Studium Pflegemanagement berufsbegleitend?

Dieses Thema im Forum "Studium Pflegemanagement" wurde erstellt von FrauAntje, 19.09.2007.

  1. FrauAntje

    FrauAntje Newbie

    Registriert seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Stationsleitung, Pflegemanagementstudentin
    Hallo,
    ich interessiere mich für den Studiengang Pflegemanagement o.ä. Studiengänge im Sozialwesen. Davon mal abgesehen, daß es inzwischen eine Vielzahl von Fernunis gibt, würde mich doch mal interessieren wie es mit der berufsbegleitenden Möglichkeit aussieht.
    Soweit ich weiss bewegt sich je nach Studiengang die Weiterbildung zwischen 3 und 4 Jahren und ist auch nicht ganz kostengünstig.
    Ich weiss, daß ein gewisser Einsatz sicherlich erforderlich ist, allerdings weiss ich auch, daß neben meiner Stationsleitungsstelle ( die ich dann sicherlich in der Form nicht mehr ausführen könnte) und den doch hohen Kosten der Einsatz über einen solch langen Zeitraum aus meiner Sicht kaum zu schaffen ist.
    Meine Frage:
    Gibt es Möglichkeiten dieses Studium ähnlich wie bei der Weiterbildung zur Stationsleitung mit dem KH abzustimmen? (vielleicht Teilweise Kostenübernahme sowie Freistellung vom Arbeitgeber)
    Wie läuft das in der Praxis?
    Befindet sich jemand von Euch gerade im Studium?
    Bereut Ihr die Entscheidung oder auf jeden Fall zu empfehlen?
    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Viele Grüße und einen schönen Abend noch
     
  2. Sheila

    Sheila Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin; Studentin Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Reha
    Hallo FrauAntje,

    Ich habe bisher 100% gearbeitet, beginne zum 01.10. jetzt ein Studium berufsbegleitend. Arbeite dann weiter auf 50% mit Zustimmung des AG dass ich die Studienzeiten freigestellt bekomme.
    Ich habe jedoch keine Leitungsfunktion. Schau mal unter
    pflegestudium.de
    diese Seite hat mir auch weitergeholfen. Viele FHs bieten die berufsbegleitende Form an, wo du dann z.B. Präsenzphasen von 2 bis 3 Wochen hast.
    LG Sheila
     
  3. FrauAntje

    FrauAntje Newbie

    Registriert seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Stationsleitung, Pflegemanagementstudentin
    Vielen Dank für den Tipp Sheila und viel Erfolg für Dein Studium!
    Gruss FrauAntje
     
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    ich denke, dass es immer recht individuelle Absprachen zwischen dem AG und dem AN sind.
    Du kannst um eine befristete Reduzierung Deiner Arbeitsstunden ( z.B. 50% für 3 Jahre) bitten...ob dieses genehmigt wird, liegt jedoch am AG.
    Eine Kostenbeteilung erfolgt mit Sicherheit nur dann, wenn Du Dich danach an die iNstitution bindest und auch noch für eine Leitungsstelle im oberen Management (PDL) vorgesehen bist...
    Studieren ist -leider- oft das Privatvergnügen eines jeden Einzelnen.

    Die berufsbegleitenden Veranstaltungen sind aber-im Vergleich zu einem Vollzeitstuidum- immer noch die günstigere Variante.
     
  5. Effe

    Effe Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester; Studentin Pflegemanagement, 5. Semester;
    Funktion:
    ltd. Kinderkrankenschwester
    Hallo FrauAntje, ich studiere PM an der HFH im 3.Semester. Ich bin Stationsleitung mit einer 100%-Stelle. Von meinem AG erhalte ich nur soweit Unterstützung, dass ich für alle Prüfungen in diesem Jahr (6) eine unbezahlte Freistellung bekommen habe. Ansonsten verwende ich für die Präsenztage an der HFH und zum Lernen vor den Prüfungen meinen Urlaub und freie Tage. Wenn Du vom AG Unterstützung bekommst, hat dass meistens zur Folge, dass Du Dich ans Haus binden musst. Wenn nach Beendigung des Studiums dann keine passende Stelle in Deinem KH zu bekommen ist, musst Du trotzdem dort bleiben. Deshalb sollte man sich genau überlegen, wieviel Unterstützung man wirklich braucht.
    Zu Deiner Frage, ob man die Entscheidung zum Studium bereut: Ich bereue nichts. Natürlich ist ein berufsbegleitendes Studium kein Zuckerschlecken und eine 100%-Stelle "nebenher" bringt einen sicher an seine Grenzen. Ich werde deshalb ab 1.1.08 auf 75% reduzieren. Dafür habe ich vom AG das Angebot, die Reduzierung nach meinen Vorstellungen zu befristen.
    Also, meine Meinung ist: wenn man sicher im Haus bleiben will und kann, dann hart verhandeln, ansonsten so viel wie möglich allein durchziehen, um unabhängig zu bleiben. :up:
    LG Effe
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Studium Pflegemanagement berufsbegleitend Forum Datum
Literatur für Studium Pflege/Pflegemanagement/Pflegewissenschaften Literatur und Lehrbücher 23.05.2015
Diverse Fragen zum Pflegemanagementstudium Studium Pflegemanagement 07.02.2015
Studium Pflegemanagement ohne Anwesenheitspflicht Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 15.11.2014
Pflegemanagement vs. Studium Pflege Studium Pflegemanagement 11.10.2013
Pflegemanagementstudium fördern lassen? Studium Pflegemanagement 25.08.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.