Stationssitzung - Pflicht hinzugehen?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von whiteangel1112, 03.02.2012.

  1. whiteangel1112

    Registriert seit:
    28.05.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv (neurologisch/-chirurgisch)
    Hallo,

    hab da mal ne Frage, weil bei uns auf Station momentan ziemlich disskutiert wird.
    Es ist so, dass unsere SL alle 4-6 Wochen eine Stationssitzung haben will, die Termine aber ziemlich kurzfristig erst bekannt gibt. Gestern hat sie für nächste Woche einen Termin bekannt gegeben, und wir müssen dort erscheinen.
    Das ich z.B. aber einen Termin habe, für den ich mir extra Frei gewünscht habe, interessiert nicht. Da müsste ich ihrer Meinung nach eine Krankmeldung vorlegen, wenn ich doch zum Arzt gehe (ihre Aussage). Das es sich bei Terminen aber nicht unbedingt immer um ärztliche handelt, dass Argument ging unter.
    Zudem fahre ich sowieso immer schon fast 45km einfach, dass heißt, wenn ich Frühdienst hab und um 18.30 Uhr ist Stationsbesprechung, hab ich an dem Tag die doppelte Fahrtstrecke. Und am nächsten Morgen aber wieder Früh.

    Wie ist das nun geregelt? Hab im Inet und hier nichts passendes gefunden, was die Frage genau beantwortet.

    Aber ich sehe es nicht ein, Termine abzusagen, die ich wesentlich früher gemacht habe (im Dezember), für einen kurzfristigen Termin der Stationssitzung abzusagen. Denn sonst komme ich ja nie zu etwas....

    Lg
    Whiteangel
     
  2. diselia

    diselia Gast

    Habt ihr mal versucht sie zu fragen, warum sie nicht den nächsten termin einer sitzung an der jetztigen sitzung festlegen kann? so handhaben wir das bei uns. somit immer 4 wochen vorlaufzeit. in ausnahmefällen wird ein mitarbeiter auch von der pflicht befreit und muss dann das protokoll lesen. eine entscheidungshandhabe hat er dann natürlich nicht mehr. ( wobei man diesen mitarbeiter ja auch im voraus über wichtige entscheidungen fragen kann. )
    lg
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wir legen die Termine sogar schon fürs ganze Jahr fest.

    Die Teilnahme ist bei uns nicht Pflicht, das Lesen des Protokolls allerdings schon. Es gibt aber keine gesetzliche Regelung dazu. Höchstens hausinterne Anweisungen.

    Habt Ihr die SL mal um regelmäßige Termine oder um frühzeitige Ankündigung gebeten?
     
  4. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    154
    Wenn wir aus dem frei heraus zu einer Besprechung kommen, bekommen wir dafür Überstunden inklusive Wegezeit.
     
  5. Barotrauma

    Barotrauma Gast

    Ein Dienstplan ist bindend für beide Seiten und kann nur mit Zustimmung der jeweils betreffenden Person, also dir geändert werden.

    Wenn du an dem Tag FREI hast und das ursprünglich auch im Dienstplan so geplant war, bist du nicht verpflichtet hinzugehen, da FREI frei bleibt. So wie du das schilderst, ist es ja erst festgelegt worden, als der Dienstplan bereits auslag, somit ist der Ursprungsplan bindend und eine Teilnahme aller, die an diesem Tag ursprünglich mit FREI geplant waren freiwillig. Kannst deine SL ja mal auf das so genannte Weisungsrecht aufmerksam machen (§106GeWO) dieses sagt zwar, dass der Arbeitgeber (und dein SL erstellt den DP im Auftrag deines AG) das Recht hat festzulegen, wie, wann, wo und in welchem Umfang der AN seine Arbeitsleistung zu erbringen hat, aber mit der Ausgabe des DP hat er dieses Recht verbraucht.

    Guggste mal hier: ver.di: Mein Frei
     
  6. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Selbst wenn die SL die Termine frühzeitig auf einem Zettel aushängt und den Dienstplan später, gilt der Dienstplan, da dies ein offizielles Dokument ist. Die SL muss die Teamsitzungen dann im Dienstplan einplanen. Macht die das nicht und Du hast Frei, dann hast Du Frei!
     
  7. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Wir haben alle 2 Monate unsere Teamsitzungen, die als Arbeitszeit deklariert ist. Immer von 17-19 Uhr. Dort wird reihum von den anwesenden MA Protokoll geführt. Diese Teamsitzung ist per Dienstanweisung eine Pflichtveranstaltung für alle MA, außer er hat frei, Urlaub oder ist krank.
    Die nachträgliche Kenntnisnahme per Handzeichen desselben ist ebenso Pflicht für die nicht anwesenden MA.

    Der Termin für die kommende Sitzung wird in der aktuellen Teamsitzung bekanntgegeben und am nächsten Tag im OP-Büro und auf der Infowand im OP ausgehängt.
    So hat jeder MA Zeit sich diesen Tag in seinem Kalender als festen Termin zu notieren.

    LG opjutti
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stationssitzung Pflicht hinzugehen Forum Datum
Psychiatrie in der Ausbildung als Pflichteinsatz Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 29.09.2016
Kurs für pflegende Angehörige ab 01.07. verpflichtend? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 28.06.2016
News DBfK: Arbeitgeber haben eine Fürsorgepflicht! Pressebereich 02.05.2016
News Aufsichtspflicht: Heim von Strafe wegen Sturzes befreit Pressebereich 15.04.2016
Aufbewahrungspflicht alte Dienstpläne Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.11.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.