Stellenarmut in ganz Deutschland

Elisa84

Newbie
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
16
Alter
36
Ort
Saarland
HI Leute

Es ist doch im moment echt schlimm mit den Stellen zur Krankenschwester in jedem Bundesland sieht es sehr schlecht aus (soweit ich infomiert bin)
Ich mache jetzt im okt mein Examen und ich weiss gar nicht ob sich meine Bewerbungen in Krankenhäusern lohnen..
In ein Altenpflegeheim würd ich ungern und auch nicht in eine Sozialstation..
Habt ihr ideen wo ich mich noch bewerben könnte?

Ganz liebe Grüsse elisa
 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Willkommen im Club! Habe letzten September mein Examen gemacht, hatte dann zwischenzeitlich mal Arbeit - seit 01.06. gehöre ich auch zu den 5 Millionen in Deutschland...:angry: Ich kann nur raten: Gegen die einsetzenden Depressionen ankämpfen & unverdrossen weiter bewerben!

Ganz liebe Grüße,
Nutella Woman
 

Anika

Senior-Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
135
Beruf
Dipl. Pflegepädagogin; Krankenschwester
Flexibel muss man schon sein!

Hallo ihr zwei,
ist echt bescheiden momentan! Habt ihr mal im Internet geschaut unter http://www.netzeitung.de? oder in der Zeitschrift ´Die Schwester/DerPfleger´? Da sind schon einige Stellen drin, aber flexibel muss man sein, nicht ortsgebunden, auch bereit für Funktionsbereiche oder erstmal auf Prozente einlassen. Bei uns an der Klinik werde auch Leute aus Zeitarbeitfirmen eingestellt, vielleicht ist das was für euch?
Viel Glück & Erfolg & Geduld!
Anika
 

riesop

Newbie
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
14
Ort
Oberpfalz
Beruf
Altenpflegerin, Weiterbildung zur Lehrkraft für Pflegeberufe
Heil in der Flucht

Hallo,

sucht euer Heil in der Flucht. England, Schweiz, Österreich, Frankreich, Spanien, Irland, Niederlande, etc. Die Bezahlung ist fast überall höher als hier und die Arbeitsbedingungen sind zumeist auch wesentlich besser. Ich kenne bereits etliche Pflegekräfte, die Deutschland den Rücken kehrten und ihren Entschluß nicht bereuten. Zur Zeit büffelt einer meiner Exkolleginnen auf der Volkshochschule Spanisch, weil sie im Herbst in Madrid anfängt.
8O
Gruß riesop
 

Lindarina

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.05.2004
Beiträge
154
Alter
34
Ort
Nähe Magdeburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Häuslicher Intensivbereich
Oh Oh.
Wenn ich das so höre bekomme ich ja jetzt schon mit der Angst zu tuhen. Werde nächsten Sommer fertig und werde das gleiche Problem haben wie ihr wenn jetzt nicht bald ein Wunder geschiet.Da bleibt ja wirklich kaum noch eine andere Wahl über außer auszuwandern.

Lindarina
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.379
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Toll finde ich:
Ständig wird Einem gesagt man soll flexibel sein - aber wie wenn man ne Beziheung hat? Direkt aufgeben wegen dem Job?! Denke das wird nicht nur mir schwer fallen.
und 2 Jobs in derselben Gegend zu finden ist schon wieder um Einiges schwieriger.
In meinem BSP ist es auch so, dass meine Freundin jetzt nen unbefristeten Vertrag hat, den gibt man nicht so leicht für nen 12Mon befristeten auf... Wenn man denn überhaupt 2 findet :-/

Aber ich hab ja noch ein Jahr - vielleicht gibts dann wieder mehr Stellen als Arbeiter ;)
 

Ramona84

Senior-Mitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
145
Alter
35
Ort
Düren
Beruf
Krankenschwester
Examen und keinen Job

Hi Leute,

ich könnte mich wirklich richtig über den Arbeitsmarkt ärgern...:angry:
Es kann doch nicht sein, das vor ein paar Jahren Krankenschwester noch eines der sichersten Berufe gewesen sein sollen, und heute schreibt man sich dumm und dämlich an bewerbungen und man bekommt doch nichts!

