Stundenlohn in der ambulanten Pflege?

steffi1963

Junior-Mitglied
Mitglied seit
06.11.2005
Beiträge
64
Beruf
Krankenschwester
Bei allen Stellenanzeigen heißt es Vergütung nach Vereinbarng.
Welcher Stundenlohn ist angemessen und erhält man Zuschläge?
 

Trisha

Poweruser
Mitglied seit
04.03.2004
Beiträge
1.431
Alter
44
Ort
Göttingen
Beruf
Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
Akt. Einsatzbereich
Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
Bei allen Stellenanzeigen heißt es Vergütung nach Vereinbarng.
Welcher Stundenlohn ist angemessen und erhält man Zuschläge?

Hallo,

welcher Stundenlohn angemessen ist, entscheidet gerade bei den Privaten der Arbeitgeber. Das kann schon extrem niedrig sein (ab 4 € aufwärts).
Zuschläge erhält man eigentlich nur noch, wenn man nach Tarif bezahlt wird.

Bei meinem letzten AG (privater Pflegedienst) gab es Brutto 11,35 €/Stunde. Flexibler Stundenvertrag von mind. 100 Stunden bis 167 Stunden / Monat. Dazu extra vergütete Bereitschaftsstunden (1 Stunde extra bei Bereitsachaft, Ausrücken wurde extra vergütet).
Zusätzlich "Krank-Bonus" (wer nicht krank war bekam 1 % des Bruttolohns / Monat), und "Mappen-Bonus" (wer seine Dokumentation korrekt und aktuell führte, bekam ebenfalls nochmal 1 % des Bruttos).

Kein Weihnachtsgeld, kein Urlaubsgeld, kein Wochenend- oder Feiertagszuschlag oder Sonstiges.

LG
Trisha
 

steffi1963

Junior-Mitglied
Mitglied seit
06.11.2005
Beiträge
64
Beruf
Krankenschwester
Hm,ist ja ein Witz,dafür hab ich 3 Jahre gelernt?
Bin ich ja als Putzfrau besser dran.

Heutzutage is man doch nix mehr wert,man wird nur ausgenutzt
 

Nadeja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge
51
Hallo Steffi!
Da geb ich dir recht!! Man wird nur ausgenutzt und da man ja arbeiten gehen muß- muß man durchhalten und weitersuchen. Ich fahre nebenher in der ambulanten Pflege. An allen freien Tagen die ich habe, dafür aber nur im Früh und kein Spät! erhalte dafür als exam 8.13€.
Für nebenher ist das ok. würde dort aber nie anfangen als Vollzeit da keine tarifl. Bezahlung. Du wirst nämlich ständig angerufen und mußt einspringen. Für das geld mache ich das nicht.
Viel Glück -daß Du eine gute Stelle findest!
LG an alle unterbezahlten (und natürlich auch die anderen) Kollegen/innen
Nadeja
 

Berija

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.06.2003
Beiträge
35
Der Stundenlohn bei den ex.Pflegekräfte leigt zw.10,- und 13,-€
Bei den nicht ex.Pflegern zw. 7,50,- und 12,-€
Alles ist Verhandlungssache.Je nachdem wie wertvoll man den Inhaber erscheint oder auch ist.
Zulagen gibt es keine.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!