Targin und Koffein

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von Egal78, 07.01.2013.

  1. Egal78

    Egal78 Newbie

    Registriert seit:
    16.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin.


    Ich nehm seit Ende November 2012 (wegen einer Lungen-OP) Targin.
    Gestern war ich ca. 1 Std. nach der einnahme (zum ersten mal) total "High / Benommen".
    Außer das ich viel Kaffee und 2 RedBull hatte, hab ich nichts anderes 'genommen' als sonst.
    Kann es sein das es am Koffein liegt ? :gruebel:


    Ich bin Alleinerziehend, und würde deshalb gerne verhindern das es nochmal passiert.
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Zunächst mal sind wir hier in einem Pflegeforum und keine Fernauskunft für Pharmaprobleme. Was aber auffällt ist der lange Einnahme Zeitraum seit 1 1/2 Monaten ein Retard-Opiat zur Schmerzbehandlung!
    Würde für mich selber mal kritisch die weitere Notwendigkeit der Einnahme (vielleicht mit Einbeziehung des Hausarztes) prüfen?
     
  3. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    leider kann ich grad nicht recherchieren, ob oxycodon & coffein etwa über das gleiche cytochrom abgebaut werden; das wäre eine mögliche erklärung (wenn es denn überhaupt eine gibt).
    generell gilt: die dosis des opioids wird gegen den schmerz titriert, woraus (im grundsatz) folgt, dass man eigentlich (nur) dann eine rauschwirkung verspürt, wenn man zuviel nimmt.

    darf man denn fragen, was genau das für eine op war und wie hoch die oxycodon-dosis ist?



    gruß
     
  4. Egal78

    Egal78 Newbie

    Registriert seit:
    16.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab noch ein Forum gefunden, wo das Problem wohl mit Tramal bekannt ist.
    Morgen werde ich mal mit meinen Arzt reden, vielleicht kann ich das Targin ja schon absetzen.
    Danke ! LG
     
  5. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    da lassen sich allerdings nicht automatisch deshalb rückschlüsse ziehen, weil beides opioide sind!!

    aber von den dingern high zu werden, ist zumindest ein schwacher anhaltspunkt dafür, dass zuviel dosis auf "zu wenig schmerz" kommt. ein schwacher - oft sind ja beeindruckend viele weitere faktoren von relevanz.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.