Sind 28 Leute in unserem Kurs, und bisher haben nur "2" Leute einen Job...
Ich bin einen der wenigen glücklichen die es aus irgendeinem Grund doch noch geschafft haben einen Job in einem Behindertenheim zu bekommen (was ja nicht gerade viel mit einer Krankenschwester zu tun hat), doch ich bin froh überhaupt etwas zu haben.
Sogar meine besten Freunde, mit einem 1-er Durchschnitt haben mittlerweile über 50 bewerbungen geschrieben, es kommen aber direkt absagen zurück...

also so kann es doch nun wirklich nicht weitergehen...
:(
 

Anja76

Newbie
Mitglied seit
08.07.2005
Beiträge
4
Alter
44
Ort
Castrop-Rauxel
Beruf
Krankenschwester
Funktion
Mentorin
Ich bin im Moment in der Elternzeit. Meine Kollegin, ebenfalls in der Elternzeit wollte gerne wieder für 4-6 Tage im Monat arbeiten. Es ist deshalb so wenig, weil sie ihren Sohn nicht unterbringen kann. Leider ist mman ihr überhaupt nicht entgegen gekommen und sie arbeitet jetzt 8 Tage. Hätte sie diese nicht angenommen, hätte sie gar nicht erst wieder anfangen brauchen.
Der Weg zurück ins Berufsleben wird einem echt nicht leicht gemacht.
 

Elisa84

Newbie
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
16
Alter
36
Ort
Saarland
hallo

wie wir letzte woche erfahren haben werden bei uns im Krankenhaus 6 Leute übernommen..
doch wir sind 21 leute..
ich glaube man hätte mehr motivation zum lernen wenn man wüsste das man ne stelle hat..doch was will man machen?
ciao elisa
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.379
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Bei uns sinds diesmal 3
Letztes Jahr 0!

Soviel dazu...
 

Tia

Junior-Mitglied
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
90
Alter
36
Ort
München
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Orthopädie
Also ich bei uns ist es keiner der Übernommen wurde, ich bin noch am suchen, habe aber noch ein paar Bewerbungen am laufen.
 

Tina2310

Newbie
Mitglied seit
21.06.2005
Beiträge
4
OhOhOHOh!!!

Hi Ihr, ich hab auch letztes Jahr Examen gehabt, und hab 61/2 Monate gesucht.
Ich habe aber jetzt ne Stelle in einer Seniorenresidenz, mir wäre es auch lieber gewesen im KH,aber.......... die Lage sieht auch hier BESCHISSEN aus.:(
Und wie ich weis ist der Weg zurück ins KH nicht einfach , wenn du erstmal im AH gearbeitet hast.
Ich wünsche euch allen viel Glück, auf das Ihr was findet, ich drück euch auch die Daumen.:daumen:

Liebe Grüße Tina:nurse:
 

Nilly

Newbie
Mitglied seit
19.02.2005
Beiträge
7
Nach der Ausbildung arbeitslos?

Ich habe eine Frage, die sicher nicht nur mir im Kopf herumschwebt. Sicher, ich habe noch über drei Jahre bis ich examiniert bin (vorausgesetzt ich schaffe die Ausbildung), aber dennoch mache ich mir Gedanken über die Zukunft.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich keine Arbeitsstelle bekomme nach der Ausbildung? Ich finde es schon fast utopisch zu hoffen im Krankenhaus übernommen zu werden, diese Zeiten sind vorbei. Ich wohne in der Nähe von Düsseldorf, wo ich meine Ausbildung im Oktober beginnen werde, da ist schon alles in trockenen Tüchern (Vertrag EU etc.).

Hier sind viele Kliniken, es scheint mit, grade im Hinblick darauf, dass viele schon von Pflegenotstand sprechen unwahrscheinlich, nichts zu bekommen später. Sicher, es werden immer mehr Fachkräfte wegrationalisiert, aber man kann doch Schüler nicht alles machen lassen oder per PC pflegen.

Muss ich wirklich sosehr schwarz sehen? Die Entwicklungen sehen doch positiv aus auf dem Arbeitsmarkt, oder irre ich mich da? Die Tendenz geht doch dahin, dass wir in Deutschland immer weniger Pflegekräfte haben. Müssen wir da auch die Konkurrenz aus dem Osten fürchten durch die EU?

Ich lese auch so oft hier, dass es sehr sehr schwer ist eine Anstellung zu finden im Krankenhaus, es ist leichter eine in der ambulanten Pflege zu finden, die ja der Wachstumsmarkt der Pflege ist.

Wie seht ihr das, oder noch besser, was habt ihr für Erfahrungen?
 
