Tattoos im OP?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von LilieMila, 31.08.2010.

  1. LilieMila

    LilieMila Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hey :-)

    Ich fange jetzt am 1. Oktober nach meinem Examen neu im OP an. Ein paar Tattoos habe ich schon (an Stellen, die man bei der Arbeit nicht sieht), aber irgendwann habe ich auch mal vor, mir vielleicht ein Tattoo am Unterarm machen zu lassen.
    Geht das im OP?

    Danke schonmal für eure Antworten ;)

    Lg, Mila
     
  2. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Ich würde ein Tattoo-Studio vorziehen.

    :P :wink1: S.
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wer schön sein will muss leiden, heisst es...

    Wieso ein Tattoo im OP stechen lassen? Also die Krankenkasse wird dafür die Kosten nicht übernehmen:rocken::dudu::engel:
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    He - und womöglich in Vollnarkose!

    - Weichei -

    Matras
     
  5. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    der Ärmste....

    ich glaub ihr habt ihn falsch verstanden...:rocken:

    Er will wissen, ob er mit einem relativ frischen Tatoo im OP arbeiten kann...
     
  6. LilieMila

    LilieMila Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    ER??? na gut, eigentlich bin ich eine Frau ;)

    Ja, das hab ich dann wohl falsch beschrieben. Ich meinte es so wie flexi es geschrieben hat (danke ;))
    Ich möchte es mir natürlich nicht im OP stechen lassen, sondern wollte wissen, ob es ein Problem ist, wenn ich im OP arbeite und dann eins am Unterarm habe.
     
  7. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK


    Na dann,

    also wenn es Dir Freude bereitet, wenn über die frische Tattoos alkoholische Desinfektionsmittel laufen.....
    Von den Tattoos gehen eigentlich keine Gefahren aus, vom Vorgang des Tätowierens mal zu schweigen. Da kann einiges schief gehen. Irgendwo hier hab ich dazu mal eine gute Arbeit eingestellt, wenn ich sie finde stell ich den Link hier rein.

    Matras
     
  8. Coka Nostra

    Coka Nostra Newbie

    Registriert seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Schwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    hey, also ich bin auch am unterarm tattoowiert.. möcht auf jednfall noch mehr.. hoffe mein chef spielt da weiterhin mit :P:rocken: am liebsten hätte ich ja gerne den ganzen arm zu xD aber man weiß ja nie
     
  9. Pink81

    Pink81 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo,
    an sich sind Tattoos im OP kein Problem.Ich würde dir allerdings raten, dir dein tattoo am anfang eines längeren Urlaubes stechen zu lassen, damit es abheilen kann.
    Meiner Kollegin hat es nach einer Woche nicht wirklich Freude bereitet steril am Tisch zu stehen...und da es bekanntlich heißt: wer schön sein will muss leiden, der kann in so einem Falle auch keine Rücksichtnahme auf ein frisches Tattoo erwarten :D
     
  10. LilieMila

    LilieMila Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    @ pink81: das kann ich mir sehr gut vorstellen...so angenehm wird das wohl nicht gewesen sein...aua ;)

    @ matras: ich denke, jeder muss selber wissen, wie er seinen körper verschönern möchte, oder? ich wurde bis jetzt schon 3x tätowiert und es ist alles super gelaufen :-)
     
  11. babe1983

    babe1983 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Aachen
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    stv. Abteilungsschwester für Ambulante Belegärzte und Augen-OP
    Wenn die Heilungsphase des Tattoos abgeschlossen ist sollte aus hygienischer Sicht nichts dagegen sprechen.

    Allerdings würde ich auch das "Stechen" vor einem längeren Urlaub machen lassen, denn es sind längs nicht alle Kollegen bereit, dafür auf dich Rücksicht zu nehmen.

    Off-Topic: Ist das ätzend auch nur zwei Sätze mit einem Unterarmgips zu schreiben!
     
  12. LilieMila

    LilieMila Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    ok, also bei euch wurde zu den tattoos nichts gesagt, aber ich fange dann ja ganz neu im op an...sollte ich deswegen dann vielleicht noch die abteilungsleiterin fragen?! also nur so zur sicherheit?
     
  13. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    wenn Du Dir unsichr bist, ob es an Deiner künftigen Arbeitsstelle anderst ist, als es die Kollegen hier schildern, dann frag bitte dort nach oder warte mit dem Tatoo, bis Du Dich eingelebt hast und selbst einschätzen kannst, ob es ok. ist.
     
  14. LilieMila

    LilieMila Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Danke :-)
     
  15. JesseArise

    JesseArise Newbie

    Registriert seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Traumatologie, Orthopädie, Anästhesie
    Aloa!

    Ich bin neu hier und bin 22 Jahre alt und fange demnächst meine Ausbildung als OTA an.

    Nun meine Frage:
    Habt ihr Erfahrungen mit der Akzeptanz was Tattoos betrifft? Ich bin am kompletten rechten Arm von Handgelenk bis auf die Schulter gehackt.
    Ich könnte mir vorstellen dass einige Ärzte oder Vorgesetze das Ganze nich so geil finden wie ich haha

    Nur wie versteckt man sowas - klar, im Alltag zieht man was einfach was langes an, aber im OP? Geht das? Oder muss ich dadurch und auf Akzeptanz hoffen?

    LG
     
  16. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    Na die Meinung dazu wird wohl so vielfälltig sein wie die Menschen die eben im OP arbeiten!

    Von "LMA" bis "igitt"....


    Matras
     
  17. JesseArise

    JesseArise Newbie

    Registriert seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Traumatologie, Orthopädie, Anästhesie
    Schon klar.
    Aber wie siehts mitm verstecken aus?
     
  18. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    Wie willst Du das verstecken mit kurzärmligem Kasak, wenn der ganze Arm bemalt ist? Wenn Du am Tisch stehst, ist Mantel und Handschuhe drüber, aber als Springer sieht das jeder....

    Matras
     
  19. Pandora31

    Pandora31 Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich bin selber auch tätowiert, doch da ich in einem kleinen OP arbeite weiß ich das unser Chef es nicht gut finden würde.
    LG Pandora
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tattoos Forum Datum
Henna Tattoos (braun) auf der Arbeit? Talk, Talk, Talk 02.09.2015
Vertrag unterschrieben, Einstellungsuntersuchung & Tattoos ?! Ausbildungsvoraussetzungen 19.03.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.