Temperaturregulation bei Frühgeborenen

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von karola1, 05.08.2008.

  1. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv
    schönen guten Morgen zusammen,

    mich würde mal interessieren, wie in anderen Kliniken bei kleinen FG < 1000g in den ersten 8 bis 10 Lebenstagen die Temperaturregelung bei den FG durchgeführt wird?

    Habt ihr Standards? Worauf beziehen die sich? Auf Erfahrungswerte oder Studien? Welche Studien? Wie alt sind die? Wird ab und zu mal eruiert, ob die noch als gültig einzustufen sind?

    Verwendet ihr keine Standards, sondern versucht individuell zu verfahren?

    Benutzt ihr zusätzliche Folien zur Vermeidung von erhöhtem transepidermalen Wasserverlust? Wenn ja, was für welche (steril/unsteril/Polypropylen oder was auch immer) und mit welchen Erfahrungen?

    Benutzt ihr ausschließlich Inkubatoren oder auch offene Einheiten (dann mit Folie über den Kindern)?

    Betreibt ihr zusätzliche Hautpflege in den ersten Lebenstagen, z.B. mit Eucerin oder womit sonst?


    Ich möchte niemand mit den Fragen erschlagen, sondern bin auf der Suche nach Argumenten, die, am besten gestützt auf wissenschaftlich haltbare Ergebnisse, die nicht schon 20 Jahre alt sind und bei einer Neu-Standardisierung helfen sollen.
    Standards halte ich schon für wichtig, sollten aber auch vom Fönen-und-Eisen-Status entfernt sein.

    Bei uns existiert z.Zt. eine 50%ige Inkubatorfeuchte mit individuell regulierter Temperatureinstellung von 37 - 35 °C und zusätzlich eine Folie in der ersten Lebenswoche als Standard.
     
  2. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv
    morgen zusammen,

    ich probier´s noch mal mit schieben, vielleicht kommt ja heute jemand aus der Pädiatrie zum Lesen vorbei...
     
  3. Aussie

    Aussie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karola,:gruebel:
    habe gerade freie Tage. Werde am Dienstag unseren Standard anschauen und Dir schreiben was er so sagt.
    Aber in der Regel, all FG <30 SW oder <1000 g werden bei uns in 50-75% Luftfeuchte und ca 35- 37 grad gepflegt [individuell kommt auf SW und Gewicht an] und die Luftfeuchte wird ueber die ersten 14 Tage runtergestellt bis 35 % und dann aussgemacht.
    Folie benutzten wir nur im Kreissal in der Erstversorgung.
    Melde mich am Dienstag nochmal
    Cheers
    Aussie
     
  4. madlen2008

    madlen2008 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    neumarkt i.d.opf
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie und ambulant.Kinderpalliativteam
    Hallo Karola,
    bei uns gibt es einige Richtlinien dazu. Ob wir einen Standard haben, muß ich erstmal nachlesen.
    Im Kreissaal bekommen alle Kinder eine Mütze angezogen( Stulpa gekrempelt). Im Inkubator sind 50-60%Feuchte, Temperatur je nach Gewicht - 1500g ca 36 -37°C. Kleinere Kinder schon auch mal 39°C. Mit rectaler Temperatursonde reguliert man die Inkubatortemperatur nach.
    Folien gibt es nicht. Habe mit Folien in einer anderen Klinik keine guten Erfahrungen gemacht, erhöht (nur gefühlt) Hautinfektionen/Pilze.
    Hautpflege mit Crems sehr sparsam, wenn dann nur Bepanthen oder Olivenoelsalbe oder Mandeloel. Waschen/Baden alle 3 Tage.
    Unsere Kinder werden schon sehr früh angezogen und gepuckt. Ich kannte das nicht und habe festgestellt, die Kinder fühlen sich sehr wohl und sind nicht so unruhig.

    liebe Grüße
     
  5. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv

    hallo aussie,

    ihr macht die Feuchte aus, laßt aber die Kinder im Inkubator?
    Wie macht ihr das dann mit dem regulären Feuchteverlust, weil der Inku an sich ohne Feuchteaktivität nur ~15% Feuchte bietet wegen der Luftumwälzung? Das ist doch generell zu wenig, auch für Schleimhäute etc.
    Welche Inkubatoren benutzt ihr?

    Läßt sich an der Gewichtsentwicklung der Kinder bei euch irgendein Stillstand ersehen, wenn ihr die Feuchte reduziert?
     
  6. Aussie

    Aussie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karola,
    ja, nach 14 Tagen oder spaeter machen wir die Feuchte aus (wenn es irgendwelche kontraindikationen gibt natuerlich nicht.) Die Haut der FG entwickelt sich in den ersten 2-3 Wochen sehr schnell und verhindert dadurch natuerlich auch den hohen wasserverlust. Das ist auch nur relative Luftfeuchte und wird durch die Umgebung beeinflusst. Die FG bleiben in einem double walled Inkubator (Airshields) bis sie ca 1800 gram wiegen. Haben eigentlich keine problem mit trockenen Schleimhaeuten.
    Wir ziehen unsere FG nicht an wenn wir Luftfeuchte benutzen und nehmen auch keine Creme, da die Haut so duenn und durchlaessig ist, und viele Studien auch bestaetigt haben, dass viel durch diese duenne Haut absorbiert wird. (Alkohol vom Tupfer zum Beispiel) und auch candida albicans infektionen hoeher sind (mit Creme). Damit unsere FG ruhig sind "nesten" wir sie sehr gut. Wenn sie Sauerstoff brauchen benutzen wir ein system das wie beim CPAP humidifiziert und anwaermt (High Flow Intranasal Oxygen - Fisher and Paykel system)
    Folien (sterile) halt nur zur erstversorgung im Kreissal oder OP.
    Werde Dir unseren Standard an Deine Private Nachricht schicken, Copright you know.:-)
    Hoffe es hilft.
    Cheers
    Aussie:gruebel:
     
