Tätigkeitsbericht ambulante Intensiv-/Beatmungspflege im Bereich Kinder

Dieses Thema im Forum "Tätigkeitsberichte" wurde erstellt von nightnurseBritta, 07.05.2009.

  1. nightnurseBritta

    nightnurseBritta Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kiel
    Akt. Einsatzbereich:
    Ihre Assistenz Kinderintensivpflege
    Funktion:
    Krankenschwester "pain Nurse",Fachschwester palliative care für Kinder und Jugendliche, Teamleitung
    Hallo

    nach 12Jahren Onkologie habe ich nach meinem EZU einen neuen Weg eingeschlagen. ich möchte euch gern einen meiner Dienste beschreiben.

    Die meisten meiner Dienste sind nachtdienste,um die Eltern der Kinder zu entlasten.
    Als erstes möchte ich euch einen Nachtdienst bei einem 15Monate jungen Mädchen,nenne sie S. mit Undine Syndrom Undine Syndrom - Selbsthilfegruppe berichten.

    als ich meinen Dienst um 20Uhr antrete,schläft S. schon. Bei meiner Ankunftempfängt die Muttermich auf der Terasseund berichtet vom Tag. Siebegleitet mich hinein ins Kinderzimmer. Da ich dies meine erste Nacht bei S.ist,bespreche ich mit der YMutter kurz die Geräte. Dann bin ich mit S. allein. Für mich steht ein Liegestuhl inklusive wolldecke bereit. Sehr bequem denke ich mir. Doch zuerst kommt der Gerätecheck. Stimmen die Beatmungsparameter des RTX und den Tosca(ein gerät für transkutane Spo2 und PCO2 Messung).Alles stimmt mit der Doku und den Anordnungen überein. Sauerstoffbedarf zur zeit 1/16l/Min.Jetzt noch den Ambubeutel und den O2 Tank kontrollieren.Alles ok. ich widme mich der Doku und fülle den aktuellen Überwachungsbogen aus,zeichne Kontrollen ab. Ichsitze keine 5Minuten da alarmiert der RTX. S.möchte gern aufdem Bauchschlafen, jedoch funktioniert das nicht mit dem RTX, er alarmiert"Druckabfall". ich drehe sie zurück. Dieses Spiel geht sicher zwei Stunden so. Um 22Uhr stelle ich die Co2 Grenze runter. S. schläft jetzt fest und ist nicht mehr unruhig. Ich stöbere in der Doku und lasse nebenher den Fernseher auf lautlos laufen. Jede Stunde dokumentiere ich alle Vitalparameter sowie die Betamungsparameter.
    Um 2Uhr plötzlich totalausfall des RTX...ich suche den Fehler.Ich bleibe ruhig und überlege was ich tun kann.30sek schwinden dahin,kein Fehler zu finden. Wenn ich den Fehler nicht finde,muss ich S.wecken damit sie allein atmet!!! Puhhh, der Drucksensor hat sich vom cuirass gelöst. ich stecke ihn zusammen und der RTX startet wieder. Glück gehabt.
    Jetzt ist es wieder ruhig. S. dreht sich ein paar mal aufd ie Seite. Gegen 4Uhr meldet sich der Tosca....PCO2 zu hoch. ich quitiere und warte kurz...keine Besserung. ich streiche S. die Wange. Werte stabilisieren sich. Die PcO2 Werte steigen öfter bei ihr. Mit Streicheln stabilisiert sie sich meistens,wenn nicht müsste ich sie auf wecken.
    Der Liegestuhl ist wirklich bequem,auch wenn durch die vielen Alarme,kaum zeit zum geniessen war.
    Um 6Uhr löst mich der Vater ab. ich berichte ihm von der Nacht und verabschiede mich bis zum Abend.

    :schlafen::schlafen::schlafen::schlafen::schlafen::schlafen:
     
  2. Lillith

    Lillith Newbie

    Registriert seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS (und bald DKKS)
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivschwester mit Leib und Seele
    Hallo Britta!

