Studienvoraussetzungen

Dieses Thema im Forum "Studium Pflegewissenschaften" wurde erstellt von Broken Soul, 25.09.2007.

  1. Broken Soul

    Broken Soul Newbie

    Registriert seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Wirbelsäulenchirurgie, Schmerztherapie, Orthopädie
    Hallo!!!
    Ich fürchte, dass ich mich dämlich gegooglet habe und auch noch den Überblick verloren habe.
    Ich habe einen Realschulabschluss mit Quali, Staatsexamen als Krankenschwester und sechs Jahre Berufserfahrung. Mich sticht der Hafer und ich will mich beruflich verändern.
    Wer kann mir helfen? Was kann ich mit meinen Vorrussetzungen studieren? Und was wäre bei diesem Arbeitsmarkt sinnvoll?
    Ich weiss nicht, ob Pflegewissenschaft, Master of Arts oder vielleicht doch etwas anderes (was ich noch nicht entdeckt habe) sinnvoll wäre. Ich möchte von der Pflege ja auch nicht zu weit weg. Obwohl das Management reizt ja schon. Ich wäre für Tips sehr dankbar.
    MfG,
    Broken Soul
     
  2. julö

    julö Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiß nur, dass bestimmte Unis (z.B. Göttingen) auch Studenten ohne Abi nimmt. Du musst halt nen guten Abschluss vorlegen, ne abgeschlossene Berufsausbildung haben und Berufserfahrung kommt immer gut an.
    Am besten, du fragst an den entsprechenden Unis direkt nach, weil nicht alle machen das. Aber Göttingen bestimmt - da studiert sogar im Moment eine mit Hauptschulabschluss Medizin...
     
  3. Saedis

    Saedis Stammgast

    Registriert seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    A bit of everything
    Betätige mal die Suchfunktion - eine gute Möglichkeit, sich einen Übebrlick über die Möglichkeiten und Voraussetzungen der jeweiligen Studiengänge/Auswahlkriterien der FH's (Unis) zu schaffen...
     
  4. Sabse88

    Sabse88 Newbie

    Registriert seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Huhu,
    Ich frage mich auch ob man um Pflegewissenschaften zu studieren , ob man da ABI haben muss, ich mein ich habe erst vor kurzem mein Examen gehbat und damit noch keine Berufserfahrung, aber mich würde interessieren ob ich nun mein Abi nach machen soll oder ob ich einfach nur warten soll bischen Berufserfahrung sammeln soll??

    Lg Sabse:-)
     
  5. dr.house

    dr.house Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutgeriatrie/Primary Nursing/Digitale Akte
    Funktion:
    Wundassistent DDG; Wundexperte ICW; Pflegeexperte Diabetes in der Geriatrie DDG
    Hallo,
    ohne wenigstens die fachbezogene Hochschulreife zu haben wird es schwierig ein Studium in dieser Richtung zu beginnen-da muss man denke ich lange suchen bis man eine FH! (Uni scheidet bei dir dann ohnehin aus) findet die einen mit nem Realschulabschluss, ner Ausbildung und vorallem ner Menge Berufserfahrung studieren lässt; habe nur gehört das es ohne Abi/Fachabi lediglich geht bei: Realschule (mit Quali), abgeschlossener Ausbildung und ner Fachweiterbildung z.B.: Intensiv und Anästhesie und anschliessender längerer Berufserfahrung (ich meine 3-5 Jahre)-wenn du dann den Einstufungstest bestehst könnte es klappen;)...sorry,ohne dich zu desillusionieren-musst du bei deiner Vorbildung scheinbar noch so ca. 5 Jahre Weiterbildungen und Berufserfahrung absolvieren oder das Fachabi nachmachen-1 Jahr Vollzeit oder 2 Jahre Abendgymnasium z.B.: berufsbegleitend (mit Mathe, Englisch, Deutsch....):besserwisser:

    nette Grüsse Dr. House
     
  6. MarionFKS

    MarionFKS Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie, Studentin Pflege- u. Gesundheitswissensch.
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrie Krisenintervention + KPS
    Hallo,

    stimmt nicht ganz

    1. Uni geht
    2. ohne Abi geht (wobei ich nicht weiß, was ein erweiteter Realschulabschluss ist?)
    3. ohne Weiterbildungen geht
    4. aber drei Jahre Berufserfahrung und gutes Examen +Prüfung
    siehe: Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft

    Vorteile: noch keine Studiengebühren (außer der üblichen Semesterbeiträge)

    weitere Infos über pflegestudium.de Links zu den jeweiligen Unis/FHs mit den entsprechenden Voraussetzungen.

    Abi dauert glaube ich in der Abendschule auch drei Jahre, schadet aber nichts. Andererseits könnte man die Zeit und das Geld auch anders, berufsspezifischer nutzen.

    LG Marion
     
  7. dr.house

    dr.house Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutgeriatrie/Primary Nursing/Digitale Akte
    Funktion:
    Wundassistent DDG; Wundexperte ICW; Pflegeexperte Diabetes in der Geriatrie DDG
    Hallo Marion,
    bist du dir wirklich sicher das Pflegewissenschaften bzw. Pflegemanagement ohne Fachabi/Abi an Unis zu studieren ist-ich glaube nicht...genauso wenig an FH´s... es sei denn du findest eine die aus irgendeinem Grund ne Ausnahme macht-die Regel ist das aber nicht; oder du hast die entsprechende Vorbildung...und damit meine ich nicht etwa ein gutes Examen und etwas Berufserfahrung-es muss schon trifftige Gründe geben für die FH dich ohne Fachabi zu nehmen...ich denke sonst würden es mehrere versuchen liebe Marion...
    Wobei das IGF in Halle ja scheinbar ne Ausnahme macht-dann machens sicher auch andere!
    sonst einfach mal direkt bei einer FH oder Uni in der Nähe anrufen....bis dann

    (ach ja erweiterter Realschulabschluss is der mit Quali!)-d.h. für Klasse 11 zugelassen soweit ich weiss

    nette Grüsse Dr. House
     
  8. MarionFKS

    MarionFKS Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie, Studentin Pflege- u. Gesundheitswissensch.
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrie Krisenintervention + KPS
    Hallo dr.house,

    ich bezog mich mit meinen Aussagen auf die MLU, deswegen auch der Link, ich weiß aber, daß es in anderen Studiengängen auch im Prinzip kein Problem ohne Abi ist, meist muß man eine Feststellungsprüfung machen, an der Fernuni Hagen Module mit Erfolg studieren, so war´s jedenfalls vor zwei Jahren. Wenn das für andere Studiengänge kein Problem ist, warum nicht auch in der Pflege. Leider wissen das zu wenige, bzw. informieren sich zu wenige genau darüber - soviel zur sogenannten Durchlässigkeit in unserem Bildungssystem.
    Die beste Informationsquelle ist meiner Meinung nach die Homepage des Institutes, an dem man studieren möchte, dort findet man in der Regel immer was zum Thema "studieren ohne Abitur".

    LG Marion
     
  9. MarionFKS

    MarionFKS Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie, Studentin Pflege- u. Gesundheitswissensch.
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrie Krisenintervention + KPS
  10. dr.house

    dr.house Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutgeriatrie/Primary Nursing/Digitale Akte
    Funktion:
    Wundassistent DDG; Wundexperte ICW; Pflegeexperte Diabetes in der Geriatrie DDG
    Hallo,
    ok, vielen Dank Marion-ich lasse mich gerne auch mal belehren....doch in der Gesamtheit genommen hatten wir beide nur zum Teil Recht;)

    nette Grüsse Dr. House
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.