Therapie "Abwarten" bei Magenkarzinom?

Dieses Thema im Forum "Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen" wurde erstellt von maggiemay, 23.05.2007.

  1. maggiemay

    maggiemay Newbie

    Registriert seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Ich bin Krankenpflegeschülerin und hab noch nicht so viel Ahnung auf dem Gebiet, deswegen wende ich mich fragend hier her (ich hoffe, meine Frage passt in diesen Bereich)
    Bei einem Bekannten wurde gerade ein Magenkarzinom im Anfangsstadium diagnostiziert. Die Ärzte meinten, sie würden einmal bis November abwarten, weil ein Magenkarzinom oft auch von selbst wieder verschwindet?!
    So etwas habe ich noch nie gehört. Ich dachte, bei Magenkarzinom wird möglichst rasch operiert (selbst noch palliativ) ????
    Könnt ihr mir weiterhelfen? Würde mich von einer persönlichen, als auch fachlichen Seite interessieren.

    Besten Dank schon mal!!
     
  2. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Von Abwarten hab ich auch noch nie gehört. Eigentlich ist schnelles Handeln
    gefragt. Ich kenne es so, dass primär so schnell wie möglich operiert wird, je
    nach Befund Teil- bis vollständige Gastrektomie, evtl. Splenektomie und
    Lymphknotenextirpation. Ist die Diagnose gesichert? Um was für einen
    histologischen Typ handelt es sich und wie ist die TNM Klassifikation?
    Abwarten bis November scheint mir mehr als fraglich, der letzte mir bekannte
    Fall war so, dass die Patientin zwischen Erstdiagnose und Tod weniger als ein
    Jahr hatte.

    Edit: Wer hat die Diagnose gestellt? Wurde das ganze evtl. noch mal in einer Uniklinik überprüft?
     
  3. morphine

    morphine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Hamburg
    ABWARTEN??!!
    Da musst Du was falsch verstanden haben, vielleicht handelt es sich lediglich um einen ulcus.

    Ansonsten pflegt meine oberärztin zu sagen: "schnell handeln, der tumor wächst auch sonn-und feiertags!"
     
  4. maggiemay

    maggiemay Newbie

    Registriert seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    danke touhy für deine antwort! genaue details sind mir leider (noch) nicht bekannt. ich fand es nur sehr seltsam, mein erster gedanke war daß der tumor schon fortgeschritten ist, und sie den patienten einfach angelogen haben?! aber auch dann würde man doch palliative maßnahmen setzen.
    ich werde meine freundin mal über mehr infos bitten. bei einem tumor im anfangsstadium (vorausgesetzt es ist ein primärtumor), könnte man da zumindest fernmetastasen von vornherein ausschliessen? sehr seltsam das ganze ...
    und morphine, falsch verstanden hab ich nix, danke, aber vielleicht sind wieder einmal der patient + angehörige (da laien) für blöd verkauft worden?!

    dank euch!
     
  5. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Hallöle,


    hat sich zu dem Magencarzinom eine Behandlung eingeschlichen oder hast du neuere Informationen dazu?


    Gruß
    Dennis
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Therapie Abwarten Magenkarzinom Forum Datum
News Kein Aushebeln des Arbeitsschutzes in der Insulintherapie! Pressebereich 11.11.2016
News Therapie mit ferngesteuerten Mini-Autos Pressebereich 31.10.2016
News Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: Medikationsplan sorgt für mehr Therapiesicherheit Pressebereich 30.09.2016
News Aktionsplan zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit im Kabinett Pressebereich 18.08.2016
News Therapie: Hund wird in Geriatrie eingesetzt Pressebereich 16.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.