Studiengang Pflegemanagment ohne Abi und Berufserfahrung mögl.?

Dieses Thema im Forum "Studium Pflegemanagement" wurde erstellt von Mandy5387, 18.04.2010.

  1. Mandy5387

    Mandy5387 Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben, bin kurz vor der Verzweiflung und hoffe hier auf Hilfe.
    Hier kurz zu meinem Problem: Bin seit Okt 2008 examinierte Krankenschwester und arbeite seitdem in der Dialyse (Praxis) Hab nun schon Stunden vor Google verbracht welche Möglichkeiten sich anbieten.
    Hatte die Überlegung mein Abitur per Abendschule nachzuholen das wäre allerdings nur gering mögl aufgrund der Wechselschicht. Hinzu kommt der finanzielle Aspekt, daher ist es mir nur mögl das berufsbegleitend zu machen.
    Kennt jemand eine Schule die Pflegemanagment ohne Abi und ohne Berufserfahrung anbietet?
    Muss dazu sagen bin ziemlich unterfordert auf der arbeit und auf der suche nach einer neuen herausforderung mit dem hauptaspekt danach mehr geld zu verdienen ;) leider wird es einem nicht sehr leicht gemacht.
    bitte um eure hilfe!
    DANKE und einen schönen sonntag noch
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wieso keine Berufserfahrung? Noch ein paar Monate und du hast die 2 Jahre...!
     
  3. Mandy5387

    Mandy5387 Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    habe bisher nur schulen mit 4-5 jahren berufserfahrung gefunden.. kannst du mir sagen wo ich die mit 2 jahren finde??:-) lg
     
  4. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Ehrlich: Falsche Branche.
    Wenn es Dir um Geld verdienen geht, mach (wie auch immer) ein Fach/Abi und studier was entsprechendes.
    Gänzlich ohne Abi und ohne Fachweiterbildung wird es schwer werden, einen Studienplatz zu bekommen. Man darf es tatsächlich auch nicht "zu leicht" machen - Zugangsbedingungen haben ja manchmal auch durchaus Sinn...

    DS
     
  5. papu

    papu Gast

  6. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Bei der von Dir verlinkten Seite ist aber minimal eine vierjährige Berufserfahrung und ein Bewerbungsverfahren vorgesehen...

    DS
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Aah, habs grad nochmal überflogen.

    ICH hab damals immer geguckt für Zulassunf mit FACHabi.
    Das hast du ja nicht. Dann sinds wirklich häufig 4 Jahre.

    Aber ich suche mal etwas, vielleicht finde ich was...
     
  8. papu

    papu Gast

    Hallo der Student,

    ....Studieren ohne Abitur an der Hamburger Fern-Hochschule Berufstätige ohne Abitur oder Fachhochschulreife, die eine für den gewählten Studiengang geeignete fachspezifische Fortbildungsprüfung (Betriebswirt/-in (VWA), Fachwirt/-in (IHK), Meister/-in etc.) abgelegt haben, werden gemäß § 38 (2) HmbHG nach einem Beratungsgespräch (Gebühr zurzeit 80 Euro) zum Studium zugelassen.

    Für Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung oder vierjähriger beruflicher Tätigkeit ist nach § 38 (1) HmbHG ein Zugang möglich. Die Zulassung erfolgt über eine zu bestehende Eingangsprüfung in den Fächern Deutsch und Mathematik (Prüfungsgebühr zurzeit 80 Euro) und die Teilnahme an einem Beratungsgespräch (Gebühr zurzeit 80 Euro).....


    Ich lese das so, dass man eine abgeschlossene Ausbildung braucht oder eine vierjährige berufliche Tätigkeit und nicht und eine Ausbildung plus vierjähriger Tätigkeit.:roll:
    Zudem hat die Schule selbst Spielraum:
    § 38

    Besonderer Hochschulzugang für Berufstätige

    (1) 1 Abweichend von § 37 berechtigt zum Studium in einem bestimmten Studiengang auch eine Eingangsprüfung, in der die Studierfähigkeit für den gewählten Studiengang nachzuweisen ist. 2 Zulassungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine danach abgeleistete mindestens dreijährige Berufstätigkeit. 3 Kindererziehung und Pflegetätigkeit können im Umfang bis zu zwei Jahren auf die Zeit der Berufstätigkeit angerechnet werden. 4 Die Hochschulen können von Satz 2 abweichende Zulassungsvoraussetzungen festlegen, wenn die besonderen Verhältnisse der Hochschule oder des Faches dies erfordern.
    (2) 1 Zum Studium in einem bestimmten Studiengang ist auch berechtigt, wer eine für den beabsichtigten Studiengang geeignete fachspezifische Fortbildungsprüfung als Meisterin, Meister, Fachwirtin oder Fachwirt oder eine gleichwertige fachspezifische Fortbildungsprüfung abgelegt hat. 2 Vor Aufnahme des Studiums haben die Bewerberinnen und Bewerber an einem Beratungsgespräch teilzunehmen.
    (3) Eingangsprüfungen nach Absatz 1 und Beratungsgespräche nach Absatz 2 sind grundsätzlich in allen Studiengängen durchzuführen.
    (4) Die Hochschulen regeln das Nähere einschließlich abweichender Zulassungsvoraussetzungen nach Absatz 1 Satz 4 durch Satzung (Hochschulprüfungsordnung).




    Ich habe ne 21 jährige Mitstudentin....ergo ist da ein ermessensspielraum gegeben.Versuchen kann sie es dort auf jeden Fall.
    LG
    papu
    P.S ist aber viel, viel Lernstoff:roll:
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  10. papu

    papu Gast

    Hallo maniac,
    du bist super....ich denke aber nun kann sie es gut selbst rausfinden und muss nur mal telefonieren mit den einzelnen Fernhochschulen oder berufsbegleitend vor Ort mit einer Eignungsprüfung.
    Man kann auch in anderen Fachbereichen quer einsteigen ohne Abi.
    Beraten lassen, Internet nutzen usw., so wie ich und du es eben auch gerade getan haben.:lol1:
    lg
    papu
     
  11. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    @ papu. Jo,hast recht. Hatte aus dem "oder" ein "und" gebastelt.

    DS
     
  12. rosenkind

    rosenkind Gast

    Kann mir jemand sagen wie so eine Zugangsprüfung aussieht.
    Ich würden den Bachlor gerne in Nürnberg machen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Studiengang Pflegemanagment ohne Forum Datum
Studiengang Pflege vs. St.Pflegemanagment Studium Pflegemanagement 16.10.2006
Studiengang Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement: Erfahrungen? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 28.10.2016
USA APRN Studiengang Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 28.09.2016
News Bundesweit einmalig: Studiengang "Evidenzbasierte Pflege" Pressebereich 16.06.2016
News Neuer Studiengang für Pflegekräfte Pressebereich 23.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.