    Ich bin erst vor kurzem auf die ambulante Intensiv- bzw Beatmungspflege aufmerksam geworden (ich glaub, sowas gibts bei uns in Ö gar nicht... :weissnix: ) und interessiere mich sehr dafür, da ich im Frühjahr vielleicht nach Deutschland umziehen werde und mich eine Stelle in dem Bereich sehr interessieren würde!

    Vielleicht kannst du noch ein bisschen von deiner Arbeit erzählen, würde mich sehr interessieren!!! :mryellow:

    Bei welchem Pflegedienst bist du denn beschäftigt EDIT: Ich seh gerade "Ihre assistenz" is dein PD)? Machst du nur Nachtdienste? Vielleicht darf ich auch fragen, wie viel du netto verdienst :roll: (gerne auch per PN, hab nur absolut keine Vorstellung, da ja aus Ö :lol: )

    liebe Grüße,

    lillith

    (2 1/2 Jahre erfahrung im Intensivbereich, momentan gerade Sonderausbildung zur Kinderkrankenschwester)
     
  3. itlerin

    itlerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung
    Ort:
    OWL
    hallo ihr lieben,

    ich habe gerade den beitrag gelesen und dachte mir, bevor ich ein neues thema eröffne frage ich mal hier nach. ich habe aufmerksam deinen bericht gelesen.

    heute hatte ich 2 vorstellungsgespräche, einen auch für den ambulanten kinder intensivpflegedienst und der ander ist ein ambulanter pflegedienst speziell für behinderte menschen. später möchte der besagte pflegedienst mit kindern arbeiten und sucht dafür eine kks.

    hier nun mein "problem", beide sind interessant und haben beide ihre reize. aber ich habe doch sorge, dass ich der intensivmedizin nicht gewachsen bin und das es bei dem anderen sich wieder um "massenabfertigung" handelt.
    ich werde nächste woche bei beiden einen tag hospitieren aber bekommt man da den richtigen "ersten eindruck"?
    zu mir: ich habe 2005 mein examen gemacht :deal: und nur 2 jahre einen minijob gehabt. also nicht wirklich viel...eher nix. ich habe nicht mehr viel fachwissen und schon mal garnicht in der intensivpflege. und nun weiß ich nicht ob ich dem allem gewachsen bin. :wut:

    hat jemand eine ähnliche erfahrung gemacht? was soll ich denn nur machen?:weissnix:
     
  4. itlerin

    itlerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung
    Ort:
    OWL
    hat den keiner mal einen tip für mich???:weissnix:
     
  5. Sr. Astrid

    Sr. Astrid Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich arbeite seit knapp 3 Jahren in der ausserklinischen pädiatrischen intensivpflege. Ich kann dir als tip geben, einfach die hospitationstage abzuwarten.
    Die kinderintensivpflege ist ein vielseitiger Job, dem man aber auch gewachsen sein muss. Ich habe da auch ohne Berufserfahrung angefangen und war schnell fit in beatmungstherapie und anderen Dingen. Du musst dich halt am anfang gut einarbeiten lassen und dich einlesen. Dann kann das schon klappen.
    Wenn du Zweifel hast, ob es das richtige ist, warte die Probezeit, bzw die ersten Wochen ab und schaue, ob es das richtige ist und es Spaß macht.
    Viel Glück.
     
  6. itlerin

    itlerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung
    Ort:
    OWL
    liebe sr. astrid,

    ich danke dir für deine antwort. und ich denke das du recht hast. ich werde auch mal sehen was da auf mcih zu kommt. ich denke das wird schon. ich werde mich erst nach den hospitationstagen endscheiden (auch erst endscheiden können!). aber ich mache mir um nichts anderes mehr gedanken.

    danke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tätigkeitsbericht ambulante Intensiv Forum Datum
Tätigkeitsbericht: ambulante Pflege Tätigkeitsberichte 14.04.2004
Tätigkeitsbericht Notaufnahme Tätigkeitsberichte 09.09.2005
Tätigkeitsbericht - Zeitarbeit Tätigkeitsberichte 13.04.2005
Tätigkeitsbericht: Hämatologische Intensivpflege Tätigkeitsberichte 24.07.2004
Tätigkeitsbericht: Psychiatrie Tätigkeitsberichte 13.07.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.