Studentin sucht Hilfe bei Projektarbeit

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von mimi_83, 11.03.2010.

  1. mimi_83

    mimi_83 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    im rahmen einer projektarbeit und meiner bachelorthesis soll ich eine software für ambulante pflegedienste schreiben, aber leider habe ich bisher nicht viel ahnung von den anfallenden daten und den arbeitsabläufen.
    es wäre nett, wenn mir jemand einen typischen besuch bei einem patienten/kunden beschreiben könnte. wie läuft sowas ab, welche daten werden erfasst?
    außerdem interessiere ich mich für die bereits vorhandene software.
    welche module sind ihrer meinung nach überflüssig, also für welche daten wird die software nicht genutzt?
    gibt es viele ambulante pflegedienste die überhaupt keine software nutzen und wenn ja warum?

    eigentlich habe ich 1000 fragen, aber ich wäre sehr glücklich, wenn mir jemand wenigstens teilweise die dort oben beantworten könnte ;)

    grüße,

    mimi
     
  2. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Hallo Mimi so eine umfassende Frage ist nicht sehr schnell beantworet und vor allem haben viele Pflegedienste unterschiedliche Ansprüche... und das es heute noch einen gibt der ohne besonderes Programm arbeitet, kann ich mir nicht vorstellen. Ab einer bestimmten Größe ist das unumgänglich und sicherlich auch hilfreich (wenn das Programm was taugt).

    Ich versuche mal die grundlegenden Sachen zu erwähnen die jeder abfragen muss/sollte.

    EIN MUSS FÜR JEDES PROGRAMM: !!!!EINFACHE BEDIENUNG!!!!

    Bitte bedenke das Datenschutzgesetz das aussagt nur die Daten zu erheben sind die für die Vorgänge gebraucht werden.

    Stammdaten: Name/Vorname/Geburtsdatum/Adresse/Telefon/Krankenkasse/Pflegestufe/betreuende Ärzte/Angehörige/Betreuer(welche Zuständigkeit)/diagnostizierte Erkrankungen/Allergien/Besonderheiten

    Verträge
    Datenschutzbestimmungen
    Pflegeanamnese
    Pflegeplanung (ein gutes Pflegeplanungsprogramm ist Gold wert)
    .........

    ein Ablauf beim Kunden:
    Behandlungspflege(SGB): ein Arzt verordnet z.B. tgl. eine Spritze die betreffende Person kann es nicht allein ausführen. Arzt stellt Vo aus (Gründe müssen auf der Verordnung angegeben werden). Entweder die Person wendet sich an einen Pflegedienst ihrer Wahl oder die Arztpraxis vermittelt und dieser Pflegedienst übernimmt die die Tätigkeit die diese Person nicht mehr ausführen kann.
    Grundpflege(SGB): Fr. X. kann bestimmte Tätigkeiten nicht mehr z.B. sich Waschen/Wohnung säubern/Einkaufen dann besteht die Möglichkeit sich bei einem Pflegedienst Leistungen zu kaufen(Privatzahler) nach Leistungskomplexen oder nach Zeit oder Fr.X. beantragt die Pflegestufe und wenn sie bewilligt wird kann diese nach gesetzlichen Vorgaben ausgeschöpft werden. Sollte die Pflegestufe nicht reichen für die Bedürfnisse der Person kann jederzeit auf eigene Kosten oder nach Prüfung das Sozialamt die zusätzlichen Leistungen übernehmen.

    Was ich von einem Programm erwarte: einfache und übersichtliche Tourenplanung, übersichtliche Dienstplanung, übersichtliches Stammdatenblatt, einfache Pflegeplanung, einfache und übersichtliche Abrechnung, Updatebar und Veränderbar nach neuen Anforderungen und sich ändernden Gesetzen und/oder Verträgen...und noch vieles mehr wenns mir einfällt schreib ich mehr

    Wenn ich das so überfliege solltest du ein Praktikum in einem Pflegedienst machen weil sonst wird das nix weil es einfach zu umfangreich ist und du so nie den Überblick bekommen wirst den du evtl. brauchst

