Steuern als Studentin

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von dunkla, 11.09.2009.

  1. dunkla

    dunkla Newbie

    Registriert seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich hab mal eine frage:
    ändert sich was an den steuerabzügen meines gehaltes durch meinen studentenstatus? ich fange dieses ws an, arbeite aber erstmal normal vz weiter (da es sich um ein fernstusium an einer fh mit präsenzphasen handelt- gehts es...).
    muss ich das studium meinem ag melden?

    über antworten würde ich mich freuen!

    lg.
     
  2. Maurits

    Maurits Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    stell. SL und Student 7.Sem HFH Pflegemanagement
    Hallo,
    da Du weiter VZ arbeiten gehst ändert sich der Status für das Finanzamt nicht. Die Abzüge bleiben erst mal gleich.
    Es gibt aber zwei Wege, Deine steuerliche Last zu senken:
    a) Freibetrag eintragen lassen. Das heißt, auf zum Finanzamt, monatliche Gebühr der Hochschule vortragen und einen Freibetrag eintragen lassen.
    b) In der Einkommenssteuererklärung sämtliche Kosten geltend machen. Studiengebühren, Material, Arbeitsplatz, neuer Compi, Fahrtkosten zu den Präsenzen, Treffen mit der Lerngruppe (mittels Teilnahmebescheinigung und Unterschriftenliste nachweisbar)

    Eine Meldung an den Arbeitgeber sollte erfolgen, wenn Du durch das Studium nicht mehr voll zur Verfügung stehst. Kommt also auf die Menge der Präsenztage an. Jede Woche ein oder zwei Tage, bzw. regelmäßiger Blockunterricht, dann wird er schon informiert werden müssen. Bei freiwilligen Präsenzphasen, die 2 bis 3 Tage im Monat sind, nicht. Hier ist die Präsenz ein freiwilliges Angebot der Hochschule und ein Besuch keine Pflicht, kann also versäumt werden und Du stehst dem Arbeitgeber zur Verfügung.
    Ich habe dem Arbeitgeber erst nach dem Grundstudium unterrichtet. Er war durch das vorgelegte Notenblatt positiv überrascht und wird mich in den geforderten Projekten des Hauptstudiums unterstützen. Da ich auf die Mitwirkung der Leitungen (PDL, GF) angewiesen bin, war dieser Schritt notwendig. Ansonsten hätte ich ihn nicht unterrichten müssen.
     
  3. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    wie schon gesagt, ändert sich steuerlich erstmal nichts, wenn du weiterhin Vollzeit arbeitest und das Studium als Fortbildung betreibst.

    Den Arbeitgeber must du nicht informieren, es ist aber in vielen Unternehmen sinnvoll, da es oft direkt oder indirekt gefördert wird.

    Gruß

    medsonet.1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Steuern Studentin Forum Datum
55000 Euro im Jahr und noch Steuern sparen - Arbeiten in der Schweiz! Stellenangebote 07.04.2011
CO2 steuern?! Intensiv- und Anästhesiepflege 01.03.2011
Lohn bei Selbständigkeit/Steuern Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 12.08.2008
Steuern zahlen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 28.06.2008
Arbeiten in der Schweiz - Wohnen in Österreich - Steuern? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 01.05.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.