Tagesbericht: Eure Meinung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von julia**, 20.04.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. julia**

    julia** Newbie

    Registriert seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr,

    ich bin zwar erst neu hier habe aber gleich schon eine frage an euch bzw. bröuchte da mal eure meinung.Ich mache grade ein Praktikum im krankenhaus und muss nun einen tagesbericht schrieben........
    was ich euch gemacht habe aber ich bin mir sicher das ihr noch verbesserungsvorschläge und tipps für mich habt.
    deswegen wollte ich euch bitten euch mal meinen tagenbericht durchzulesen und mir anschließen mitzuteile wie ich in noch besser gestalten und besser schrieben kann......wäre echt super toll wenn ihr mir helfen würdet!!


    Mein erster Arbeitstag im FXXXXX Hospital A**** begann um 7.45 Uhr mit dem aufsuchen der Diskretion, wo ich mich anmelden musste.
    Anschließend zeigte man mir gegen 8.00 Uhr die Station XX,der ich zugeteilt wurde.
    Im Anschluss lernten die Mitarbeiter und Patienten kennen.
    Gegen 8.45 Uhr hatte ich dann eine 30 Minütige Frühstucktspause, in der ich in der cafereria mein frühstück zu mir nahm.
    Danach räumte ich zusammen mit NXXX, der auszubildenden, das Frühstück wieder ab und räumte im Allgemeinen ein bisschen auf der Station auf.
    Direkt im Anschluss brachte ich dann einen Patienten zur Röntgenuntersuchen.
    Im weiteren Velauf um ca.11.15 Uhr schrieb ich dann Essenskarten für einige Partienten, weil sie entweder nicht mehr gut lesen und schreiben oder sich nicht so gut bewegen konnten.
    Nach einer Stunde die mit dem schreiben der Essenskarte verging teilte ich dann mit der Krankeschwester Sxxx zusammen das Mittagessen aus.
    Nachdem dies erledigt war hatte ich dann Mittagspause.
    Dann gegen 13.00 Uhr verbrachte ich meine zeit damit das Mittagsbesteck wieder einsammeln
    gegen 13.15 Uhr kochte ich Kaffe für die partienten und füllte einen Essenswaagen mit Kaffe und verschiedenen teesorten. Ich ging um14.00 Uhr in die verschiedenen Zimmer und brachte den Leuten Kaffe oder Tee nach Wahl.
    dann wurde ich in den Feierabend entlassen.

    bitte schreibt mir

    glg julia**
     
    #1 julia**, 20.04.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.04.2009
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Stopp, habs nicht ganz lesen können

    Bitte erst ein Rechtschreibprog drüber laufen lassen und dann alles noch 2x im Zusammenhang lesen!!
    Und Großschreibung beachten!
     
  3. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege
    Moin, moin!

    Was ist den "die Disketion"?

    Hat man Dir denn keine pflegerischen Tätigkeiten gezeigt? Ich lesen in Deinem Bericht nur von Essen verteilen/abräumen und ausfüllen der Essenkarten...

    Gruss Hartwig
     
  4. Keen01

    Keen01 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungshelfer beim DRK, Schichtleitung für 45 Bewohner
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Curanum Resinorenresidenz Düsselhof
    Hallo Julia

    Ich habe deien Berichtgelesen und hier sind meine verbesserungsvorschläge! :besserwisser:

    1. Wie Maniac schon sagte Groß und Kleinschreibung beachten.

    2. Schreibe statt Disektion Pforte oder Anmeldung des Krankenhauses hin (der Begriff Diskretion heist nähmlich übersetzt Verschwiegenheit)

    3. Mit welcher Bekleidung hast du gearbeitet :eek1: im Straßenoutfit, Ich gehe ja mal davon aus, das du vom Krankenhaus Arbeitsbekleidung gestellt bekommen hast oder ist das nicht der Fall (würde mich Wundern)

    4. Kennst du das Krankenhaus? Mir reicht das zeigen der Station auf der ich Arbeite nicht aus. Du hast doch sicherlich mehr als nur die Station vorgestellt bekommen.

    Wie konntest du den Patienten zum Röntgen fahren wenn du gar nicht weißt wo es sich befindet.

    5. Im Anschluss lernten ich die Mitarbeiter und Patienten kennen die in dieser Schicht auf der Station anwesend waren. (klingt besser und ist genauer)

    6. Schreib das du eine halbe Stunde pause hattest,

    7. Habt ihr getrennt Cafeterien für Personal und Patienten? Falls ja schreiben in welcher du gegessen hast.

    8. Du hast im allgemeinen aufgeräumt, was hast du genau gemacht, wo hast du aufgeräumt ganz detaliert hinschreiben, (Personalküche, Pflegewagen, Kaffewagen, Pflegearbeitsraum, Patientenzimmer etc.)

    9. achte mal auf die Zeiten um wie viel Uhr hast du aufgeräumt, wann hast du den Patienten zur Untersuchung gebracht.

    10. Was hat es mit den Essenskarten auf sich, Du hast sicherlich die Patienten gefragt was sie essen möchten und das dann notiert oder?.

    11. Hast du nach dem austeilen des Mittagessens Patienten bei der Nahrungsaufnahme geholfen? Z.B.: Bei Verwirrten/Dementen Patienten.

