Tarif-Dschungel TVöD vs. AVR

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von eggmok, 27.12.2009.

  1. eggmok

    eggmok Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Pulmologische Intensiv
    Hallo

    Ich bin schon fleißig dabei mich zu bewerben und stoße momentan, was die Tarife angeht an meine Grenzen. Weiß jemand, wo die Unterschiede liegen? Ich bin mit meiner Ausbildung zum April hin fertig und möchte danach gerne in HAmburg arbeiten.
    Nun komme ich aus einem öffentlichen-religionsfreien Haus und überlege nun den Wechsel in ein diakonisches KH.

    Kann mir jemand Tipps geben, welcher TArif besser ist?

    Lieben Gruß und Danke
     
  2. pixi25

    pixi25 Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits,- u. Krankenpflegerin
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie + HNO
    http://www.dbsh.de/html/hauptteil_battarife.html#TVoeD-Ost-Pflege



    der unterschied besteht glaub ich darin welche bedingungen gelten zB kündigungsfristen urlaubs/weihnachtsgeld welche stundenzahl du arbeiten musst und wieviel gehalt du bekommst


    Die „Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes“ (AVR-Caritas) sind das Regelwerk, nach dem die hauptamtlichen Mitarbeiter der Caritasverbände und der Einrichtungen der Caritas beschäftigt und entlohnt werden. Die AVR sind an den BAT des Öffentlichen Dienstes bzw. an den TVöD angelehnt. Sie sind aber kein Tarifvertrag im rechtlichen Sinn, da sie nicht mit einer Gewerkschaft vereinbart worden sind[1]. Auf das einzelne Arbeitsverhältnis finden die AVR deshalb nur Anwendung, wenn dies die Vertragsparteien vereinbaren. Eine unmittelbare normative Wirkung haben die AVR auch dann nicht, wenn ein im Rahmen des Selbstbestimmungsrechtes der Kirchen erlassenes Kirchengesetz dies vorsehen sollte[2].
    Die AVR, bzw. die Änderungen der AVR werden von der Arbeitsrechtlichen Kommission (AK) des Deutschen Caritasverbandes erarbeitet und beschlossen. Diese Kommission ist paritätisch mit je 28 Vertretern der Mitarbeiter-/Dienstnehmer- und der Dienstgeber-/Einrichtungsseite besetzt. Die Kommission hatte sich zum Ziel gesetzt, bis Ende 2007 eine „AVR neu“ zu erarbeiten[3], in denen sich die AVR nicht mehr an den TVöD anlehnt. Die Bundeskommission fasste am 19. Juni 2008 einen Beschluss.
    Seit 2005 gibt es 4 regionale Unterkommissionen der AK. Diese sind mit jeweils 7 Vertretern der Dienstnehmer und Dienstgeberseite besetzt. In ihnen können Absenkungen von Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Änderungen der Arbeitszeit und in festgelegten Grenzen Erhöhungen und Absenkung von Dienstbezügen beschlossen werden.
     
  3. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
  4. eggmok

    eggmok Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Pulmologische Intensiv
    Hey ihr zwei.. Danke für die schnellen Antworten. Das hat mir viel gebracht, jetzt weiß ich endlich Bescheid..:cheerlead:
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    ich weiss nicht wie es für die direkten Pflege aussieht....ich hatte damals 2 Angebote zum Einstieg in die Schule. Im TVÖD habe ich 500 Euro (!) mehr verdient als bei der Diakonie....
     
  6. eggmok

    eggmok Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Pulmologische Intensiv
    Also dort, wo ich derzeit noch die Ausbildung mache, sind die Hälfte der ANgestellten über die Diakonie dort. In der Ausbildung haben die Diakonieschwestern erst ungefähr 80€ mehr verdient und dann kam ja dieses oder letztes Jahr die stufenweise Erhöhung im TVöD, sodass wir aktuell Gleichverdiener sind. Aber das trifft ja nur für unser Haus zu. Vllt ist es in rein diakonischen Häusern ja wieder anders geregelt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.