einer Muskelvenenthrombose Pflegebereich Innere Medizin 31.07.2015
Suprapubische Varikosis bei Mehretagenthrombose OP-Pflege 19.10.2014
Bei Schwangeren Thromboseprophylaxe pro und contra? Pflegebereich Innere Medizin 27.08.2014
Anti-Thrombose-Strümpfe bei mobilen Patienten?! Fachliches zu Pflegetätigkeiten 01.07.2014
Thromboseprophylaxe bei Heparinisierung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 05.03.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.