News Stetige Zunahme der Syphilis-Infektionen in Deutschland

Ute

Poweruser
Registriert
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
48
Ort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
[04.10.04]

Stetige Zunahme der Syphilis-Infektionen in Deutschland – Inzidenz von ein Prozent in Risikogruppen!

BERLIN. Die Zahl der Syphilis-Infektionen ist auch im letzten Jahr angestiegen. Dies teilt das Robert Koch-Institut (RKI) im Epidemiologischen Bulletin (2004; 40: 1-5) mit.

Seit In-Kraft-Treten des Infektionsschutzgesetzes im Januar 2001 ist die Zahl der gemeldeten Erkrankungen kontinuierlich angestiegen. Konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass die veränderten gesetzlichen Bestimmungen zu einem scheinbaren Inzidenzanstieg geführt hatte, der nicht unbedingt ein Anstieg der Erkrankungen reflektierte, so könne ein kurzfristiges und vorübergehendes Ausbruchsgeschehen jetzt ausgeschlossen werden.

Bis März 2004 wurden dem RKI für das Jahr 2003 insgesamt 2 932 neu diagnostizierte Syphilisfälle gemeldet. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg um 500 Erkrankungsfälle oder 20 Prozent. Bundesweit wurde im Jahr 2003 eine Inzidenzrate der Syphilis von 3,6 Erkrankungsfällen pro 100 000 Einwohner erreicht. (weiter)

Quelle: www.aerzteblatt.de
 

Online-Team

Administrator
Teammitglied
Registriert
05.02.2002
Beiträge
611
Rückkehr der Syphilis - Anzahl der Neuinfektionen in Deutschland dramatisch gestiegen

[09.10.2004]

Rückkehr der Syphilis - Anzahl der Neuinfektionen in Deutschland «dramatisch» gestiegen

Ärzte besorgt
Berlin (ddp). Die Syphilis ist zurück. Über Jahrzehnte spielte die Geschlechtskrankheit in Deutschland keine große Rolle mehr. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Neuinfektionen jedoch wieder rasant angestiegen. Allein 2003 registrierte das Robert Koch Institut (RKI) in Berlin bundesweit mit 2932 neu diagnostizierten Erkrankungen 20 Prozent mehr Fälle als im Jahr zuvor. Das sind 3,6 Betroffene pro 100 000 Einwohner. «Seit 2000 erleben wir einen Anstieg der Neuinfektionen», sagt der Berliner Epidemiologe Osamah Hamouda. Diese Entwicklung sei "alarmierend».

Denn die Rückkehr der Geschlechtskrankheit Syphilis nach Deutschland lasse auch auf eine steigende Sorglosigkeit beim Sex schließen. Nachdem Aids Mitte der 90er Jahre Angst und Schrecken verbreitet habe, sei derzeit die Verwendung eines Kondoms gerade bei homosexuellen Männern nicht mehr unbedingt an der Tagesordnung, beklagt Hamouda. Die 2003 neu registrierten Syphilis-Fälle waren laut RKI vermutlich zu 76 Prozent auf sexuelle Kontakte zwischen Männern zurückzuführen. <<mehr>>

Quelle: de.news.yahoo.com
 

Juschkie

Newbie
Registriert
25.09.2004
Beiträge
9
Alter
33
Ort
Brandenburg
Beruf
Auszubildene Krankenschwester
Wow.
Das wusste ich noch garnicht.
Das sind ja ne ganze Menge.
Vielleicht sollte man sich ja doch mal überlegen ob man sich nicht beraten lassen will wegen Schutzmaßnahmen und der Gleichen.
Die Zahlen sind ja richtig einschüchternd.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!