Sterilium Virugard® - Wofür setzt ihr es ein?

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von narde2003, 09.02.2006.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    benutzt ihr dieses Händedesinfektionsmittel?

    Wenn ja, speziell für Viren oder Standardmässig?

    Haltet ihr euch an die vorgeschriebene Einwirkzeit von 2 Minuten?

    Vielen Dank für eure Antworten
    Narde
     
  2. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Hallo Narde.

    Hatte dieses Händedesinfektionsmittel erst einmal in Gebrauch.
    Das war noch zu meiner Ausbildungszeit als wir eine Miniepidemie mit einem Norwalk-like-Virus hatten, ... da war dann auch das halbe Haus (kleines Haus) isoliert. Zu dieser Zeit haben wir alle, die bei Patienten mit der Infektion eingesetzt wurden das oben genannte genutzt. Und da haben wir auch alle (zumindest soweit ich es beurteilen kann) sehr auf die Einwirkzeit geachtet.
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hallo Ihr Beiden!

    Wir setzen es bei multiresistenten Patienten ein - sonst noch nirgendwo gesehen.

    An die Einwirkzeit wird sich wohl jeder halten, denn diese beträgt auch nur Standard-30 Sekunden bei MRSA, HBV...!

    Die 2min waren bei bestimmten anderen Erregern, weiß ich nicht auswendig...
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,
    Sterilium virugard[r] bei MRSA?
    Wie der Name schon sagt ist es für Viren, MRSA sind Bakterien.

    Die Einwirkzeit ist 2 Minuten.

    Der Einsatz von Virugard im Falle von Mobitz macht Sinn.
    Rotaviren und Noroviren sind unbehüllte Viren.
    Genau dafür wurde es nämlich entwickelt.

    Schöne Grüsse
    Narde
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hi Narde!

    hab dann mal kurz gegoogled.
    OK, Vertreiber-Agaben sind differenziert zu betrachten, aber bestimmt darf nicht jeder Händler falsche Anwendungsbereiche, bzw. Wirkspektren angeben.
    Von daher hier etwas, was ich x mal im Netz gefunden habe...

    http://www.disinfection.beiersdorf.ch/de/sortiment/haendekoerper.php?ID_productEntry=5
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,
    du hast Recht, es ist auch im Wirkungsbereich A zugelassen, allerdings gibt das RKI andere Einwirkzeiten vor als der Hersteller.
    Für mich bindend ist das RKI, in dem die Mittel gelistet sind.

    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    Schöne Grüsse
    Narde
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das RKI sagt nach deinem Link:
    Wirkspektrum A: 30 Sekunden
    B: 2 Minuten


    Wie gesagt, bei uns wurde es bisher nur bei MultiRSA eingesetzt. Zur Wirksamkeit, bzw. der Einhaltung, gegen Viren kann ich nichts sagen...
     
  9. klara123

    klara123 Newbie

    Registriert seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Also wir benutzen auf Arbeit schon seit langer Zeit Produkte von Curacid und sind damit wirklich mehr als zufrieden.
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.439
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Bei Noro auf jeden Fall; ich sehe nachher mal im Hygieneordner nach, ob es noch für andere Erreger vorgeschrieben ist.

    Bei MRSA benutzen wir es jedenfalls nicht, die Staphylokokken werden ja glücklicherweise auch durch andere Händedesinfektionsmittel unschädlich gemacht.
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *ketzrerischfrag* Wer an der Basis weiß wirklich um die Einwirkzeiten und die Möglichkeiten, wie die erreicht werden können... und hält sie dann auch korrekt ein? Man hat ja keine Stoppuhr dabei.

    Wobei- das wär mal ein Idee für die Industrie: Einbau eines individuell einstellbaren Kurzzeitweckers, der automatisch bei Betätigen des Hebels anspringt.

    Elisabeth
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Eigentlich ist der schon eingebaut. Der im Desinfektionsmittel enthaltene Rückfetter entwickelt sich erst wenn die Einwirkzeit erreicht ist, das ist beim Virugard sehr deutlich zu spüren.
    "reibst" du zu kurz, dann ist es kratzig und austrocknend, hältst du die Einwirkzeit ein, dann hast weiche Hände.
    Das ist nicht nur beim Virugard so, sondern bei allen mir (aber ich kenne nicht jedes Desi) bekannten Desinfektionsmitteln...
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  14. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Wir nutzen es auch bei anderen hochansteckenden viralen Erkrankungen, wie durch Herpes hervorgerufene Augenentzündungen.