T

thinkpink

Gast
Hi Leute!
Ich habe 2003 ausgelernt, da war es sehr schlimm mit Stellen. Ich bin dann los, habe eine Auszeit genommen und Au pair in Amerika gemacht. Im Dez 2004 bin ich zurückgekehrt und habe mich gleich nur in Wien beworben. Von 6 Bewerbungen bin ich auf 4 Vorstellungsgespräche und in allen 4 Kh hätten sie mich sofort genommen.
Hier ist nicht alles rosig, aber ich verdiene mehr als in Deutschland und für dieses Geld nehme ich auch die 12 Std Schichten in Kauf!
Vor allem nachdem was ich alles von Freunden in D gehört habe....
In der Uni in Regensburg musst Du 42 Std die Woche arbeiten wirst bezahlt wie ein 38,5 Std Kraft, nur zusätzlich wird Dir Urlaubs- und Weihnachtsgeld gestrichen! Das würd ich mir nie antun....
Für das was mir hier nicht gefällt werde ich aber dann auch noch mit 2 vollen, zusätzlichen Monatsgehälter entschädigt.....
Ich würds immer wieder machen! Auch wenn man sich, wenn man dann mal im Alltag ist über alles ärgert.... Aber ist es in D nicht genauso?????
:daumen:
 

Elisa84

Newbie
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
16
Alter
36
Ort
Saarland
hallllo

ich kann dir echt nur sagen das mein ganzer kurs 21 leute si ch im ganzen saarland bis in die pfalz berworben haben und ausser einen die ne stelle beim bund hat und noch einen die in ein altenheim geht hat niemand was..
ich will richtung dortmund weil mein freund dort arbeitet ichhab eigentlich gute noten doch ich hab mich in allen krankenhäusern in hamm,dortmund und umgebnung beworben doch nichts einfach nur absagen ich wär so glücklich wenn ich wenigstens mal ein Vorstellungsgespräch hätte:| aber naja ich wünsch dir mal mehr glück!!

lg elisa
 

Vanessa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
62
Alter
37
Ort
Saarland
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo Elisia....

Hast du vielleicht Bock in eine Praxis zu gehen die Ambulante Op´s durchführt?
Habe gehört das in Saarbrücken noch ne Stelle frei wäre.
Wenn du willst kann ich dir die Adresse geben.
Drück dir weiterhin die Daumen.
In welchem Krankenhaus hast du gelernt?

Liebe Grüße...
 

mara79

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
47
Alter
41
Ort
Saarland
Beruf
ex.Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Geriatrie
Funktion
WB PalliativCare; derzeit in WB zum Coach für interaktive Gesundheitsentwicklung,dann gehts weiter!
Ich arbeite in einem Altenheim, nähe SB...

Falls jemand Interesse hat... kann gut sein, dass ab September/Oktober bei uns ne Stelle frei wird :up:

Wir sind zwar nicht tarifgebunden und bekommen kaum Zulagen... aber es ist ein kleines Haus ... eher familiär ... und man kann sich bei uns wohlfühlen :engel:

Falls jemand mehr wissen möchte, dann gern per PN ...

:hicks:
 

Elisa84

Newbie
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
16
Alter
36
Ort
Saarland
danke schön

Hallo
vielen dank ihr 2, ich richte es mal an die Leute aus meinem Kurs weiter...
mich interessiert das ambulante operieren total..jedoch hab ich vor nach Dortmund zu meinem Freund zu gehen :( ..und wie es da aussieht muss ich mal gucken.. ich lerne zur Zeit in Neunkirchen..
so klein ist die welt
lg elisa :daumen:
 

Angel78

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
74
Alter
42
Ort
Niedersachsen
Beruf
Pflegedienstleitung ambulant
Akt. Einsatzbereich
Ambulanter Pflegedienst
Funktion
Pflegedienstleitung
Hallo Elisa,


auf der einen Seite gibt es die Möglichkeit in der Zeitschrift " Die Schwester, der Pfleger" nach offenen Stellen zu suchen. Du kannst dich natürlich auch bei Ortverbänden bewerben, wie zum Beispiel DRK, AWO,ASR und da auf dem Rettungswagen mitfahren oder du bewirbst dich in einem Bundeswehrkrankenhaus in deiner Nähe oder gehst am besten als Sanoffizier direkt zum Bund, denn das scheint momentan wirklich der einzige sichere Arbeitsplatz zu sein.:trinken:

Ciao Angel:daumen:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!