Stationseinsatz

SchwarzesSchaf

Junior-Mitglied
Registriert
04.08.2004
Beiträge
45
Alter
34
Ort
nähe Heilbronn
Beruf
Azubi Krankenschwester
Hi!


Ich werde demnächst meinen ersten Stationseinsatz bei uns auf der M1- Innere Medizin (ich glaub speziell bzw. vorwiegend f. männer) haben.
Da ich leider keinerlei Vorerfahrungen habe, wollte ich fragen was alles auf mich zu kommen wird. Mit welchen Tätigkeiten kann ich rechnen und besonders welche Patienten kommen auf mich zu? Wie läuft denn so durchsch. ein Tag ab?

Ich danke schon für eure Nachrichten,
so sprach,
SchwarzesSchaf
 
Zuletzt bearbeitet:

aries82

Senior-Mitglied
Registriert
21.01.2004
Beiträge
123
Hallo Schwarzes Schaf,


tja, Deine Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Innere ist ja nicht gleich Innere, denn eigentlich hat sich auch jede internistische Station auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert, z.B. Herz, Gastroenterologie, ... . Nun kommt es darauf an, auf welcher internistischen Station Du eingesetzt wirst.
Ich selbst war auf einer gastroenterologischen Station eingesetzt, hatte viel mit sehr alten, multimorbiden und sterbenden Patienten zu tun. Meine Hauptaufgabe war vieles im Bereich Grundpflege, dazu gehören aber auch weiterhin Dinge, wie Infusionen, Umgang mit PEG/PEJ und auch kleinere Wundbehandlungen. Und dann auch die "Versorgung" von verstorbenen Patienten.

Vielleicht kann ich Dir noch ein bißchen besser weiterhelfen, wenn Du mir sagen kannst, für welchen Bereich sich diese internistische Station spezialisiert hat.

Liebe Grüße ... *Aries*
 

SchwarzesSchaf

Junior-Mitglied
Registriert
04.08.2004
Beiträge
45
Alter
34
Ort
nähe Heilbronn
Beruf
Azubi Krankenschwester
oh..

Hallo aries!


Zunächst einmal danke ich dir für deine antwort.
mensch, da bin ich ja überfragt-lol.
Leider habe ich keine Ahnung, auf was sich die Station spezialisiert hat. Wir haben nur einen Plan bekommen mit den einzelnen Stationen in denen wir das erste Jahr eingesetzt werden. Da steht dann nur M1, M3 oder C2 usw. :schraube:

Nun ja, dann werde ich mich wohl Mittwoch überraschen lassen.:zunge:

Wird es aber die gastroenterologische Station sein weiss ich durch dich was mich so u.a. erwarten wird.

Es dankt,
SchwarzesSchaf
 

catweazle

Poweruser
Registriert
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
48
Ort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Ich arbeite auch auf Gastroenterologie (etwa 8 Jahre oder so).
Unser Prof ist Guru für ERCPs (Untersuchungen von Bauchspeicheldrüese und Gallengängen), die Verweildauer ist meist kurz.
Bei uns liegen immer einige pflegebedürftige Patenten, aber weniger als auf einer Inneren für Apoplex u.ä., und auch diese oft nur kurz zur Anlage einer PEG (Ernährungssonde durch die Bauchdecke).
Der Schwerpunkt ist Diagnostik. Oft wird danach zur OP verlegt.

Viel PatientInnen jedoch mit inoperablen Tumoren kommen immer wieder zu uns für palliative Maßnahmen und sterben hier.

Meist hat man für die Morgenpflege bis ca. halb neun Ruhe (das reicht normalerweise bei uns völlig aus) und danach ist die Hölle los (Entlassung, Aufnahme, Diagnostik usw.)
Für Deine Frage: Etwas Körperpflege, manchmal Wund- und Drainagenversorgung, Essen reichen auch mal, bei Untersuchungen zugucken, organisatorisches, und sich mit Verdauungsproblemen beschäftigen (Toilette....). Und ein offens Ohr haben für Sorgen und Nöte, ganz wichtig!

Aaaaaber: Das gilt für meine Station. Auch Gastroenterologen können halt Schwerpunkte haben.

Typische Krankheiten: Krebs und Entzündungen im Magen-Darm-Trakt.


Auf einer "allgemeinen" Inneren hingegen erwartet Dich alles Mögliche (*erinneranzivildienst*), die meisten Krankheiten treten da v.a. im Alter auf (Herzgeschichten, Schlaganfälle, Bluthochdruck, TyIIDiabetes), entsprechend hast Du da viele ältere Leute, die natürlich auch unterschiedlich fit geblieben sind. Also meist recht viel Hilfe bei der Körperpflege, eventuell auch beim Laufen und Essen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!