    12. Wie lang war die Mittagspause und was hast du in der gemacht, wurde dir nochmal was gezeigt?

    13. Du hast also nur das Besteck abgeräumt?:mrgreen: Da würden sich aber im meinem Krankenhaus alle drüber aufregen. Du hast das Mittagessen wieder eingesammelt. und schreib nicht verbrachte ich meine Ziet damit dass klingt so Lustlos und hört sich an als hättet ihr zu viel zeit.

    14. Welche Teesorten habt ihr im Kaffewagen (deinen Essenswagen)? Schreib das ruhig dazu.

    15. Du hast den meisten Patienten sicherlich Kaffe oder Tee nach Wunsch gebracht auser wenn dir die Krankenschwester gesagt hat was der einzelne Trinken darf.

    16. Um wie viel Uhr hattest du Feierabend? Mit dazuschreiben.

    Ich hoffe ich konnte dir damit helfen:mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen:

    MFG Keen01 :daumen:
     
  5. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    - Sorry, aber wozu ist das hier wichtig?
    - Mit " Diskretion ", ist bestimmt die Pflegedirektion gemeint.

    Was soll man denn bei den Tätigkiten, welche Du hier schilderst verbessern?

    Hmm, komischer Arbeitstag.

    Berichte mal über die nächsten Tage.
    :-)
     
  6. sigjun

    sigjun Gast

    Vielleicht wäre es erst mal wichtig zu wissen für wen oder wofür ein solcher Tagesbericht geschrieben werden muss.
    Daraufhin kann man dann auch besser ermessen, was in so einem Tagesbericht zu stehen hat, bzw. wie so ein Tagesbericht auszusehen hat.

    Ich hatte schon Praktikanten, die sich beispielsweise tgl. eine spezielle Pflegemaßnahme rausgesucht hatten und diese näher beschrieben haben.
    Bei mehreren Tagen kann es nämlich ganz schnell langweilig werden, weil jeden Tag ähnliche Dinge drin stehen.
     
  7. Keen01

    Keen01 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungshelfer beim DRK, Schichtleitung für 45 Bewohner
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Curanum Resinorenresidenz Düsselhof
    Das ist eine genauere Aussage und gibt gleichzeitig an welche Getränkeauswahl die Patienten haben.

    Außerdem gibt es ja durch die naturheilkundliche Behandlund viele Teesorten die nicht mit im Kaffewagen angeboten sind, weil Sie genau Dossiert werden müssen als Beispiel: Beruhigungstee, Blasen und Nierentee, Bronchialtee etc.

    MFG Keen01
     
  8. katrina

    katrina Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    s.o.
    Hallo Julia!

    Also grundsätzlich solltest Du bei schriftlichen Unterlagen,die Du im KH abgibst, ob das jetzt Berichte vom Praktikum sind oder später Bewerbungen, auf viel Sorgfalt und Sauberkeit achten. Das spiegelt Dich wieder und unter Umständen auch Deine Arbeitsweise!:wink:
    Auf Deine Rechtschreibung solltest Du wirklich achten,hast Du ein Rechtschreibprogramm? Auch auf Eselsohren und Tintenflecke!!
    Ich habe lange Praktikumsberichte mehr geschrieben, aber von der Formulierung find ichs ganz gut. Außer bei dem Satz

    [/Dann gegen 13.00 Uhr verbrachte ich meine zeit damit das Mittagsbesteck wieder einsammeln]
    QUOTE

    Das hört sich so an, als ob Du gerade nichts "besseres" zu tun hättest.

    Liebe Grüße und viel Glück
     
  9. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Es war der allererste Beitrag von Schweter M! Wie wäre es mit wohlwollender Nachsicht?
     
  10. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Nicht wenn jemand seinen Satz mit "Mädchen" anfängt...:wink1:
     
  11. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    OT: Habe gerade richtig viel Spaß gehabt, Dankeschön.
    Einen großen Orden bekommt die Umbenennung von Diskretion zu Disektion.
    Das ist fast: Dissektion - unne datt kenn isch wohl.:klatschspring:
    Wer mit der Rechtschreibung auf Kriegsfuß steht - es gibt dafür Add-ons*!!

    Ein schlampig hingeschriebener Bericht - kommt vermutlich ganz, ganz schlecht.
    Hier jedenfalls liest sich Dein Bericht - grauenhaft.
    Warum hast Du Dir für die Erstfassung nur so wenig Mühe gegeben? Ich finde das einfach nur schade.
    Allerdings bist Du was das anbelangt nicht die Erste und aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht die Letzte. :angry:


    "......und räumte im Allgemeinen ein bisschen auf der Station auf...."
    Das ist schon arg dürftig.

    *gilt selbstverständlich nicht nur für die TE
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Ich denk, wir drehen hier trotzdem den Schlüssel rum, denn die TE war seit der Einstellung des Berichts noch nicht wieder eingeloggt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tagesbericht Eure Meinung Forum Datum
Mir wird Betrugsversuch des Kilometergeldes im Tagesbericht unterstellt! Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 14.08.2004
Neue Arbeitsstelle im Pflegeheim. Eigenartiger Arbeitsvertrag. Was ist eure Meinung dazu? Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.10.2016
News Pflegeberufe: Generalistische Ausbildung könnte teurer werden Pressebereich 30.05.2016
Würdet ihr eure Eltern pflegen? Talk, Talk, Talk 27.04.2016
Ich benötige eure Hilfe... Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 10.04.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.