Studieren?

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von Calle89, 09.07.2010.

  1. Calle89

    Calle89 Newbie

    Registriert seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ein großes Hallo erstmal in die Runde! :wavey:

    Also wie fange ich am besten an? Erstmal zu meiner Person:
    Ich heiße Pascal bin 21 Jahre alt, hab 2008 mein Abi gemacht und will nächstes Jahr mein Examen als Gesundheits- und Krankenpfleger erlangen! ^^

    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage... ich frage mich seit einiger Zeit, wie es nach meinem Examen weitergehen soll. Die Ausbildung wollte ich machen, um schon mal eine Berufsausbildung vorweisen zu können. Es besteht ja aber immer noch die Möglichkeit eines Studiums. Leider ist mein Abischnitt nicht weltklasse, sodass ich zum einen nicht weiß, ob ich überhaupt zugelassen werde und wenn ja wie lange es dauern würde.
    Ich interessiere mich übrigens für Gastroenterologie. Das ist quasi mein Spezialgebiet und deshalb würde ich gerne etwas in die Richtung machen. Auch gerne als Weiter- bzw. Fortbildung.

    Möchte dann vielleicht noch zwei Jahre in der Krankenpflege arbeiten und dann aber durchstarten! ;)

    Wäre sehr dankbar über Vorschläge!
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Na dann pass mal auf das du noch die Kurve kriegst.
    Nein im Ernst, mach in Ruhe dein Examen, Arbeite mal 2-3 Jahre und erwirb dir Praxiserfahrung. In der Zeit wirst du vielen Kollegen begegnen die entweder genauso am Überlegen sind oder bereits Studieren oder Studiert haben. Unterhalte dich mit diesen und du wirst sehen, der Nebel lichtet sich Stück für Stück und du wirst deine Richtung finden.
     
  3. MoonKid

    MoonKid Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfegewissenschaftler B.Sc. und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Ort:
    Guantanamo
    Akt. Einsatzbereich:
    häußliche Intensivpflege
    Warum machst du nicht gleich den Bachelor of Nursing?

    Pflegeausbildung an einer Berufsfachschule (oder wie immer man das auch nennt) ist ein veraltetes Modell und seit Jahrzehnten (!) nicht mehr zeitgemäß. Schau dir mal zum Vergleich die Pflegeausbildung in anderen Ländern an.

    Pflege is von Grund auf ein akademischer Beruf und gehört an die Hochschule.
     
  4. Calle89

    Calle89 Newbie

    Registriert seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das ist auch so meine Idee. Mein Vater, der auch studiert hat, meinte aber dass es schwierig werden wird, wenn ich schon mal am Geld geschnuppert habe und "gut" verdiene, sich dann nochmal zum Lernen ranzusetzen und auch den Willen zu haben.
    Ich habe mir aber als Ziel gesetzt, nicht auf einen Wissensstand zu bleiben. Momentan bin ich echt hungrig und ich will das auch nutzen.

    Zu MoonKid muss ich sagen, dass das vielleicht auch eine Idee gewesen wäre. Jetzt bin ich aber mitten in der Ausbildung und ich muss sagen, dass die Qualität von der Ausbildung (insofern ich das beurteilen kann) sehr gut ist.
    (Schleichwerbung für DRK) ^^

    Danke nochmal für die Rückmeldung!
    Wer noch Ideen hat kann sich gerne auch noch hier äußern! :wink:
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    Du kannst natürlich auch sofort nach dem Examen mit dem Studium beginnen und "Studienbegleitend" mit etwa 25 % arbeiten.....
    Wichtig wäre nur zu wissen, was Du Dir mit dem Studium erhoffst bzw. was Dein Ziel ist.
     
  6. Calle89

    Calle89 Newbie

    Registriert seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Tja das ist nun die Frage... wenn ich mich meinem Lieblingsthema Gerontologie widmen will, bleibt mir ja quasi bloß die Auswahl zwischen Arzt, Funktionspflegekraft oder der Möglichkeit als Lehrer meine Leidenschaft mit den Schülern zu teilen. ^^
    Ich denke es wird darauf hinaus laufen, dass ich wirklich erstmal 2-3 Jahre arbeiten muss um mir wirklich darüber klar zu werden.
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Ja, wenn das nicht klar ist, dann bringt "druaf los studieren" nicht viel.
    Eine Möglichkeit wäre noch Wissenschaft, das Thema Demenz ist momentan "ganz groß im kommen".
     
  8. muggel

    muggel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie
    Gute Entscheidung!!! :up:
     
  9. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Gastroenterologie oder Gerontologie? ;)

    Ich stand in der Ausbildung vor dem gleichen Problem. Gott sei Dank hab ich nicht einfach irgendwas studiert, sondern erstmal Praxiserfahrung gesammelt, bzw tu es jetzt natürlich immer noch. Aber mit der Zeit kristallisiert sich heraus, was einem liegt, wie man seine berufliche Zukunft gestalten kann.

    Vielleicht fällt dir im Laufe der Zeit auch was ganz anderes im Gesundheitsbereich ein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Studieren Forum Datum
Wann am besten studieren? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 26.02.2016
Kanadische Freundin würde gerne in Deutschland arbeiten/studieren Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 03.11.2015
Pflegemanagement studieren: Unterstützung des Arbeitgebers? Studium Pflegemanagement 31.07.2015
Pflege B.A. innerhalb von 2 Jahren studieren! Sonstige Studiengänge in der Pflege 26.02.2015
Pflegewissenschaften studieren Ausbildungsvoraussetzungen 15.01.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.