Stundenanzahl bei Einstieg in den OP

Sr.Anne

Junior-Mitglied
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
80
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo liebe "Schwestern und Brüder". :wavey:

Ich werde möglicherweise demnächst im OP als Schwester anfangen. Ich habe einen dreijährigen Sohn, der noch nicht in den Kindergarten geht und ich bin mit mir am ringen, wie viel Stunden ich arbeiten will und wie viele besser wären zum Einstieg. Momentan arbeite 4 bis 5 Tage im Monat. Ich bin mir im Klaren darüber, dass ich mehr arbeiten muss und auch will, wenn ich im OP Fuß fassen will.

Wie sind eure Erfahrungen? Wie viel Stunden sollte man zum Einstieg arbeiten?

Anne
 

Thommes

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge
99
Ort
nähe Oldenburg i.O.
Beruf
BAScN, Fachberichsleitung OP
Akt. Einsatzbereich
HNO-PCH OP
Funktion
Fachbereichsleitung OP, RbP, Mitglied des FVNPK
hallo sr. anne,

ich würde sagen da du ja ganz neu eingearbeitet werden mußt :besserwisser: und später sicherlich auch dienste :kloppen: machen willst/mußt (?) halbtags.

lg
thommes
 

Sr. Daniela

Newbie
Mitglied seit
10.01.2006
Beiträge
4
Alter
39
Ort
Bayern
Hi Sr. Anne,

ich hab vor 13 Monaten im OP angefangen.
Mit 20 Stunden pro Woche das erste halbe Jahr. Ich fand das fast zuwenig um richtig "reinzukommen".
Ist ja doch ganz was anderes als auf Station.

Lieben Gruß

Sr. Daniela
 

Sr.Anne

Junior-Mitglied
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
80
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Danke, aber es hat sich mit dem OP erledigt, weil ich am Tag der Dienstplanbesprechung im OP einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt. Ich muss jetzt leider als Springer arbeiten, hätte aber mit max. 60 Std. im OP angefangen. Tja, jetzt erst mal nicht. :mrgreen:
 

Thommes

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge
99
Ort
nähe Oldenburg i.O.
Beruf
BAScN, Fachberichsleitung OP
Akt. Einsatzbereich
HNO-PCH OP
Funktion
Fachbereichsleitung OP, RbP, Mitglied des FVNPK
aloha,

na dann alles gute für euch :flowerpower:

lg
thommes
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!