Studium - Psychiater

Katana

Stammgast
Registriert
13.07.2004
Beiträge
272
Ort
Köln
Beruf
Krankenschwester,
hey
muss man Medizin studieren um Psychiater zu werden? Oder was studieren die??
DANKE
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychiater und Psychotherapeut bedarf natürlich einer allgemeinen ärztlichen Ausbildung.
So stehts in deren Berufsausbildungsordnungen.
 

Katana

Stammgast
Registriert
13.07.2004
Beiträge
272
Ort
Köln
Beruf
Krankenschwester,
und wie viel semester medizin studieren die bis die psychiatrie machen?
müssen die so ein "normales" medizin studium machen mit einsätzen in der chirugie op und so weiter??? danke
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Vorraussetzung für ein Tätigkeit als Psychiater ist ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin (6Jahre) und nachfolgend eine Weiterbildung zum Facharzt Psychiatrie (nochmal 5 Jahre). Der Zugang zum Humanmedizinstudium erfolgt über die ZVS- es handelt sich um ein NC Studiengang. Hochschulreife wird vorausgesetzt.
Berufsbild Psychiater

Alternativ gibt es die Möglichkeit des Berufes der Diplompsychologin. Hierfür wäre ein Studium der Psycholgie notwendig (4-5 Jahre). Auch hier schließen sich diverse Weiterbildungsangebote als Spezialisierungsgrundlage an. Es handelt sich ebenfalls um ein zulassungsbeschränktes Studienfach mit der Erfordernis eines Abiturs.
Berufsbild des Psychologen

Katana, ein Tipp noch zum Schluss: Du suchst offensichtlich nach einer anderen Zukunft außerhalb der aktiven Krankenpflege. Vielleicht bringt dich ein Gespräch im Arbeitsamt, Abt. Berufsberatung weiter. Ist das nicht so dein Ding- dann hilft dir die Datenbank für Ausbildungs- und Tätigkeitsbeschreibungen eventuell weiter.

Elisabeth
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.390
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,

erwähnenswert währe noch, dass der NC bei Psychologie meistens bei 1,6 und drunter liegt....erforderlich ist nach dem Vordiplom die Studienrichtung "Klinische Psycholgie".
Als Dipolm-Psychologe ist man allerdings noch lange nicht berechtigt Therapiestunden anzubieten.....man muss dann noch eine Zusatzausbildung ( Dauer bis zu 5 Jahre) zum "Psychologischen Psychotherapeuten" absolvieren....:!:

LG, Lillebrit
 

Gianna

Newbie
Registriert
30.05.2005
Beiträge
1
Als "angehender Psychiater" muss man dann also ein "ganz normales" Studium der Humanmedizin absolvieren und danach geht's erst los mit der Psychiatrie, oder folgt eine Art Spezialisierung schon während des Medizinstudiums?? :-?
Ich hab mal gehört, man macht nur 2 Jahre medizinisches Grundstudium (oder so ähnlich) und macht dann weiter Psychiatrie...

Danke schonmal im Vorraus
Gianna
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.390
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,
der Facharzt für Psychiatrie erfordert eine ähnliche Qualifizierung wie die eines andren Facharztes...also: erst komplettes Medizinstudium, dann PJ, dann praktisches Arbeiten auf einer Station und zu guter letzt dann die Facharztausbildung.....
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!