Teilzeitausbildung zum Altenpfleger

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von KleinerPfleger, 02.03.2011.

  1. KleinerPfleger

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger nebenberufliche ausbildung
    Ort:
    leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege
    Funktion:
    Ausgenutzter Arbeiter
    hallo erstmal!!!


    also ick mache zur zeit eine Ausbildung zum Altenpfleger in einer privaten Einrichtung muss 40 Stunden pro Woche arbeiten und gehe 2 tage in der Woche zur schule!wenn es hoch kommt habe ick 4 tage wenn überhaupt frei im Monat,für mich persönlich nicht zu schaffen!die Ausbildung trage ick allein die kosten,suche en betrieb der besser ist und auch zeit für seine Lehrlinge nimmt und sie net nur machen lässt Hauptsache es is jemand im dienst!bin als Pflegehelfer eingestellt und mache die Ausbildungen in einer erwachsen Weiterbildung!kann mir jemand helfen oder Tipps geben
     
  2. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Du solltest zunächst erstmal Hochdeutsch schreiben, dit kann sonst keener richtig lesen und ma Kleen-und Großschreibung beachten!

    Dann gibt es vielleicht auch Antworten auf deine Frage!:daumen:
     
  3. KleinerPfleger

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger nebenberufliche ausbildung
    Ort:
    leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege
    Funktion:
    Ausgenutzter Arbeiter
    Tach erstmal Nobody is Perfekt:wink1:

    Gut und was kann man machen?
    is mir Wichtig weil ick überlege es Hinzuschmeißen!!!!!
     
  4. Outsch

    Outsch Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Kiel
    Mit einer Vollzeitstelle -Ausbildung hin oder her- muß man in der Regel zwischen 38 - 40 Stunden in der Woche arbeiten. Ich vermute mal die Schultage sind da includiert, oder? Wenn nicht, dann ist das wirklich nicht ok... Ansonsten ist das nun mal das Berufsleben...

    Grüße
    outsch
     
  5. Smaragd

    Smaragd Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Na jut, ick maloche ooch 12 tage am Stück und hab dann nur 2 Tage frei...
    So ist wohl das Leben in der Pflege für viele.......:cry:
    Mach ich schon 15 Jahre. Aber deswegen den Beruf schmeißen?
    Neeeeeeeeeeeeeeeeeee.................:hippy:
     
  6. KleinerPfleger

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger nebenberufliche ausbildung
    Ort:
    leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege
    Funktion:
    Ausgenutzter Arbeiter
    also die Schultage muss ich herausarbeiteten,habe wenn es hochkommt im Monat 2 max. 3 frei tage!da bleibt leider kaum zeit für schule und kann mir nicht vorstellen das das normal ist!hinschmeißen möchte ich es nur ungern weil mich meine alten Leute schon sehr ans Herz gewaschen sind und sie auch versuchen mich aufzubauen was mir viel bedeutet,aber muss da doch so nicht sein würde gern meine Prüfung beim 1 bestehen!
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Könntest Du die Arbeitszeit reduzieren, vielleicht auf 30 Stunden pro Woche?
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wieviele Stunden pro Tag arbeitest du?
    Hast du eine 5 oder 6 Tagewoche?
     
  9. Maria Teresa

    Maria Teresa Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Studentin FH
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    hallo kleiner Pfleger

    Deine Ausbildung ist vermutlich berufsbegleitend. Das heißt, du arbeitest 100% oder 90% als Pflegehelfer und bekommst auch das Gehalt eines Pflegehelfers. Nebenbei gehst du in deiner Freizeit zur Schule.

    Wenn das so ist, solltest deine Arbeitszeit mindestens auf 75% reduzieren, besser noch auf 50%, um Zeit für die Ausbildung zu haben. Wenn du weiterhin Vollzeit arbeitest, brauchst du dich nicht zu wundern, dass du nie freie Tage hast.

    Viele Grüße Theresa
     
  10. KleinerPfleger

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger nebenberufliche ausbildung
    Ort:
    leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege
    Funktion:
    Ausgenutzter Arbeiter
    ja ich mache diese Ausbildung berufsbegleitend!
    habe mit schule eine 7 tage Woche!habe auch schon mit meinen Arbeitgeber geredet und mit meiner pdl das man die Stunden kürzen könnte da es so keine zeit bleibt für schule bez kaum!die antwort von beiden war das geht nicht auf keinen Fall das ist normal und Lehrjahre sind keine Herrenjahre ich habe dann nichts mehr gesagt weil mir das en bissel zu dumm war!ich bin der meinung dies ist nur ausbeutet!ach ja ich arbeite 8 Stunden oder mehr kommt drauf an was der Chef noch Zutun hat!müssen auch jeden Monat 10 Sozialstunden für ihn arbeiten alle Mitarbeiter weil wir ja soviel zeit haben und kein Privatleben!
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Was heißt Ausbeutung: Du hast einen Arbeitsvertrag und zusätzlich die Schule. Die ist Dein Privatvergnügen (Du bekommst ja auch Dein gewohntes Gehalt weiter, keine Ausbildungsvergütung, oder?).

    Dem Antrag auf Stundenkürzung muss zugestimmt werden, allerdings nicht sofort und Du bekommst dann auch entsprechend weniger Geld.

