Standzeiten von Cellsaver-Blut

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Schöhler, 12.02.2003.

  1. Schöhler

    Schöhler Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    sollte das Thema im Bereich OP besser aufgehoben sein, bitte verschieben..;o)

    Hat jemand eine Ahnung, wie lange das Blut Reservoir des Cell Savers (also vor dem zentrifugieren-oder-wie-auch-immer-es-aufbereitet-wird) stehen darf?
    (Hintergrund: Pat. nach Cardiochir. OP, Zeugin Jehovas, Blutungsmenge NOCH zu gering, um die Maschine anzuwerfen, kam mit Kardiotomiereservoir und Cell Saver Maschine auf Intensiv)...

    Ich weiß nicht wie ich die Frage präzisieren kann, ich hab einfach keine Ahnung von Cell-Saver, weiß nur grob was man damit anfangen kann..;o)

    Gruss

    Schöhler
     
  2. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo Schöhler,

    die Standzeit von Cellsaver Blut beträgt maximal 6 Stunden.

    Interessant wäre natürlich die Frage, wo sich das Blut befindet.

    a- im Reservoire mit Heparinlösung versetzt

    b- in der Glocke

    c- im Retransfusionsbeutel

    Im Retransfusionsbeutel ist das Heparin bereits ausgewaschen, so das die Standzeit kürzer sein müsste.

    Bei Unsicherheiten kann man bei der Herstellerfirma des Cellsaver nachfragen, die lassen sich aber leider immer sehr viel Zeit mit den Rückantworten.

    Aber 6 Stunden ist definitiv die maximale Standzeit .

    Bei Rückfragen melden.
     
  3. Schöhler

    Schöhler Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hi Rabenzahn,

    danke für die prompte Antwort..;o)

    Glocke ist klar, was meinst Du mit Reservoir? Das Ding am Cellsaver, in dem das Blut aufbereitet wird?

    Aber 6h wurde auf STation auch "geschätzt" bzw. gemutmasst....


    Schöhler
     
  4. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo Schöhler,

    Reservoire ist der Xylinder mit einem Schaumstoffkern, in welchem das Blut gesammelt wird. Der Schaumstoffkern hat die Aufgabe Partikel wie z.B. Knochnesplitter , Gewebe oder auch Fett zurück zu halten bzw. auszufiltern, damit dieses nicht die Schläuche oder Glocke verstopfen.

    Ich hoffe es hat Dir deine Antwort ausführlich beantwortet.

    Welchen Cellsaver habt ihr im Einsatz ?
     
  5. dortmunder

    dortmunder Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    nahe Fulda
    dauer

    hallo!

    auch bei uns wird das drainierte bis zu 6 h in einem reservoir mit 15o0o iE heparin angesammelt, um anschließend aufbereitet zu werden.
    allerdings müssen dazu schon 1000ml im topf sein.

    grüße

    Der Dortmunder
     
  6. WOFR

    WOFR Gesperrt

    Registriert seit:
    11.03.2004
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I
    Ort:
    Dorsten
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Bereichsleitung
    Hallo @ll

    bei uns gilt deine Standzeit vom 6 Std. im Auffangbeutel, natürlich mit Heparin (15.000 I.E.)
    versetzt. Die Aufarbeitung beginnt bei 800 ml.

    bis denne
    Frank
     
  7. francisella

    francisella Newbie

    Registriert seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Ort:
    Nürnberg
    Moin moin,
    muß Rabenzahn recht geben. Aufbereitet wird ab der 6. Stunde nach Schnitt (OP). Dann kommt es auf den Blutverlust an ,eigenen EK`s und natürlich`auf`s Hb.Und nicht zu vergessen auf den jeweiligen Doc.
    MfG
    franci
     
  8. tobi-rgbg

    tobi-rgbg Newbie

    Registriert seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger (in Fachweiterbildung Anä/Int)
    Ort:
    Rgbg
    bin zwar neu hier möcht aber auch was loswerden.
    bei uns wird ab dem auffangen des blutes auch mit der 6 h regel gearbeitet, aber dann muss es innerhalb dieser 6 h wieder transfundiert sein!
    und wir brauchen keine 600 oder 800 ml blut um es aufzubereiten, sondern
    des gerät fängt sofort an!
    Fragts mich aber net wie es heist, glaub C.A.S.T. oder so
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Standzeiten Cellsaver Blut Forum Datum
CellSaver Qualitätskontrolle Intensiv- und Anästhesiepflege 26.10.2011
TEP & Cellsaver Intensiv- und Anästhesiepflege 23.10.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.