Standard Tubusfixierung

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Kim1911, 04.05.2009.

  1. Kim1911

    Kim1911 Newbie

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Stationsleitung, QMB
    Hallo,

    wie fixiert ihr bei euch in der Klinik bei beatmeten Patienten den Tubus? Bei uns werden die mit Pflaster fixiert und ich stelle immer wieder fest, das das zu Hautläsionen bei einzelnen Patienten führt. Wie regelt ihr das? Könnt ihr mir sagen ob es dafür einen Pflegestandard gibt? Und wenn ja, wo?

    Ich danke euch für die Antwort.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  2. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo,

    wir fixieren meistens mit nem Tubus-Fixierband, selten auch mal mit Pflastern / einem Klebe-Set und wenns schnell gehen muss halt mit der guten alten Mullbinde.

    Ich könnte mir vorstellen, dass Tubus-Fixierbänder ( egal in welcher Ausführung ) am häufigsten eingesetzt werden, gefolgt von der Klebe-Methode.

    Gibt es denn bei Euch keinen entsprechenden Standard? Ich denke viele Häuser haben einen entsprechenden Standard - der Dir aber nicht viel bringen wird, da die Variationsmöglichkeit dabei imho nicht sonderlich gross ist.

    Gruss Cys
     
  3. Baeumchen

    Baeumchen Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester A/I
    Ort:
    Braunschweig
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre ITS
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Wir haben in unserem Klinikum keinen Standard, der auf allen ITS gleich durchgeführt wird, jede ITS fixiert die Tuben anders (leider!).

    Bis vor zwei Jahren haben wir bei uns den Tubus nur mit einem tg1-Schlauch-Bändchen fixiert. Dann wurde der Hersteller gewechselt und die Elastizität hat sich verändert und innerhalb von 24 Stunden ist der Tubus bis zu zwei Zentimeter hinausgerutscht und mußte ständig in der Lage korrigiert werden. Seit dem fixieren wir mit Pflaster und Bändchen (doppelt hält besser).
    Nekrosen bilden sich bei uns nur bei den nasal intubierten MKG-Patienten, die kommen meist schon mit einer Druckstelle aus dem OP, da der Tubus im Nasenflügel stark nach oben gebogen und auf der Stirn fixiert wird.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  5. S.Schäfer

    S.Schäfer Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Witten (NRW)
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Bei uns in der Anästhesie wird immer mit Pflastern fixiert, wobei mir bei "normalen" Patienten noch nicht aufgefallen ist, das es zu Hautläsionen kommt. (Normal= unempfindliche Haut)
    Ich denke wir haben da auch ein gutes Fixierungspflaster (Name guck ich morgen mal nach).
    Es ist ja auch immer eine Frage wie das Pflaster auf die Haut aufgebracht wird, da es immer noch Leute gibt, die es leider unter Zug auf die Haut kleben und somit Hautirretationen erzeugen.
     
  6. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Da interessiert mich allerdings doch, welche Eingriffe bei Euch 8 ( - 12 ) Stunden dauern, was in etwas dem entspricht, was als gängiges Intervall des Tubusumlagerns gelten dürfte. Im Anästhesiebereich ist mir das auch noch nie aufgefallen, liegt aber sicher eher an der kurzen Liegedauer der Schnorchel in den Patienten.

    Gruss Cys
     
  7. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Wir fixieren mit speziellen Tubushaltebändern - sehr sicher und hautschonend.
     
  8. Kim1911

    Kim1911 Newbie

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Stationsleitung, QMB
    Bei uns sind die Patienten deswegen solange intubiert, bis sie entweder tracheotomiert werden da wir eine Weaningstation sind. Wir haben viele Patienten mit Lungenschäden und aufgrund der Cortisontherapie kommt es bei Tubusfixierungen mit Pflaster dann zu Hautläsionen. Dem würde ich gerne vorbeugen. Kennt einer von euch daher noch eine andere Möglichkeit?
    Danke und liebe Grüße
    Kim
     
  9. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Welche denn ?
     
  10. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Hersteller kann ich jetzt spontan nicht nennen. Die funktionieren mit Klett: einmal selbstklebend um den Tubus, dann das Band um den Tubus und dann das Band um den Kopf und ebenfalls mit Klett verschließen.
    So ähnlich wie diese: **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**
     
    #10 firewoman1402, 25.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2009
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Die Dinger heissen Tubo-clip und sind von der Firma Novo.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  12. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    da könntest du rechthaben
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Standard Tubusfixierung Forum Datum
Standard zur Schülereinarbeitung erstellen Pflegestandards und Qualitätsmanagement 17.10.2016
News DNQP aktualisiert Expertenstandard Pressebereich 11.08.2016
News Hilfsmittel : Verbindliche Qualitätsstandards ! Pressebereich 11.08.2016
Einführung von Expertenstandards Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 20.06.2016
Standard zu Infusionen? Pflegestandards und Qualitätsmanagement 26.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.