Tante muss zur Dialyse

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Franka778, 03.02.2011.

  1. Franka778

    Franka778 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Experten :-)

    Meiner Tante wurde gestern gesagt, dass man nun mit der Dialyse anfangen müsse. Sie hat totale Angst davor. Fachliches Erklären beruhigt sie auch nicht wirklich.

    Habt ihr Tipps, wie ich sie sonst noch beruhigen könnte? Was hift bei euren Dialyse- Patienten?

    Ich möchte ich so gerne helfen.
     
  2. Schwester 01

    Schwester 01 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Amb. Pflg.dienst
    Funktion:
    Pflegedienstleiterin
    - gut einerseits ist deine Tante jetzt mit Informationen nach Hause geschickt worden, die erstmal verdaut werden müssen- das ist anstrengend genug
    - ich denke es bringt jetzt nichts sie gleich mit Infos vollzupacken, dass überfordert zusätzlich
    - ihr anbieten das sie jederzeit anrufen kann, wenn sie Fragen hat oder täglich nach ihr sehen (wenn das den möglich ist)
    - unbedingt das Gespräch mit dem betreuenden Nephrologen suchen, er ist für die ganze Aufklärung zuständig nicht du als Nichte.Dabei mal das Wort Heimdialyse (CAPD) mit ins Gespräch bringen.(das könnte deine Tante evtl. selbständig durchführen.)
     
  3. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Bei uns im Zentrum werden die Patienten einen bzw zwei Tage vor ihrer Behandlung vom Nephrologen eingeladen sich alles von mir oder meiner Kollegin zeigen zu lassen.
    Die Räumlichkeiten, den Ablauf, das Organisatorische.

    Ich denke nur so kann man anfängliche Angst und Skepsis lindern. Tröstende Worte bringen da nicht viel. :weissnix:

    Gruß Matze
     
  4. Franka778

    Franka778 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten! Ich glaube ihr habt recht. Sie sollte sich das alles einfach mal in Ruhe anschauen. Nach der ersten Sitzung wird es bestimmt besser.
     
  5. Polly*

    Polly* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Franka,
    vielleicht würden deine Tante Bücher zum Thema interessieren?

    Den Dialyse-Ratgeber von Heide Sperschneider und die Kochbücher für Dialysepatienten von Huberta Eder sind leicht verständlich geschrieben und waren für meinen Freund, der auch Dialysepatient ist, und mich sehr hilfreich :-)

    Alle Gute!
     
  6. Franka778

    Franka778 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info. Habs mir gleich mal aufgeschrieben.
     
  7. matze0805

    matze0805 Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist, dass man erst mal Vertrauen zum Personal aufbauen muss.
    Man gibt Kontrolle ab, wenn die Maschine piepst kann man nichts machen.
    Am Besten ist eine erfahrene Pflegekraft, die Vertrauen schafft, und zu Beginn der Dialyse immer die Gleiche Fachkraft.

    Eigentlich spielt sich das Ganze innerhalb 2 Wochen ein....

    Die Erfahrung wirst du deiner Tante nicht ersparen können....

    Matze
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tante muss Dialyse Forum Datum
News Wer gesundpflegen soll, muss gesunderhalten werden! Pressebereich Dienstag um 14:42 Uhr
News „Pflegeberuf muss für junge Leute attraktiv werden und bleiben“ Pressebereich 18.11.2016
Muss man fürs Studium an einer Fachhochschule immer eine Feststellungsprüfung absolvieren? Studium Pflegemanagement 05.06.2016
News Erwerbsminderung: 18 Prozent müssen krank in Rente gehen Pressebereich 20.05.2016
Muss ich wirklich so lange am Stück arbeiten und an mehreren Wochenenden hintereinander ? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.