Sultanol

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von AndreaB, 22.12.2009.

  1. AndreaB

    AndreaB Newbie

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand erfahrung mit Sultanol als Tropfen zur oralen Einnahme bei kleinen Kindern
    Zur Inhalation okey aber als Tropfen
     
  2. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo,

    es gibt wohl tatsächlich Tropfen für die orale Einnahme.

    Ich persönlich finde das Inhalieren jedoch viel sinnvoller, dann ist das Medikament dort wo es wirken soll und belastet den gesamten Organismus nicht so, denn bei der oralen Einnahme sind die Nebenwirkungen v.a. die Unruhe viel größer.

    LG,
    Meggy
     
  3. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Hallo,
    ich kenne Sultanol auch nur zum Inhalieren mit dem Pariboy.
     
  4. Banci

    Banci Newbie

    Registriert seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hi,
    ich kenne es als Tropfen. Es wird verwendet, wenn INhalation allein nicht ausreicht. Es gibt es sogar als i.v. Medikament. Früher hat man Theophyllin genommen, aber Sultanol ist effektiver.

    Lieben Gruß
     
  5. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo,

    ich habe es kürzlich im außerklinischen Bereich erlebt, dass ein Kinderarzt einer Familie bei einer obstruktiven Bronchitis Sultanol oral verordnet hat, weil das Kind zu klein für ein Dosieraerosol war und sein Budget für ein Pariboy wohl nicht ausreichte...
    (von wegen, wenn das Inhalieren nicht ausreicht!)

    Da das Kind sehr unruhig dadurch wurde, ist die Familie ohne Überweisung zu einem Lungenfacharzt und hat dann doch noch was zum Inhalieren bekommen.

    Das Kind ist (noch) kein Asthmapatient.

    LG,
    Meggy
     
  6. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Für Kinder, die zu klein für Dosieraerosole sind gibt es den Spacer mit Maske oder Mundstück, damit hat sich das Problem dann erledigt. Es sei denn die Eltern sehen sich nicht in der Lage, ihren Säugling/Kleinkind für ca. 5 Atemzüge auch mal gegen deren Willen festzuhalten und die Maske des Spacers dabei auf's Gesicht zu drücken.
     
  7. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo Julien,

    genau das hat die Familie von Facharzt dann auch bekommen.

    Aber selbst der Spacer war dem Hausarzt wohl zu teuer...

    Es ist eine Schande, was mit unserem Gesundheitssystem gerade los ist.

    Ein Wunder, dass die Familie überhaupt beim Facharzt einen Termin bekam, üblicherweise wartet man als GK-Versicherter hier in der Gegend auf Facharzttermine ca 4 Monate.

    LG,
    Meggy
     
  8. Banci

    Banci Newbie

    Registriert seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo,
    das mit das paßt nciht mehr in mein Budget ist ne feine Ausrede. Hilfsmittel fallen nicht unter die Budgetierung des Arztes, warum auch immer er das nicht verschreiben wollte mit seinem Budget hat das sicher nichts zu tun. Nich das ich den Arzt in Schutz nehmen will, der hatte sicher keine Lust sich mit dem Thema zu befassen weil saft ist ja schon total einfach.
    LG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sultanol Forum Datum
Sultanol und Atrovent gleichzeitig geben? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 18.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.