Thoraxdrainagen - womit erzeugt ihr den Sog?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von narde2003, 07.09.2008.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    auf Intensivstation, stecke ich am Wandanschluss ein und kann meinen Sog erzeugen.
    Für unsere Allgemeinstationen kenne ich unterschiedliche Arten:

    1. spezielle Saugpumpe über eine elektrischen Anschluss
    2. Über Absauger die auch wieder über die Steckdose laufen

    Modell 1 ist auf einigen Stationen seit sicher 10 Jahren und länger im Einsatz.

    Modell 2 auf anderen Stationen, grosser Nachteil, der Geräuschpegel, ausserdem sind die Absauger in der Regel nicht für Dauerbetrieb zugelassen.

    Wandanschlüsse für Vakuum sind auf unseren Allgemeinstationen leider nicht vorhanden.

    Wie erzeugt ihr den Sog?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  2. morphine

    morphine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Hamburg
    Guten Morgen!
    Gibt es nur keine Vakuum-Anschlüsse oder auch keine Druckluft-Anschlüsse? Wir schließen den Sog mittels Schlauchsystem und Manometer/"Druckumwandler" an die Druckluft an. Sekretbehältnisse sind Einmalprodukte mit integriertem Wasserschloss (leider kein Bildchen im Netz gefunden)

    Lieben Gruß
     
  3. Skati

    Skati Newbie

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester, Praxisanleiterin, Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen
    Ort:
    Heidelberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Also wir haben in jedem Patientenzimmer (Normalstation) Wandanschlüsse! Wenn es z. B. zu Untersuchungen geht werden die Patienten auf die transportable Saugung umgesteckt!
    Schönen Sonntag noch!

    Gruß Skati

    2.Teil
    Einmalprodukte mit Wasserschloß haben wir auch... find ich persönlich angenehmer als die Saugung! Zum Glück gehen die Patienten mit Saugung meist auf die chir. Stationen!
     
    #3 Skati, 07.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2008
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    wir haben nur Sauerstoffanschlüsse in den Patientenzimmern.

    Bei Transporten halten die Bülaukästen den Sog, darum geht es mir hier NICHT!

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  5. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Unsere Patienten benötigen i.d.R. nur auf der Intensivstation bzw. am 1. postOp Tag einen Sog auf der Drainage (via Vakuumanschluss). Sobald sie uns verlassen, wird der Sog entfernt. In Fällen wo der Sog belassen werden muss, gibt es im Wachzimmer einen Vakuumanschluss.

    In meinem Ausbildungskrankenhaus gab es Drainagen mit Druck-Sog-Wandler, über eine mit Aqua Dest. gefüllte Sogkammer konnte der Sog variabel eingestellt werden.

    Außerdem gab es für "aktive" Patienten ein manuelles Sogsystem, wo sie mit einer Handpumpe eigenständig Sog aufbauen konnten. Auf einer Skala war der gewünschte Bereich markiert, versuchte der Patient mehr Sog aufzubauen, ging ein Sicherheitsventil auf.
    War eine nette Sache, scheiterte aber oftmals daran, dass die Drains irgendwo leicht undicht waren und die Patienten alle 2min pumpen mussten ^,^
     
  6. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Wir haben Sauerstoff- und Druckluft-Wandanschlüsse. Wenn wir denn mal ne Thoraxdrainage haben, Druckluft.
     
  7. Spargelhuhn82

    Spargelhuhn82 Stammgast

    Registriert seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensiv
    In "meinem" Krankenhaus haben die Zimmer auf den Allgemeinstationen auch an jedem Bett einen Sauerstoff- und einen Druckluftanschluss, von daher entsteht da kein Problem. :-)
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ich seh schon, ihr habt diese Probleme nicht. Vermutlich werde ich keinen davon überzeugen können, dass diese Station auch noch mit Druckluftanschlüssen ausgestattet wird, die Umbaumassnahmen dürften etwas teurer werden. Ich kenne es auch so, dass es sowohl Druckluft als auch Sauerstoffanschlüsse gibt, nur eben auf dieser Station nicht.

    Danke für eure Angaben
    Narde
     
  9. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Vielleicht kannst Du damit noch argumentieren, daß man auch Inhaliergeräte an Druckluft anschließen kann.
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Cat,

    ist zwar OT, aber wir haben Inhalationsgeräte die kann man auch am Sauerstoff anschliessen.

