Steuererklärung in der Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von HoneyBloom, 13.01.2012.

  1. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Hallo!

    Seit beginn des 3. LJ bin ich nun im Einkommensbereich angekommen, in dem ich auch Lohnsteuer zahle.
    Bin ich denn nun berechtigt oder gar verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben?
    Was kann ich denn oder muss ich denn alles angeben? Kann ich auch Dinge wie Fahrtkosten, Material für die Schule etc absetzen?

    Ich hab davon leider nix an Ahnung :(

    Danke schonmal für eure Tips.

    LG Honey.
     
  2. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Ich würde mal sagen, Du bist dazu berechtigt. In meinem Kurs waren wir damals nur 2, die überhaupt Post vom Finanzamt bekamen mit den Formularen drin.
    Fahrtkosten, egal ob mit eigenem PKW / mit Fahrgemeinschaft (km und Anzahl der gefahrenen Tage angeben) oder mit Monats-/Jahreskarte des ÖPNV, können natürlich geltend gemacht werden. Jegliches Büromaterial, Fachbücher-/Zeitschriften, Zulassungsgebühr zur Prüfung, Arbeitsschuhe /-Kleidung, ..., halt alles was mit der Ausbildung in Verbindung zu bringen ist. Sei da lieber großzügig, Abstriche macht das Finanzamt von ganz alleine :wink1:
    Für später, wenn Du mehr abzusetzen hast, sind auch Lohnsteuerhilvevereine ganz praktisch. Die Mitgliedsgebühr kostet nicht die Welt.
    Viel Erfolg!

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  3. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    jahrelang hab ich ganz brav jeden Beleg gesammelt und in der jew. Steuererklärung eingetragen
    wobei es schon mit den Schuhen Stress gab - hab mal geschildert mit was meine Arbeitsschuhe alles konfrontiert werden, dass ich diese Schuhe nie wieder privat nutzen werde. Trotzdem - sehr skeptischer Blick, weil ich könnte die Schuhe ja andersweitig verwenden.
    Treuherzig schauen - nutzt auch nix.
    Anders schaut's bei richtigen Sicherheitsschuhen mit Stahlkappe aus - die hat man in der Freizeit ja eher selten an.

    Vor ein paar Jahren erst hat jemand nettes vom FA gemeint - solang sie unter 900€ im Jahr bleiben, brauchen Sie die ganzen Zettel nicht mehr mitbringen, das FA verechnet die Pauschale automatisch.
    Wg. Fortbildungskosten wurd auch gleich angemerkt: Gilt nicht wenn die der AG bezahlt.
    Es kommt wohl öfters vor, dass jemand auch hier noch Erstattung haben möcht, obwohl er selber gar nix bezahlt hat.

    Fand das erst sooo gemein, da macht man sich soviel Mühe, dann ist alles umsonst,
    der ganze ordentlich gesammelte Stapel Quittungen.8)

    Die Pauschale gilt für alle AN.
    Hab für 2011 die Erklärung MIT Anleitung (seit ein paar Monaten) daheim, da gelten 1000€ als Pauschbetrag.
    Lies Dir die Anleitung doch 1x in Ruhe durch, falls Du noch keine hast, dann hol Dir die Formulare vom FA.

    Du hast/erhältst jeweils die Formulare doppelt, dann füllst eins zum abgeben aus, das andere, mit den gleichen Angaben - sowie handschriftlichen Zusatzbemerkungen - bleibt zu Hause, dann hast eine Vorlage fürs nächste Jahr (das macht's dann noch einfacher)
    Nimm ein Blatt Papier mit für Fragen vor Ort, notier Dir, z.B. wenn etwas falsch eingetragen wurde, wohin es eigentlich gehört.
    Vielleicht vergisst auch irgendwas, soll vorkommen, hat man Tipps für Dich, soll auch vorkommen.

    Falls irgendwas daheim beim ausfüllen unklar bleibt, aufschreiben, fragen.
    Für Fragen ist auch das Finanzamt zuständig, es sollten ja nicht soooo viele sein.

    Bisher muss ich sagen, waren die Leuts jeweils freundlich und kompetent.
    Normalerweise dauert das durchgehen der Unterlagen beim FA nur ein paar Minuten.
     
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Honey Bloom,
    wenn Du "nur" Lohnsteuer auf Einnahmen aus nicht selbständiger Tätigkeit zahlst, darfst Du eine Steuererklärung machen. Im Falle anderer Einkünfte (Vermietung, Kapitalerträge, selbständige Arbeit) bist Du hierzu verpflichtet.

    Es gibt einen Pauschbetrag (900,- ; der soll aber erhöht werden). Alle Ausgaben für berufliche Angelegenheiten (Fahrtkosten, Bücher, Kleidung, Fortbildung etc.) gelten als abgegolten.
    Erst darüber hinaus kannst Du Eine "Anrechung" auf Lohnsteuer und eine eventuelle Rückerstattung bekommen.

    Du musst also alle Belege sammeln, gefahrene Kilometer bzw. Fahrkarten zur Arbeit dazurechnen und schauen, auf welchen Betrag Du kommst.
    Auch Geundheitsausgaben und private Rentenrücklagen können angerechnet werden.

    Wende Dich an einen Fachmann...wir können Dir hier keinen Beratung geben.
     
  5. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Hallo!

    Super, danke euch! Das sind ja schonmal gute Hinweise :D
    Dann werd ich mir mal die Formulare schnappen. Mal sehen was schlussendlich bei rum kommt. Ich denke mir, je früher ich anfange, desto eher lern ichs. Und vielleicht kommt ja auchnoch was bei rum ;)

    Eins versteh ich nur nicht so ganz. Worauf beziehen sich denn die 900Euro Pauschalbetrag? Auf die summe, die ich in dem Jahr abzusetzen versuche?

    Danke jedenfalls für die Tips.

    LG Honey :-)
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Besorg dir eine Steuersoftware, gibt es für kleines Geld und mach die Steuererklärung über den PC, eine gute Software führt dich Schritt für Schritt durch die Steuererklärung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Steuererklärung Ausbildung Forum Datum
Steuererklärung/Weiterbildung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.11.2010
Einkommenssteuererklärung Adressen, Vergütung, Sonstiges 21.01.2009
Einkommenssteuererklärung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 06.08.2008
Meister-BAföG - Steuererklärung?! Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 11.01.2008
Einkommenssteuererklärung: PC über Lohnsteuer als Krankenschwester absetzbar? Talk, Talk, Talk 22.05.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.