Starkes Schwitzen nach Hirnmassenblutungen

eggmok

Junior-Mitglied
Mitglied seit
28.05.2009
Beiträge
41
Alter
32
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Pulmologische Intensiv
Hey leute..
Ich hatte letztens eine Patientin mit Z.n. Massenhirnblutungen. Sie trug eine linksseitige spastische Parese und eine extreme Schweißsekretion davon. Nun meine Frage, wie kann es kommen, dass diese Frau im Bett liegt, in drei Decken eingemummelt, und friert wie ein Schlosshund, gleichzeitg aber auch klatschnass geschwitzt ist.
Das starke Schwitzen und gleichzeitige Kälteempfinden hat sie auch, wenn sie nicht so dick zugedeckt ist:knockin:
Kennt ihr ähnliche Fälle? Wenn ja, was kann man machen?

 

nurse-nicolle

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.10.2009
Beiträge
47
Beruf
KS/PAL/Dozentin für Pflegeberufe
Akt. Einsatzbereich
Fachschule für Pflegeberufe
Funktion
Ausbilder
Ein Grund für das starke Schwitzen und gleichzeitige Frieren kann die Beeinträchtigung des Temperaturregulationszentrums im Hypothalamus sein, bei einer Hirnmassenblutung nicht selten.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!