Stuhlproben: wie oft abnehmen?

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von Marie1, 15.02.2008.

  1. Marie1

    Marie1 Newbie

    Registriert seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei uns gibt es immer wieder Unstimmigkeiten in Bezug von der Abnahme von Stuhlproben (auch bei Ärzten).
    Bei Durchfallerkrankungen, wie oft muß man bei der Suche nach pathogenen Keimen,Clostridien und Norovirus abnehmen und in welchem Abstand.
    Hoffe auf Eure Hilfe.
    Gruß Marie
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    Stuhlproben bei Noro- oder Rotaviren (auch Astro-, Corona- oder Adenoviren) werden nur einmal zur Sicherung der Diagnose entnommen. Ausnahme währe bei einem vermuteten Erregerwechsel (Superinfektion) gegeben.
    Bei den bakteriellen Erregern kann zur Kontrolle der Therapie schon mal die eine oder andere Kontrolle notwendig werden. Insbesonders dann, wenn die Therapie nicht anzuschlagen scheint. Einen festen Abstand zu bestimmen ist nicht möglich, sondern muss Fallweise geschehen.

    Matras
     
  3. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo!

    Bei den Bakterien ist noch wichtig, dass mindestens 3 aufeinander folgende Stuhlproben negativ sein müssen, um den Patienten als Dauerausscheider ausschließen zu können.
    Auch dürfen manche Berufsgruppen erst nach dieser Ausschlussdiagnostik ihre Arbeit wieder aufnehmen (s.a. Infektionsschutzgesetz).


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,
    Dauerausscheider gibt es nur bei Salmonella typhi nicht bei Shigellen, Camphylobakter, Clostridien etc.!

    Matras
     
  5. Marie1

    Marie1 Newbie

    Registriert seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Clostridien werden bei uns (meist) an 3 aufeinanderfolgenden Tagen abgenommen.
    Gruß Marie
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    War das jetzt die Antwort auf deine eigene Frage? ;)


    Ansonsten hat Matras völlig recht.
     
  7. Marie1

    Marie1 Newbie

    Registriert seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, vielleicht habe ich mich bei meinem 1. und 2. Beitrag nicht ganz richtig ausgedrückt.
    Mich würde nur interessieren, ob es in anderen Häusern "Standards" bei der Abnahme von Stuhlproben bei Durchfallerkrankungen gibt.

    Gruß Marie
     
  8. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Bei uns gibt es keine Standards, wir nehmen meistens nur ein Mal ab, sowohl zur Bestätigung einer Diagnose als auch am Ende der Behandlung.
     
  9. LanaLang

    LanaLang Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    staatlich geprüfte Sozialbetreuerin/ Sozialpflegerin
    Bei uns je nach 1. Befund (bzw. positiv) 3 Befunde lang.
     
  10. Bartholomäus

    Bartholomäus Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Pflegefachmann
    Ort:
    Schweiz
    Akt. Einsatzbereich:
    Medizin
    Ich bin mal so frei und grabe den Thread mal wieder aus.

    Situation: Patient am 6. Tag nach Cystektomie und Anlage eines Ileum-Conduits klagt nach anfänglicher Obstipation und Verabreichung von Laxanzien über Diarrhöen. Laut ärztlicher Anordnung sollen drei Stuhlproben auf pathogene Keime und Clos. diff.-Toxin abgenommen werden. Kollegin fragt nach, ob nicht eine ausreichend sei; bekommt zur Antwort, woher sie bitteschön sich mit sowas auskennt.

    Meine persönliche Vermutung: Es handelt sich um ein unhinterfragtes und unwirtschaftliches ärztliches Ritual, das letztlich die Mikrobiologie und nicht zuletzt uns Pflegende nur Ressourcen kostet.

    Frage an die Hygieneexperten hier: Liege ich richtig - oder müssen es wirklich drei sein und warum?
     
  11. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Bei uns wird bei solchen Fragestellungen vom Labor nur einmal untersucht. Beantwortet das Deine Frage?
     
  12. Bartholomäus

    Bartholomäus Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Pflegefachmann
    Ort:
    Schweiz
    Akt. Einsatzbereich:
    Medizin
    Na, auf jeden Fall gibt das schon mal einen Hinweis in die richtige Richtung. Danke dafür!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stuhlproben abnehmen Forum Datum
Kann kein Blut abnehmen wg. Zittern: Ausbildung umsonst? Tätigkeitsberichte 05.12.2013
Abnehmen im Kreise des 3-Schichtsystems: wer kann gute Methoden empfehlen? Talk, Talk, Talk 30.01.2013
Examen abnehmen Praxisanleiter und Mentoren 13.01.2013
Abnehmen.. Talk, Talk, Talk 14.08.2012
ZVK-Infusion anhängen und abnehmen Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 12.10.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.