Suche Fallbeispiel in Ethik

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von -Claudia-, 09.12.2015.

  1. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Hallo,

    für eine geplante Unterrichtseinheit in der Fachweiterbildung OP-Pflege suche zum Thema "Menschenbild und Pflegeverständnis" ein Fallbeispiel. Ich erinnere mich an eines bezogen auf unterschiedliche Menschenbilder bezüglich eines Hirntoten mit einem Lazarusphänomen, das ich für passend halte.

    Leider stand die Geschichte wohl in einem Buch, das ich aus einer Bibliothek ausgeliehen hatte, und ich weiß nicht mehr, in welchem. Erinnert sich zufällig jemand an das Fallbeispiel und kann mir die Quelle nennen?

    Danke im Voraus,

    -Claudia-
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  3. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    fallbeispiele können ja auch ein gedankenkonstrukt sein... also ran an die feder und lass dir was einfallen.
     
  4. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    158
    Muss es denn so eine riesige, dramatische Geschichte sein?

    OP Pflege würde sich doch das ethische Problem von Augenoperationen für Pflegebedürftige sein, bei denen manche Menschen meinen, diese würden unnötig die Krankenkassen belasten, andere Stimmen sagen, die Menschen könnten ja nur noch Fernsehen und wenn selbst das nicht mehr wäre, wäre das Leben noch ärmer.
    Oder Stimmen, die immer mal wieder laut werden, warum jemand über einem gewissen Alter noch eine Hüftprothese brauchen würde.
    Transplantationschirurgie - auch oft hitzige Diskussionen. Lebendspenden, Explantationen bei Hirntoten, getürkte Wartelisten…
    Zunehmende Kaiserschnittraten, auch immer wieder nett zu diskutieren.

    1000 Beispiele fallen einem doch aus dem Alltag ein.
     
    Elisabeth Dinse gefällt das.
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Danke für Eure Ideen; es sind interessante Themen darunter, aber das Unterrichtsthema lautet ja "Menschenbilder & Pflegeverständnis" und nicht Ethik allgemein (hätte ich die Überschrift besser entsprechend gestaltet :-()

    Das Fallbeispiel fiel mir bei der Unterrichtsbesprechung spontan ein. Es ging um zwei Personen, die Zeugen des Lazarus-Phänomens werden; einer davon vertrat das mechanische, der zweite das christliche oder das ganzheitliche Menschenbild. Ich dachte: "Gute Idee", und dann suchte ich zu Hause in meinem Buch mit ethischen Fallgeschichten und diese Geschichte war nicht darin.

    Von daher würde ich mich immer noch freuen, wenn sich jemand an die Fallgeschichte erinnert und mir die Quelle mitteilen kann.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum gehst net vom Menschenbild aus und lässt die Leute selber erzählen, wann sie in welche Richtung schauen? Der Alltag besteht ja nicht nur aus Extremen sondern fängt schon mit den eigenen Vorlieben und Abneigungen an. Die Kollegen im OP wissen doch am besten, wann es knirscht. Wann sie mit einem Pat. Probleme haben.

    Elisabeth
     
  7. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Auch wenn es vielleicht verdroschen ist:

    Ärztin lästert über Patienten in Narkose - und der "hört" mit - Weltgeschehen | STERN.de

    Es ist aber passiert und es ist kein strukturelles sondern rein ethisches Problem. Allerdings eben ein Problem und nicht das Dilemma wo mehrere Lösungen ebenbürtig existieren.

    Das liebe ich dazu:

    https://www.luks.ch/fileadmin/_migrated/content_uploads/03_Albisser_-_Metap_01.pdf

    Wie soll Fallbeispiel aussehen. Wie viele Worte, worauf hinaus?

    Du bist Spezialistin für Palliative Care, Pardon für meinen letzten Link...
     
    #7 kräuterfrau, 11.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2015
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Scheint ein interessantes Thema zu werden. Menschenbild und Pflegeverständnis- das hat was... nicht nur im Rahmen von Claudias Einsatz.

    Elisabeth
     
  9. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Hallo Claudia,

    Sorry, dass ich erst ein paar Wochen später meine Frage stelle:

    Was hat das Lazarusphänomen mit der Fachweiterbildung OP-Pflege zu tun ?

    Gerade im OP hat man mit Hirntoten Patienten nur im Explantationsfall zu tun. Sonst NIE.
    Und dies ist ein recht seltener Fall. Es gibt im OP-Bereich bestimmt viele bessere Situationen, wo man mit "Menschenbild und Pflegeverständnis" und den damit verbundenen möglichen Konflikten konfrontiert wird.

    Vielleicht könntest du mal schreiben, was deine Beispiel-Idee bewirken soll ?

    Ein grübelnder
    Einer :gruebel:
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich habe das Fallbeispiel als eines von mehreren zu den Themen Menschenbild und Ethik gelesen und es ist - unter den Fallgeschichten, die mir spontan wieder einfielen - das einzige, das im OP spielte. Von daher hätte ich es mir einfach gern nochmal angesehen. Ich brauche es nicht unbedingt, hoffte aber, dass sich hier jemand an die Quelle erinnert.

    Wenn Du bessere Beispiele für die Themen "Menschenbild" und "Pflegeverständnis", bezogen auf den OP, hast: Immer her damit!
     
  11. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Hallo Claudia,

    Eines der häufigsten ethischen Probleme im OP ist das Verhalten gegenüber Zeugen Jehovas bei Operationen, bei denen es zu Bluttransfusionen kommen könnte. Wer sich wie verhalten soll und darf ist eine regelmäßige Diskussion. Einige Häuser haben dazu sogar dazu Leitlinien erstellt, um ihren Mitarbeitern Hilfestellung zu geben. Vielleicht findest du Ideen hier:Leitlinien

    Auch geeignet: PEG-Anlage bei nicht zustimmungsfähigen Patienten.

    Immer wieder aktuell :daumen:

    LG Einer
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Suche Fallbeispiel Ethik Forum Datum
Suche Fallbeispiele oder Übungsaufgaben für die prophylaxen Ausbildungsinhalte 01.08.2013
Suche Fallbeispiel M. Parkinson Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 17.05.2011
Ausbildung:Krankenhaus nach Fachrichtung aussuchen? Ausbildungsinhalte 17.11.2016
Suche jemanden Talk, Talk, Talk 06.11.2016
Job-Angebot Intensiv-Pflegekräfte in München gesucht! Wir unterstützen bei der Wohnungssuche! Stellenangebote 31.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.