    Siehe auch hier: http://www.krankenschwester.de/foru...reduzieren-75-wieviel-geld-bleibt-noch-2.html
     
    #11 -Claudia-, 10.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2011
  12. flohri

    flohri Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Präsenzkraft
    Ort:
    Dresden
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenwohngemeinschaft
    @ Kleiner Pfleger,

    hast Du denn im Vorfeld der Ausbildung mit Deiner Einrichtungs- oder Pflegedienstleitung gesprochen, was auf Dich zukommt? Ich kann mich täuschen, aber für mich klingst es so, als würde der derzeitige Zustand Dich schwer belasten. Du schreibst, dass Du gern auf Deinem Wohnberich arbeitest. Das sprich doch für Dich. Die Arbeit macht Dir doch Freude. Wenn man so etwas vorhat, dann spielt meist nicht nur der finanzielle Aspekt eine Rolle.

    Du hättest Dich besser informieren lassen müssen. Denn letztlich ist Dir nicht geholfen, wenn Du die Prüfungen nach der Ausbildung nicht bestehst und Du weiter als Pflegehelfer arbeitest. Das ist doch bestimmt nicht Dein Ziel. - Da sollte Dich Deine Einrichtung schon unterstützen.

    Du hast doch bestimmt noch andere Mitschüler(innen) in Deiner Klasse aus anderen Einrichtungen. Du kannst sie doch fragen, wie das bei ihnen gehandhabt wird.

    Weiter Toi, toi, toi ...
     
  13. Maria Teresa

    Maria Teresa Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Studentin FH
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Kleiner Pfleger, hast du schon mal überlegt auf eine Vollzeitausbildung umzusteigen. Du hast einen besseren Kündigungsschutz. Du musst dann weder Schule noch Außeneinsätze herausarbeiten (Die kommen ja auch noch dazu!!!). Auch deinen Urlaub brauchst du dann nicht dafür zu opfern... Ist halt weniger Geld...

    Liebe Grüße...
     
  14. KleinerPfleger

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger nebenberufliche ausbildung
    Ort:
    leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege
    Funktion:
    Ausgenutzter Arbeiter
    also mir is das Geld egal am ende!das ich aber nicht für nasse arbeiten gehen is ja klar macht eh keiner!mir geht es aber eher darum das ebend kaum zeit für die schule bleibt das ist was mich stört weil ick schon sagen muss als berufsfremder ist das einiges habe ja auch ne Ausbildung hinter mir aber so kenn ick das ebend net!klar sind meine alten leutschen meine Rückenstütze aber auch die merken das ick sehr ausgelaugt bin und de schule ok das geht es noch schreibe im schnitt 2 aber ich merke bebend das es sehr zehrt!ich würde auch gern in Vollzeit wechseln aber meine Arbeitgeber naja möchte das nicht so arbeite ick ja weniger für ihn was er nicht will!und was ich nie gedacht hätte ist das mein herz so dran hängt an den Leuten!
     
  15. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Warum nimmst Du solche Rücksicht auf Deinen Arbeitgeber? Er scheint es Dir ja nicht zu danken?

    Wenn Du mit der Ausbildungsvergütung zurecht kommst, dann mach die Ausbildung in Vollzeit (aber Achtung, in der Altenpflege muss man oft noch Schulgeld bezahlen). Wenn nicht, schau, mit wieviel du zurechtkommen könntest, und reduziere Deine Arbeitszeit entsprechend. Dein AG muss dem Antrag auf Reduzierung zustimmen, wenn Du nicht gerade in einem Winzbetrieb arbeitest, wo andere Regeln gelten. Allerdings darf er sich drei Monate Vorlaufzeit ausbedingen - durch die müsstest Du schlimmstenfalls noch durch.

    Hast Du Dir vor der Ausbildung keine Gedanken über die Organisation gemacht?
     
  16. Lactulose

    Lactulose Newbie

    Registriert seit:
    07.10.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kleiner Pfleger

    Ich befinde mich grade in EXAKT derselben situation
    nur meine arbeitsstelle ist privat, denke deine auch
    sonst würde das ganz anders aussehen.

    Ich muss 40std/woche arbeiten , zusätzlich die 14 schulstd in der woche, wo ich vorher auch noch arbeiten muss. kriege trotzdem nur meine Ausbildungsvergütung, sogar 20% weniger als meine Klassenkameraden(privat) , die weitaus weniger arbeiten müssen,
    nur mein Gespräch mit der Leitung steht noch bevor, da ich aber denke das sie dies auch verneinen wird muss ich wohl oder übel in eine andere Einrichtung wechseln, obwohl mir die Gäste auch sehr ans herz gewachsen sind, zudem will ich kein stress machen mit Anzeige , Gericht bla, würde denk ich die ganze Beziehung zu allen zerstören. hoffe entscheidest dich in eine andere Einrichtung zu wechseln , auch da sind Menschen die dir ans Herz wachsen können :-) kannst ja mal berichten.

    Lactulose
     
  17. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Leute, lest Ihr Euch Eure Verträge nicht durch, bevor ihr unterschreibt? 40 Stunden praktische Arbeit plus 14 Stunden Theorie sind 54 Stunden wöchentliche Regelarbeitszeit; 48 Stunden sind aber das gesetzliche Maximum! Warum lasst Ihr Euch auf so etwas ein?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Teilzeitausbildung Altenpfleger Forum Datum
Teilzeitausbildung in Frankfurt Ausbildungsvoraussetzungen 19.04.2016
Teilzeitausbildung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.09.2011
Teilzeitausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin... Ausbildungsvoraussetzungen 20.04.2006
Job-Angebot Gesundheitspfleger / Krankenpfleger / Altenpfleger (m/w) Stellenangebote Donnerstag um 17:38 Uhr
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) SteA 4047 Stellenangebote Montag um 11:23 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.