    So nu aber erstmal genug andere dürfen auch noch antworten

    mfg Akhran
     
  3. mimi_83

    mimi_83 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    vielen dank für die Antwort. hilft mir schon weiter.
    Also das mit dem Praktikum habe ich mir auch überlegt, aber ich habe leider grade noch Vorlesungen und nicht viel Zeit übrig. Ich habe allerdings einige Pflegedienste angeschrieben und um Mithilfe gebeten. Vielleicht erbarmt sich ja jemand, der im Gegenzug das Programm oder Teile davon gebrauchen kann.
    Das Thema ist wirklich sehr umfangreich. Im Studium haben wir einige Vorlesungen zum Thema Arztpraxisinformationssystem und Krankenhausinformationssystem gehabt nur die ambulanten Pflege-is wurden leider immer nur am Rande erwähnt.
    Wir haben z.b. über die Pflege im Krankenhaus gesprochen und die Software dafür intensiv getestet. Datenschutz und Datensicherheit wurde auch lange besprochen.
    Wonach wird denn abgerechnet? Nach diesen Leistungskomplexen? Die Abrechnung scheint mir das Komplizierteste, weil dieses Modul wahrscheinlich häufiger geupdated werden muss, oder ändert sich da nicht viel?

    grüße,

    mimi
     
  4. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Da liegst du sicherlich richtig weil die Abrechnung ist Bundesland und Kassenabhängig anders (also die Preise) für die gleichen Leistungen Es gibt halt die Abrechnung über diese Leistungskomplexe aber bei vielen Pflegediensten gibt es auch noch die Abrechnung über Zeit aber wie gesagt das ist von Dienst zu Dienst verschieden wegen der bestehenden Verträge.
    Bundeslandabhängig gibt es auch noch verschiedene Leistungskomplexe bzw. heissen die dort auch noch anders.

    mfg Akhran
     
  5. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Zur konkreten Form der geforderten Programmierung kann ich nicht viel sagen. Die anfallenden typischen Datenerhebungen wie persönlich, gesundheitsorientiert usw. , Pflegebedürfnis, ärztliche Befunde und Prognosen, Therapien usw... genau darüber würde ich mit einer gut zugänglichen versierten erfahrenen Pflegedienstleiterin oder Leiter eines ambulanten Dienstes sprechen.

    Ich würde im Rahmen einer Thesis sehr vorsichtig mit der Verwertung bereits kommerziell verwendeter Software und deren prinzipieller Anwendungsstruktur sein.

    MfG
     
    #5 Neuron, 12.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2010
  6. mimi_83

    mimi_83 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    wie meinst du den letzten satz, bin mir grad nich sicher ob ichs richtig verstanden habe?!
    also über das thema hatte ich mich auch zuerst gewundert, weils ja nix neues is. mir wurde dann erklärt, dieses programm inkl datenbank sollen an der fh zu demozwecken benutzt werden z.b. zum sql üben. das habe ich dann für eine gute idee befunden, weil die meisten abschlussarbeiten nach abgabe in die schublade wandern und die ganze arbeit quasi umsonst gewesen is.
    ich hatte nicht vor die vorhandenen zu kopieren, aber ich muß ja irgendwie begründen wieso ich mich für dies und das entschieden habe, da ist es immer gut, wenn man etwas findet, was bei kommerziellen dingen nicht so optimal ist, oder was die benutzer solcher programme stört.

    grüße mimi
     
  7. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Hast du richtig verstanden, hoffentlich auch ohne Friedemanns "Hörorgan-Theorie" :wink1:

    Wenn ja, lass dir wenn die Zeit es erlaubt ruhig mal was einfallen.
    Macht sich bei einer Thesis i.a. nicht schlecht!

    Viel Muße, Freude und Spaß dabei!

    Neuron
     
  8. mimi_83

    mimi_83 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ja an etwas neues dachte ich auch.
    is nur die frage ob das originelle extra, was sich ein fachfremder informatiker ausdenkt, in der praxis zu gebrauchen wäre ; )
    vielen dank jedenfalls, ich schau mal was draus wird.

    grüße mimi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Studentin sucht Hilfe Forum Datum
Steuern als Studentin Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.09.2009
StudentInnen aus Ludwigshafen? Studium Pflegepädagogik 13.04.2007
Job-Angebot Uniklinik Freiburg sucht Stationsleiter/in Thoraxchirurgie Stellenangebote Freitag um 17:46 Uhr
Job-Angebot Stellvertretende Pflegedienstleitung (m/w) in Berlin gesucht Stellenangebote Freitag um 14:44 Uhr
Job-Angebot Examinierte Pflegefachkraft (m/w) in Berlin gesucht Stellenangebote Freitag um 14:42 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.