Tag 2: Bezugswissenschaft

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von kathienchen, 14.12.2008.

  1. kathienchen

    kathienchen Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Baden Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Schülerin
    Hab mal ne Frage, in Teil D wird nach einer Bezugswissenschaft gefragt.
    Ich kenn nur die Salutogenese. Ich kann mich einfach nicht mit der Salutogenese anfreunden.
    Gibts da noch was anderes? :-?

    Vielen Dank.
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bezugswissenschaften: Medizin, Psychologie, Pädagogik usw.

    Was stört dich an der Salutogenese (gehört übrigens zur Psychologie)?

    Elisabeth
     
  3. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    also bei uns war Tag 2 die Pflegeplanung, habe aber in RLP Examen gemacht.
    Also du wirst dich mit der Salutogenese abfinden müssen, wenn es dran kommt.

    LG Martin
     
  4. Lorili

    Lorili Newbie

    Registriert seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Kann mich wie du auch nicht mit der Salutogenese anfreunden.
    Unser Lehrer meinte man kann mit allem möglichen begründen, zum Beispiel mit
    -Medizin ( Krankheitsbild erklären)
    -Psychologie
    -Arzneimittellehre ( z.B. in C genannte Medikamente mit Wirkung+Nebenwirkung erklären)
    :nurse:

    Viel Erfolg beim Examen...
    Lorili
     
  5. kathienchen

    kathienchen Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Baden Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Schülerin
    Ich finde Carl Rogers ganz gut.
    Was auch geht ist nach Karl Bobath. Ganz toll bei einem Fallbeispiel mit Schlaganfall.

    Orem ist auch super, aber so viel zum auswendig lernen und doch etwas kompex das ganze.

    Am 07.01.09 ist mein erster schriftl. Zwischenexamenstag.
    Ich sag nur "Mut zur Lücke!" :emba:
     
  6. kathienchen

    kathienchen Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Baden Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Schülerin

    Salutogenese ist echt zum K*****!!! *peeeeep* :mrgreen:
    Und zum Glück ist das in BW nicht so wie bei dir in RLP!
     
  7. jasm*n

    jasm*n Newbie

    Registriert seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo .. ich weiß in etwa was zu einer bezugswissenschaft gehört , aber wie z.b. erklärt ,man psychologie oder pädagogik ??
     
  8. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Ganz einfach!!
    Du nennst einfach eine Definition von Pädagogik.
    Wenn ihr die wissen müsst habt ihr das sicherlich irgendwo auf geschrieben..

    LG Martin
     
  9. TineaPedis

    TineaPedis Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits -& Krankenpfleger
    Ort:
    Freiburg - Offenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Funktion:
    Gesundheits und Krankenpfleger
    inzwischen hab ichs gecheckt und die Prüfung liegt hintermir!
     
  10. Haipabianka

    Haipabianka Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Also es gibt folgende
    Bezugswissenschaften:Kommunikationswissenschaften z.B. nach Roger, oder Schulz von Thun
    die Medizin, Pharmakologie, Sychologie, die Sterbephasen, die Salotogenese, und das Stressmodel.
    Pflegetheorien hatten wir nach: Orem, Peplau, und Roper,Logen, Thierney
    zu pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen zählen:
    Bobath, Kinästhetics, basale Stimmulation und die Expertenstandards!

    Drück dir die Daumen!, drückt sie mir im Januar bitte auch! Grüßle!

    :up:
     
  11. tina213

    tina213 Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0

    Bobath gehört nicht zu den pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen.
    Das Bobath-Konzept wurde von dem Neurologen Bobath + Ehefrau die Physiotherapeutin war entwickelt. Es wurde nur von der Pflege dann übernommen.
    Sprich das Konzept gehört zu den bezugswissenschaftlichen Erkenntnissen.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Eigentlich schade, dass das die Salutogenetik so wenig Anklang findet in einem Beruf, der sich Gesundheits- und Krankenpfleger nennt.