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  15. Markus23KP

    Markus23KP Stammgast

    Registriert seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Praxisanleiter ;Rettungssanitäter
    Ort:
    Nähe Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie Normalstation
    Funktion:
    Praxisanleiter seit 03/13 , Aroma Experte Aromapflege
    Sterilium Virugard wird bei uns uns für Patienten mit HEP / HIV benutzt. Ansonsten normales Sterilium. Spontanumfrage vorhin ergab das die hälfte der im Dienst befindlichen Kollegen nichts von der 2 Minuten Einwirkzeit wusste und auch hielt weil : " bei dem Blauen brauchen wir das auch nicht" ( AAAAHHHHH für dieses Satz würde ich lieber Schläge verteilen als Aufklären...! :wut: )

    Vor allem die Jüngeren wussten es aber (ich hatte es schließlich bei der Einarbeitung auch immer erwähnt...!) und wendeten es auch an.
     
  16. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Ich habe es bei uns im Haus bisher nur in Sachen Noroviren kennen gelernt. An die zwei Minuten Einwirkzeit hat sich in meiner Anwesenheit keiner gehalten .. finde ich aber auch deutlich schwieriger als 30 Sekunden.
    Auch Softaman acute wird von unserer Hygiene zur Wahl bei Noroviren gestellt. Mit nur 30 Sekunden Einwirkzeit, laut Hersteller wohl sogar nur 15.
    Der Rettungsdienst bei uns im Kreis nutzt es generell als einziges Händedesinfektionsmittel.
     
  17. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Sowohl Einwirkzeit, wie auch die Empfehlung (inklusive der RKI-Listung) überhaupt, sind dem Umstand geschuldet, dass bis vor wenigen Jahren für die Wirksamkeitstests feline (Katzen) Noroviren dienten (humane sind in vitro schlecht anzuzüchten). Diese sind zum Einen schwerer durch Desinfektionsmittel zu inaktivieren und zum Anderen dem humanen Virus nicht so ähnlich. Heute werden zur Testung murine (Mäuse) Noroviren verwendet, die den humanen sehr viel ähnlicher sind als die felinen. Dabei konnte festgestellt werden, dass sehr viele andere Desinfektionsmittel in kürzerer Zeit ebenso wirksam sind wie man das zunächst nur für das Produkt von Bode festgestellt hatte.
    Also - sowohl die Empfehlung nur bestimme Händedesinfektionsmittel zu verwenden und diese über den Zeitraum von 2 min. sind einer Empfehlung zu verdanken die auf einem Modell gründet das von sehr viel schwerer zu inaktivierenden Viren ausgeht. Seit der Verwendung von murinen Noroviren als Surrogatviren weiß man genau, dass im Grunde alle zugelassenen HD-Mittel ausreichend wirksam sind!
    Dessen ungeachtet besteht die RKI (noch) auf die Verwendung von gelisteten Produkten! Um auf der rechtlichen sicheren Seite zu stehen kommt man nicht umhin diese zu empfehlen. Allerdings kann in Ausnahmefällen (bei nicht seltenen Hautproblemen) auch mal ein anderes (verträglicheres) Produkt zur Anwendung kommen und ohne schlechtes Gewissen die Einwirkzeit (etwas) abgekürzt werden...!!!
    15 Sekunden sind allerding sicher (und das bei jedem Produkt) zu kurz!
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Für diese Patientengruppe brauchst du aber kein Virugard. Virugard ist für unbehüllte Viren gedacht - Noro, Rota, Lassa und Konsorten.
     
  19. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Man lernt nie aus!! Wir benutzen es bei Noro. Das mit den 2 Min Einwirkzeit wusste ich nicht! Hab immer gedacht, es sei agressiv, weil ich so trockene Hände davon bekomme....
     
  20. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Es trocknet die Haut aus, weil auf ethanolischer Basis und trotz beigefügter Rückfetter eben die Haut (wie andere Produkte auf Basis von Ethanol) mehr strapaziert!
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.