Tätigkeitsbeschreibung: Wie könnte man es nennen?

X

xarax

Gast
Hallo,

habe bei meinem letzten VG ein Problem entdeckt.

Frage war in etwa: was macht man in diesem Beruf?
Da ich kein Praktikum hatte, wollte ich unter anderem Tätigkeit beschreiben, die ich ich in einem Video http://tv.doccheck.com/de/movie/1082/berufsbild-operationstechn-assistent/ gesehen habe. Ab 2:47(Min) wird gezeigt, das OP-Schwester dierekt im OP-Saal ein `Produkt` herstellt, welches für diese Op gebraucht wird und individuel angepasst ist.
WIE ist der allgemeine med. (oder so was) Ausdruck für diese Tätigkeit?
Ich konnte es nicht zum Ausdruck bringen! Habe gesagt: zwieschendurch (während der OP) stellt Die hmm ... hmm her. Sagte dann: Zement herstellen (meinte für Knie OP`s, ich hoffe es war nich grundsätzlich falsch :lol:).

Bitte, wie kann ich es allgemein ausdrücken?

Mit Dank, xarax
 

opjutti

Poweruser
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
1.441
Alter
59
Ort
Bayern
Beruf
Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
Akt. Einsatzbereich
OP
Funktion
inaktiv
Ich verstehe deine Frage nicht ganz, will aber versuchen dir zu helfen, es in die richtigen Worte zu fassen.

Der "Knochenzement" wird nicht hergestellt, sondern er wird aus zwei Komponenten zu einem Produkt zusammengerührt. Die "instrumentierende Pflegekraft" macht dieses intraoperativ.

LG opjutti
 
X

xarax

Gast
Die "instrumentierende Pflegekraft" macht dieses intraoperativ.
Das heißt während des OP, oder?

Also kann ich es so ausdrücken?:
Die OTA`s ..., unter anderem intraoperativ bauen/mischen usw Hilfsmittel/... zusammen, die benötigt werden zur durchführung von diesem OP/ oder die man nicht vorcher vorbereiten kann. Z.B. Knochenzement, der hart werden kann, bevor er überhaupt gebraucht wird.
 

opjutti

Poweruser
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
1.441
Alter
59
Ort
Bayern
Beruf
Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
Akt. Einsatzbereich
OP
Funktion
inaktiv
So klingt es besser:

Die OTA´s bauen/mischen intraoperativ Hilfsmittel, Medikamente usw. zusammen, die zur Durchführung der Operation benötigt werden und nicht präoperativ (vor der OP) vorbereitet werden können.
Der Knochenzement muss zeitnah angerührt werden, weil die vollständige Aushärtung nach 10 - 12 Min. abgeschlossen ist.

LG opjutti
 
X

xarax

Gast
Stimmt, klingt viel besser :P

Jetzt muss ich es nur noch in eigene Worte fassen, sonst klingt es (von mir) als nicht kapiert sondern auswendig gelernt:roll:

Danke für die weisende Richtung.

Dankbare xarax
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.737
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Es will von Dir als Berufsanwärter und Berwerber keiner die Fachausdrücke für medizinische, oparative oder/und sonstige Tätigkeiten wissen. Es geht darum zu erkennen, ob Du Dir ein einigermaßen realistisches Bild von der Tätigkeit machst und nicht zu idealisiert an diese berufliche Sparte herangehst.
Der potenzielle AG investiert schließlich in Dich und Deine Ausbildung und will diese Investition nach Möglichkeit nicht in den Sand setzen ......!
 
X

xarax

Gast
matras
du hast schon recht, aber wenn ich es nicht zum Ausdruck bringen kann? Nur mit den Händen bewegen und kein kommentar abgeben kann? Man kann es so oder so auslegen. Wenigstens etwas dazu zu sagen wäre schon schön (zeigt auch, dass man "Ausdruckskraft" besitzt), oder bist du anderer meinung?
Mir war es peinlich.
 

opjutti

Poweruser
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
1.441
Alter
59
Ort
Bayern
Beruf
Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
Akt. Einsatzbereich
OP
Funktion
inaktiv
Trotzdem sollte sie in der Lage sein, einen verständlichen Satz zu formulieren.

Es müssen natürlich keine Fachausdrücke zur Anwendung kommen. Aber wenn, dann sollte es schon passen.

Was nützt es dem AG, wenn er in dich investiert und du schwer zu verstehen bist. Gerade im OP sind verständliche Aussagen sehr wichtig, sonst kann es u. U. zu schwerwiegenden Fehlern kommen. Wie soll z. B. der Springer verstehen, was du meinst, wenn du es nicht ausdrücken kannst?

LG opjutti
 
X

xarax

Gast
Noch eine Frage zum Video:

was macht die OP-Schwester eigentlich? was wird es, wenn sie fertig wird?
 

opjutti

Poweruser
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
1.441
Alter
59
Ort
Bayern
Beruf
Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
Akt. Einsatzbereich
OP
Funktion
inaktiv
Leider funktioniert dein Link nicht. Ich habe mir das Video trotzdem angeschaut.
Es handelt sich um 3 Operationen.
1. Hüft-TEP
2. Achillessehnennaht
3. Kreuzbandplastik Kniegelenk

Verstehe deine Frage nicht, worauf willst du hinaus?

LG opjutti
 
X

xarax

Gast
Die Sterile zieht an den "Fäden", die angespannt sind und "flechtet" eine ... . Dabei sieht man, dass es kraft in den Fingern braucht. Etwa ab der 3min 06sek.

xarax
 

opjutti

Poweruser
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
1.441
Alter
59
Ort
Bayern
Beruf
Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
Akt. Einsatzbereich
OP
Funktion
inaktiv
Das ist nicht die "Sterile", sondern der Assistenzarzt, der den Durchmesser der Sehne für die Kreuzbandplastik bestimmt.

Er zieht die Sehne durch eine Schablone mit verschiedenen Löchern. Wie beim Ring kaufen, die Fingermesssschablone.

Danach richtet sich die Größe des Bohrers, damit die neue Sehne für das Kreuzband durch die Knochenlöcher passt.

LG opjutti
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!