    Elisabeth
     
  13. Unique_qurl

    Unique_qurl Newbie

    Registriert seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenschwester
    Ort:
    Pforzheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Privatstation
    Also was ich noch ganz toll find ist Gefühlsarbeit nach A.Strauss des kann man bei beiden Begründungen verwenden und passt auch eigentlich zu fast jedem Fall, also bei den Übungen hab ich des überall genommen :up:
     
  14. -Katta-

    -Katta- Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kronau
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachweiterbildung Psychiatrie
    Es ist aber ein Konzept, das in der Pflege angewendet wird, somit darfst du es auch im pflegewissenschaftlichen Teil nehmen.

    Übrigens gewinnt man nicht mal nen Blumetopf damit in der Beziehungswissenschaft zu erklären was Pädagogik ist, was Medizin ist, was Psychologie ist, da sind schon konkrete Modelle und Theorien gefragt, die vor allem einen Bezug zum Fall haben.
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bobath und Pflegewissenschaften? Das kann ich nicht nachvollziehen. gabs dazu pflegewissenschaftliche Studien?
    Wenn dem so ist, ordne ich mal meine das Konzept "persilrein Waschen" auch der Pflegewissenschaft zu. Ist ja ein Konzept das in der Pflege Routine ist.

    Elisabeth
     
  16. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege
    Moin, moin...

    Es gibt hier ein paar Schwierigkeiten mit den Begriffen: Bezugswissenschaften der Pflege sind z.B. die Biologie, die Medizin, die Pädagogik, Soziologie und Psychologie . Was ihr aufzählt sind Konzepte oder Modelle, die ihren Urspung entweder in einer Bezugswissenschaft haben oder direkt aus der Pflege/Pflegewissenschaft kommen.

    Gruss
    Hartwig
     
  17. -Katta-

    -Katta- Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kronau
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachweiterbildung Psychiatrie
    Man muss ja nicht gleich blöd werden, das löst diese Lapalie auch nicht auf.

    Mir ist bewusst, dass Bobath nicht direkt aus der Pflegewissenschaft stammt, genau so wenig wie die EACH-Charta oder das Schmerzassesment, was man in der Examensklausur genau so gut für die Aufgabenstellung nehmen kann, die wörtlich lautet "Begründen sie ihr Vorgehen mit pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen einer Theorie oder eines Konzeptes." Uns wurde in der Schule beigebracht, dass wir dort alles nehmen können, was in der Pflege Anwendung findet und das tun die o.g. Konzepte und Instrumente ja wohl definitiv.
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hm- jetzt ist die Frage: wie bekommen das die Azubis vermittelt und was möchte man gerne als Antwort in der Prüfung sehen. ich befürchte zwischen deiner Aussage und dem,was gefordert wird, liegen ev. Welten.

    Elisabeth
     
  19. -Katta-

    -Katta- Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kronau
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachweiterbildung Psychiatrie
    Nö, wenn uns unsere Lehrer, die die Klausuren selbst korriegieren, uns vorher sagen, welche Theorien, Konzepte etc. wir in welcher Aufgabe nehmen können, dann tun sie das wohl kaum um uns in die Irre zu führen.
    Zudem gibt es pflegewissenschaftliche Studien zu Bobath, google mal...
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *ggggg* Und der lehrer weiß schließlich, was richtig ist. Da wirst dich wohl noch mal belesen müssen, Hartwig. *gggggggg*

    Vielleicht lässt sich ja erst mal klären: was ist was?

    Konzept ? Wikipedia
    Modell ? Wikipedia
    Wissenschaft ? Wikipedia

    Elisabeth

    PS Axo- Studien gibts ne Menge zu Bobath... aus den Bezugswissenschaften der Pflegewissenschaft.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bezugswissenschaft Forum Datum
Schriftliches Examen - Tag 1, 2 ,3: Pflegewissenschaften/Bezugswissenschaften Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 08.07.2012
Unterschied zwischen Bezugswissenschaft und Pflegewissenschaft? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.01.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.