Stoma - Hauskrankenpflege

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von susiq, 10.07.2010.

  1. susiq

    susiq Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Bei meiner Diplomprüfung muss ich den Zusammenhang beschreiben zwischen der HKP und der Stomaversorgung!

    Was sind die speziellen Sachen in der Stoma Versorgung in der HKP?
    Was unterscheidet Sie von einer Versorgung im Krankenhaus?
    Finde nichts dazu, nur meine eigenen Gedanken

    Danke, Susi
     
  2. silverlady

    silverlady Stammgast

    Registriert seit:
    12.07.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hallo Susi

    ich habe zur Zeit einen Patienten mit einem Colostoma zu versorgen. Ich weiß nicht, ob das überall das gleiche ist aber bei uns läuft es folgendermassen.

    Platten, Beutel Kompressen usw. werden durch den Hausarzt rezeptiert. Diese Rezepte werden durch die Stomaschwester oder durch die Apotheke eingelöst.
    PK und Stomaschwester treffen sich anfangs und bei Problemen vor Ort beim Pat.
    Versorgung wird nach Absprache, durchgeführt.
    Die Krankenkasse übernimmt bei Vorliegen der Verordnung die Kosten für den Pflegedienst.

    silverlady
     
  3. susiq

    susiq Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    hallo silverlady

    danke für deine antwort!

    und was ist wenn es zu mögliche komplikationen kommt beim stoma...allergie..abszess..ödem, irgendwas? wird dann von der HKP ein termin mit dem hausarzt vereinbart?

    erfolgt auch eine beratung der patienten zu hause?
     
  4. silverlady

    silverlady Stammgast

    Registriert seit:
    12.07.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    ja, Susi
    1. bei Problemen ist der Hausarzt sehr schnell da
    2. der Hausarzt kommt so oder so regelmässig zum Hausbesuch und da wird auch Routinemässig das Stoma betrachtet.
    3 wenn größere Probleme sind erfolgt umgehend eine Überweisung zum Arzt der das Stoma gelegt hat

    silverlady
     
  5. susiq

    susiq Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    ok danke dir vielmals!

    und jetzt noch eine andere frage: inkontinenz

    was bedeutet das für die hauskrankenpflege? sind irgendwelchen speziellen aufgaben dabei?

    ich denke mal dass man immer schauen muss dass genügend material vorhanden ist oder dass ein anderes material besser wäre oder
     
  6. josi83

    josi83 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Examinierte Altenpflegerin, Studentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Qualitätsbeauftragte
    Bin mir nicht sicher, ob du dich nur für Beiträge aus Österreich interessierst? Hier in Deutschland gibt es ja auch unterschiedliche Finanzierungsstrukturen von häuslicher Krankenpflege und Pflegeleistungen nach SGBXI.
    Ich antworte einfach mal:
    Hier in Deutschland wurden die Nationalen Expertenstandards vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung herausgegeben. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet diese in den Einrichtungen anzuwenden. Es gibt sie u.a auch zu dem Thema "Kontinenzförderung in der Pflege".
    In meiner Einrichtung gehen wir wie folgt vor:

    • Feststellung eines Harninkontinenzrisikos/ der Risikofaktoren

    • Feststellen, ob eine Harninkontinenz vorliegt und wie die Symptome manifestiert sind, z.B. durch Beobachtung, Befragung, Vorlagentests, Ein- und Ausfuhrprotokolle, Ausschließen einer Harnwegsinfektion mit Hilfe von Teststreifen oder Urinproben
    • Diagnosestellung durch einen Arzt anregen, eventuell weitere angeordnete Maßnahmen durchführen.
    • Ausscheidungsgewohnheiten feststellen, Wünsche und Bedürfnisse
    • Kontinenzprofil erstellen
    • Beratung z.B. über Inkontinenzmaterial (Proben besorgen), mögliche Therapiemaßnahmen (Beckenbodengymnastik), Hilfmittel wie Toilettensitzerhöhungen, Toilettenstuhl etc., verhaltensanpassung. Das Inkomaterial und Hilfsmittel besorgen/ Rezepte einholen und einlösen, Finanzierung abklären, wenn nötig, Angehörigenberatung, Therapiepartner vermitteln, zB. Krankengymnastik, Selbsthilfegruppen, Urologe etc.
    • Anbieten/ informieren/ beraten von/ über Leistungen des Pflegedienstes
    • Planung der Pflege: Ziele, Ressourcen, Probleme ermitteln
    • individuelle Maßnahmen planen und durchführen: z.B. Anleitung, Unterstützung bei Toilettengängen, Toilettentraining, bei der Nutzung von Hilfsmitteln, Inko- Material, Intimpflege, Zystisprophylaxe, Bilanzierung, Beobachtung der Ausscheidungen, Medikamentengabe nach AVO etc...........
    • Anlassbezogenes oder regelmäßiges Evaluieren der Pflegeziele, ggf. Anpassung der Maßnahmen.
    Ich habe mit Sicherheit einiges vergessen, aber vielleicht hilft es ja weiter.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Josi,

    was hat der Standard mit einem Stoma zu tun?
    Ein Stoma wird nicht wegen Inkontinenz gelegt sondern in der Regel wegen einer Erkrankung oder Ca.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  8. josi83

    josi83 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Examinierte Altenpflegerin, Studentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Qualitätsbeauftragte
    @ narde: Siehe letzte Frage von susiq. Da fragt sie nach Inkontinenz.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nach dem Brillenputzen - gefunden..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stoma Hauskrankenpflege Forum Datum
Job-Angebot Enterostomatherapeut als Teamleitung Homecare (m/w) Region: Karlsruhe Stellenangebote 26.10.2016
Job-Angebot Enterostomatherapeut als Versorgungsspezialist Homecare (m/w) Großraum Karlsruhe Stellenangebote 24.10.2016
Stomaöl - Ölpneumonie Außerklinische Intensivpflege 27.05.2016
Fachweiterbildung Pflegeexpertin Stoma/Kontinez/Wunde Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 30.09.2015
Fortbildung zur Kontinenzpflegerin/Stomatherapeutin Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 06.05.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.