    Ich denke wir müssen für diese Station einfach diese kleinen Pumpen nachkaufen, ist garantiert billiger als ein Haus das unter Denkmalschutz steht mit neuen Leitungen für Druckluft zu versorgen.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  11. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Wir haben nur so Sugies.
    Mega alt aber an der Wand können wir nicht die Stärke einstellen.
    Die Pumpen sind sehr laut.

    Name weis sich leider nich, sorry.
     
  12. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo narde2003!

    Ich habe bisher 3 verschiedene Arten erlebt:
    Auf unserer "alten" Station hatten wir druckluftbetriebene Saugungen, die über einen Druck/Sog-Wandler im Gerät den Sog erzeugten. (...sahen schon ziemlich "museal" aus... Mehrwegauffanggläser, kein Wasserschloß, Sogregelung "nach Gefühl"...)

    Vor dem Umzug auf unsere "neue" Station kam dann die Diskussion auf, wie wir dort unsere Saugungen betreiben sollen, da dort nur Vakuum- und Sauerstoffanschluß vorhanden ist. Zunächst hieß es, daß die "alten" Saugungen am Sauerstoffanschluß weiterbetrieben werden sollten, dann wurden uns aber doch neue Vakuumanschlußstecker gegönnt. Jetzt betreiben wir damit die "normalen" Bülaukästen.

    Dann haben wir noch eine Elektro-(akku-)saugung (aber nur für Transporte, da nicht für Dauerbetrieb zugelassen).

    Schönen Gruß, Gego.
     
  13. badewaynie

    badewaynie Newbie

    Registriert seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie/Onkologie
    hi,
    also bei uns laufen die bülau riesenkästen auf den peripheren stationen meist ohne zusätzliches gerät, weil der sog auch durch die atmung des patienten hergestellt werden kann.

    liebe grüße
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    kannst du mir das mal erklären, wie das funktioniert?

    Schönen Tag
    Narde
     
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wenn wir von denselben Dingern reden, geht das mit Sicherheit NICHT!

    Fänd ich aber gut ;) (Perpetuum Mobile)
     
  16. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Also bei uns gibts in jedem Zimmer O2, Druckluft und Vakuum. Die Ausstattung ist wahrscheinlich auch nur deshalb so, weil wir ne Lungenfachklinik sind.
    Wir haben dann Anschlüsse fürs Vakuum und da ist ein Manometer dran und der Sog freiwählbar. Da ist dann ein Einmalsystem dran angeschlossen mit Wasserschloss.
     
  17. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft

    Vielleicht meint er die Versorgung eines Pleuraergusses, bei dem nicht aktiv gesaugt wird, sondern die Schwerkraft die Arbeit übernimmt. Dafür kann man eine normale Bülau nehmen und nur das Wasserschloss füllen. Sog ist natürlich keiner drauf, ablaufen tut es trotzdem.
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    nachdem ihr mir nicht wirklich weiterhelfen konntet, bin ich nun doch fündig geworden. Es gibt Drainagesauger, an die man Thoraxdrainagen anschliessen kann.

    Diese Geräte sehen aus wie "normale, fahrbare" Absauger, haben jedoch eine andere Sogleistung.

    Gibt es unter anderem von der Firma Atmos oder Maquet.

    Dennoch danke für eure Ratschläge

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  19. Nicky117

    Nicky117 Newbie

    Registriert seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Minden
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Huhu! :-)

    Auch wir hatten damals auf der Pneumologie Wandanschlüsse, die man regulieren konnte.
    Dadurch war ist der Patient natürlich immer ziemlich eingeschränkt.
    Zu Toilettengängen wurde beide Schläuche abgeklemmt. Das ganze durfte allerdings auch nie zu lange dauern.
    Irgendwie eine doof gelöste Sache. Mobile Pumpen, die dazu noch gearäuscharm sind bräuchte man....

    GLG
     
  20. poldi

    poldi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A&I
    Ort:
    zu Hause
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Medizinproduktebeauftragter
    hallo,

    diese pumpen gibt es hier:

    Medela - Digitale Dokumentation

    sind eine feine sache, arbeite sehr gern damit!
    schöne grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Thoraxdrainagen womit erzeugt Forum Datum
Wo liegen die Thoraxdrainagen nach einer Herz-OP? Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 13.09.2010
Rotorest und Thoraxdrainagen? Intensiv- und Anästhesiepflege 23.12.2007
Thoraxdrainagen Intensiv- und Anästhesiepflege 05.05.2002
Betriebsübergang - Ambulanter Dienst - von KKH zu den Johannitern womit muß man rechnen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 01.11.2013
Womit und wann sollte man sich nach dem Examen bewerben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 13.02.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.