Stomatitis unter Radiotherapie

Nicole M.

Newbie
Registriert
03.05.2005
Beiträge
3
:?: ich bin meine HöFa Arbeit am schreiben,wer kann mir Tipps zur Entstehung, Massnahmen und vorallem zu Literatur machen.
Danke für eure Hilfe
 

Moni

Junior-Mitglied
Registriert
03.03.2005
Beiträge
80
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Hallo!

Bei Patienten z.B.: mit Mundboden-Ca , die eine Bestrehalung mit 30Gy bekommen, ist eine Stomatitis fast kaum zuvermeiden. Aufgrund dessen das Schleimhäute allgemein sehr stark auf die Bestrahlung reagieren sind Pilzinfektionen, Soorinfektionen und weitere Läsionen der Mundschleimhaut die Haupfkomplikationen.
Die Patienten haben Schmerzen, essen weniger, Schluckbeschwerden, Übelkeit und Erbrechen.
Maßnahmen: Bepanthen Mundspüllösung mehrmals tgl. , Bepathen Lippensalbe , Glandosanespray (künstlicher Speichelersatz), Salbeitee zum Mungspülen, bei Schmerzen im Mund Xylocain 2% viskös ( Vorsicht Abhängigkeitsgefahr), Wunschkost ( nichts Scharfes, keine Früchte + Gemüse, keine Früchtetees, kein salziges Essen)

Gruß Moni :flowerpower:
 
T

thinkpink

Gast
Aromatherapie

Wir beugen vor und behandeln mit Aromatherapie:
zur Vorbeugung
1gtt Pfefferminzöl
1gtt Benzoe
1gtt Myrrthe
mit einem kleinem Tröpfchen Alkohol in eine 500 ml Aquainfusionsflasche
Ausserdem haben wir Dequonal Mundspüllösung.
Entweder Pat bekommt beides oder je nach Wunsch.
Viele Pat wollen nur die Aromatherapie, da es sehr mild ist.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!