Stressulcus

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo,

welche Prophylaxen gegen einen Stressulcus sind sinnvoll ?
Wie schnell entsteht ein Stressulcus ?
 

dagmar

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge
195
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Grüß dich,
also ich hatte vor einigen Jahren ein Streßulcus (meinte mein Arzt). Ich denke es war Gastritis und noch kein Ulcus. Habe keine Spiegelung machen lassen. Gebe dir gerne Auskunft wie es bei mir war.
Zu den Symptomen:
Magenschmerzen vor und nach dem Essen. Nachts hatte ich keinen Schmerz aber abends ( so um 22 Uhr).
Hinterm Brustbein so ein wahnsinniger Druck etwas heiß (Säure).
Kein richtiger Apetitt und wenn ich was gegessen habe, kurz danach oft Durchfall. Außerdem schlechter Geschmack im Mund und schlechte Stimmung.
Wie lang das bis dahin braucht? Ich denke es waren ca. 1 - 1 1/2 Jahre. In der Zeit habe ich mich auf Station ständig geärgert, und öfters Magendrücken. Plötzlich war es eben stärker.
Vorbeugung:
Nichts in sich "rein fressen"
Wenn´s einem in der Arbeit nicht mehr gefällt durch mobbende Kollegen sollte man sich so schnell wie möglich etwas neues suchen. Nicht lange versuchen mit solchen Leuten zu reden. (nützt gar nix)
Etwas für sich tun. Was einem Spaß macht. Auch mal an sich denken.
VG
Dagmar
 
Thread-Eröffner Ähnliche Threads Forum Antworten Datum
R Intensiv- und Anästhesiepflege 4

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!