  7. babette

    babette Newbie

    Registriert seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Bern
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo Intensiv
    hallo!!
    bei uns wird bei den kleinen frühgeborenen mit der gradientensteuerung gearbeitet! also die periphere und stammtemperatur (über die haut ) wird gemessen! was ja auch den vorteil hat dass man infektionen recht früh erkennen kann! die Feuchte wird je nach ssw bei 75 bis 80 % eingestellt und dann nach und nach reduziert! wir verwenden auch folien (steril) die die kinder in den ersten tag abdecken! und mit der hautpflege sind wir auch sehr zurückhaltend! wenn überhaupt was verwendet wird dann mandelöl aber auch nur bei trockener haut und nicht prophylaktisch! bis auf bepanthensalbe an der nase bei intubierten bzw cpap-kindern!
    ich habe in deutschland auch vieles anders gelernt!wir haben wie wild gecremt mit bepanthen-lotion und wundschutzcreme und so was wie folien gabs da gar nicht! hier in der schweiz wird da vieles anders gehandhabt! jedoch haben unsere kleinen hier sehr selten hautprobleme!
    wir haben auch ein standard zur temperturregulation! wenn du ihn mal haben möchstest sag doch einfach bescheid!
    liebe grüße babette
     
  8. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv
    hallo Babette,

    ja danke, fände ich super, noch eine weitere Leitlinie/Standard zum Vergleich zu haben.

    Du schreibst, du bist jetzt in der Schweiz (in der Klinik, in der du arbeitest)...Nach welchen Erkenntnissen wird denn in der Schweiz daran gegangen, solche Leitlinien zu erstellen? Hausintern erstellte Standards oder sowas wie nationale Expertenstandards oder pflegewissenschaftliche Erkenntnisse, die sich dann ein Haus raussuchen und annehmen kann?
     
  9. Musik

    Musik Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologische Intensivstation
    Funktion:
    Pflege, Stillberaterin,Mentor
    Hallo,
    bei uns gibt es keinen Standard zur Inkubatoreinstellung. Bei kleinen Kindern also 500g -1000g steht er bei 35- 37 Grad und dir Feuchte 75- 80 Prozent.Die individuelle Einstellung erfolgt dann nach Körpertemperatur des Kindes.Hat es eine Infektion und fiebert oder ist es recht kühl angekommen? Danach richtet sich die Einstellung.Also bis zu einer sichtbaren recht stabilen Temperatur ( ca. 2-3 Tage) bleibt die Rectalesonde liegen.Ist in den ersten Stunden recht schwer die geeignete Temperatur für das jeweilige Kind einzustellen, finde ich. ein häufiges nachrsgulieren ist notwendig.

    Liebe Grüße
    Musik
     
  10. Aussie

    Aussie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karola1,:gruebel:
    habe gerade eine Studie gefunden von Schweden, die Luftfeuchte im Inkubator und Wasserverlust (TEWL) verglichen haben und haben festgestellt, dass hohe Luftfeuchtigkeit (75%) gegnueber 50% die Hautentwicklung verlangsamt.
    Sie sagen nur in den ersten paar Tagen hohe LF dann reduzieren damit sich die Haut besser entwickelt.
    Argen, Sjoers und Sedin, The Journal of Pediatrics, May 2006, S 613-617
    Cheers
    Aussie:emba:
     
  11. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv
    danke Aussie,

    den Artikel werde ich mir besorgen.
    vielen Dank für dein Erinnern...:-)
     
  12. schnubbi

    schnubbi Newbie

    Registriert seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Moers
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    ich bin noch neu hier,bitte verzeiht mir evtl. Fehler.
    Ich suche dringend Standards und Studien zum Thema Feuchtigkeitseinstellung und -regulation bei Frühgeborenen. Auf unserer Station gibt es keinen festen Standard dafür und ich würde gerne im Rahmen meiner Hausarbeit einen Solchen erstellen und möchte daher soviele verschiedene "Varianten" finden. Gerne auch weltweit.
    Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
    Danke schon mal...
    Gruß...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Temperaturregulation Frühgeborenen Forum Datum
Schädelverformungen bei Frühgeborenen unter Nasen-CPAP-Therapie Kinderintensivpflege 19.07.2012
Prophylaktische Antibiotikagabe bei Neuaufnahme von Frühgeborenen (34.-37. SSW) Fachliches zur Kinderkrankenpflege 29.01.2012
Hautentfettung bei Frühgeborenen mit Benzin Fachliches zur Kinderkrankenpflege 19.03.2011
SaO2 Grenzen bei Frühgeborenen + Neugeborenen Kinderintensivpflege 17.10.2010
BE bei Frühgeborenen Kinderintensivpflege 06.09.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.